Sonntag, 08.06.14 - Hoppegarten - 5. Renntag
Diana Trial Gruppe II
12:00 Uhr
Hoppegarten
Goetheallee 1
15366 Hoppegarten
Deutschland

Hier geht es zum Nachbericht: Gestüt Ittlingens Longina bezwingt Weltmacht im Diana-Trial

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
1 Preis von Babelsberg
1. Pipita, 2. Fibonacci, 3. Gozzoli, 4. Silenzio Mo, 5. Cosinus, 6. Jumeirah
Agl. III, 2.800 m, F
2 Preis der Brandenburger Kommunalwirtscha...
NINFEA (2011), St., v. Selkirk - Night Lagoon v. Lagunas, Zü. u. Bes.: Dr. Christoph Berglar, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 73,5 kg, 2. Flamingo Rose (Areion), 3. Amalua (Tiger Hill), 4. Lilydale, 5. Green Wings, 6. Leukothea, 7. Pasca Bella
Kat. D, 1.800 m, F
3 Preis der Sparkasse Märkisch-Oderland
1. Toward Glory, 2. Titania, 3. Harathea, 4. Concordia, 5. Peace of Glory, 6. Ipos, 7. Alberto Hawaii, 8. Turgenjew, 9. Ciel de Loire, 10. What Legend
Agl. II, 1.600 m, F
4 Preis von Potsdam
1. Savignon, 2. Gregorious, 3. Royal Rubin, 4. Amondo, 5. Sweet Devil, 6. Madrilena, 7. Cyrus, 8. Bear Paolina, 9. Chrysanthus, 10. Gonscharga, 11. Fiftys Brother
Kat. F/Agl. IV, 1.800 m, F
5 Preis der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH
1. Messi, 2. Szoff, 3. König Arte, 4. I fight for kisses, 5. Paris Rose, 6. Precious Fire, 7. Jackobo, 8. Se Gray
Kat. B/Agl. I, 1.800 m, F
6 Preis der Bäckerei Dreißig
POLSKI POSEIDON (2011), H., v. Areion - Polska Infa v. Trempolino, Zü.: Gestüt Idee, Bes.: Rennstall Darboven, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Wladimir Panov, GAG: 70,5 kg, 2. Identity (Manduro), 3. Fleurico (Shirocco), 4. Borneo, 5. Martha
Kat. D, 2.400 m, F See video
7 Diana-Trial
LONGINA (2011), St., v. Monsun - Love Academy v. Monsun, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen, Bes.: Gestüt Ittlingen, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 91,5 kg, 2. Weltmacht (Mount Nelson), 3. Kamellata (Pomellato), 4. Papagena Star, 5. Ardeola, 6. Turmalina, 7. Pitrella, 8. Veligandu, 9. Danza Classica
Gruppe II, 2.000 m, F See video
8 Preis von Cottbus
1. Kalypso King, 2. Kimara, 3. Niron, 4. Bonni Toyl, 5. Desert Flower, 5. Akiyano, 7. Fighting Storm
Kat. F/Agl. IV, 1.400 m, F

Diana-Trial mit Weltmacht und Co. am Pfingstsonntag in Hoppegarten

Eine der Favoritinnen im Diana-Trial: Gestüt Röttgens Weltmacht warmit Andreas Helfenbein im Kölner Stutenrennen 6 Längen voraus ... Foto: www.kl atuso.com - Klaus-Jörg TuchelEine der Favoritinnen im Diana-Trial: Gestüt Röttgens Weltmacht warmit Andreas Helfenbein im Kölner Stutenrennen 6 Längen voraus ... Foto: www.kl atuso.com - Klaus-Jörg TuchelSportlich bietet die Rennbahn Hoppegarten ihren Gästen am Pfingstsonntag ein absolut hochklassiges Programm. Im Mittelpunkt steht das mit €70.000 dotierte Diana-Trial (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!). Dieses Rennen der Europagruppe II hat sich in den letzten Jahren zum wichtigsten Aufbaurennen für den klassischen Henkel-Preis der Diana, Gr. I,  entwickelt, der am 3. August in Düsseldorf ausgetragen wird. Dementsprechend treffen sich die besten 3-jährigen Stuten um über die Distanz von 2.000 Metern die Diana-Favoritin zu küren.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Erste Chancen auf diesen Titel haben Weltmacht, die in den berühmten 4711-Farben des Gestüts Röttgen an den Start geht, Longina aus dem Gestüt Ittlingen und die französische Gaststute Kamellata aus dem Stall von Henri-Alex Pantall. Besondere Aufmerksamkeit genießen selbstverständlich auch die in Hoppegarten von Uwe Stech beziehungsweise Roland Dzubasz trainierten Pitrella und Veligandu. Bei der letztgenannten handelt es sich um die Halbschwester der legendären Vanjura, die das Diana-Trial 2010 unter Jubelstürmen gewann und schon deshalb eine große Anhängerschar auf sich vereinen wird. Für Pitrella ist es erst der zweite Start in ihrem Leben, den ersten konnte sie am Ostersonntag siegreich in Hoppegarten gestalten. Außerdem hat sie mit Dennis Schiergen einen Reiter im Sattel, der schon häufiger mit taktisch ausgefeilten Ritten glänzen konnte.

Das Feld der zehn Stuten wird komplettiert durch Ardeola aus dem Traditionsgestüt Schlenderhan, Longina, die Peter Schiergen in Köln trainiert, Danza Classica, die von Waldemar Hickst gesattelt wird sowie der Karlshoferin Kalema und Turmalina, die Trainer Jens Hirschberger an den Start bringt. Für die Wettfreunde gibt es im Diana-Trial mit der Super-Dreierwette, in der eine Ausschüttung von €10.000 garantiert ist, noch einen besonderen Anreiz.

Garniert wird das Hauptrennen durch erstklassige Handicaps - den Preis der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, einem Ausgleich I über 1.800 Meter, und den Preis der Sparkasse Märkisch-Oderland" einem Ausgleich II über 1.600 Meter. Im "reis der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH rücken acht Pferde in die Startboxen ein, darunter mit Szoff ein weiterer Schlenderhaner mit ausgezeichneten Chancen. Seine Hauptgegner sind MessiPrecious Fire und Paris Rose.

Das vierte Rennen, der Preis von Potsdam, wird mit der Viererwette mit einer Garantieauszahlung von ebenfalls €10.000 gelaufen.

Berliner und Brandenburger Damen zeigen ihre besten Hutkreationen in Berlins größtem Hutwettbewerb

Neben erstklassigen Pferderennen erwartet die Rennbahn an diesem Tag auch ein Schaulaufen der extravagantesten Kopfbedeckungen. Am Ladies Day bereits zur Tradition geworden, findet am Pfingstsonntag bereits zum sechsten Mal der größte Hutwettbewerb Berlins statt. Alle großen und kleinen Damen sind herzlich eingeladen, ihre Kreationen zu präsentieren und in insgesamt drei Wettbewerbskategorien prämieren zu lassen: "elegant und glamourös", "kreativ und selbst gemacht" und "Mutter und Kind". Die Qual der eleganten Wahl haben rbb-Moderatorin Britta Elm, Entertainerin Dagmar Frederic, Designerin Nanna Kuckuck und Miss Brandenburg Stefanie Heinrich. Auf die Siegerinnen der einzelnen Kategorien warten tolle Preise,  darunter eine Handtasche von ESCADA, ein zweitägiger Mal-Workshop für 2 Personen bei der Künstlerin Isabelle Zacher-Finet und ein IMAGO Gutschein für ein Ganzkörper­Porträt in der einzigen begehbaren Großformatkamera der Welt. Die ersten 1.000 teilnehmenden Damen mit Hut werden mit einen Glas Sekt begrüßt.

"Pferde begeistern - sie sind schön, stark und schnell. Darin ähneln sie der brandenburgischen Wirtschaft, die sich im Trab und mitunter im Galopp in wenig mehr als zwei Jahrzehnten ein gutes "Standing" erarbeitet hat. Hoppegarten ist ein Ort, an dem sich Tradition und Moderne treffen. Beides kennzeichnet unser Land. Ich danke den Initiatoren, der Rennbahn Hoppegarten und dem Verein "pro Brandenburg", für ihre Entschlossenheit, den Renntag der Brandenburger Wirtschaft zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender der Hauptstadtregion zu machen", so Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke.

Nächster Renntag bereits am 15. Juni 2014

Direkt nach dem Ende des letzten Rennens beginnt bereits die Vorbereitung für den darauffolgenden Renntag am 15. Juni 2014. Der Deutsch-Mongolische Renntag ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen in der Reihe der Jubiläums-Feierlichkeiten anlässlich der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen der Mongolei und der Bundesrepublik Deutschland. Sportliches Highlight an diesem Rennsonntag ist der mit €27.000 dotierte  Hoppegartener Sprint-Cup über 1.000 Meter auf der Geraden Bahn.

Quelle und weitere Infos: www.hoppegarten.com



Diana-Trial als Highlight am Pfingstsonntag in Hoppegarten

Mit Hut, Charme und erstklassigen Pferderennen steht der Pfingstsonntag, 8. Juni 2014, ganz im Zeichen der eleganten Damenwelt. Unter der Schirmherrschaft und Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke präsentiert die Rennbahn Hoppegarten an diesem Tag den 2. Renntag der Brandenburger Wirtschaft und den Ladies Day. 

Ladies Day: Sekt-Empfang und Berlins größter Hutwettbewerb

Zum traditionellen und größten Hutwettbewerb Berlins erwartet die Rennbahn ein Schaulaufen der extravagantesten Kopfbedeckungen. Die prominent besetzte Jury prämiert die besten Hutkreationen in insgesamt drei Wettbewerbskategorien: "elegant und glamourös", "kreativ und selbst gemacht" und "Mutter und Kind". Die Qual der eleganten Wahl haben Rallyefahrerin Heidi Hetzer, rbb-Moderatorin Britta Elm, Entertainerin Dagmar Frederic und Designerin Nanna Kuckuck. Auf die Siegerinnen der einzelnen Kategorien warten hochwertige Preise, darunter eine Handtasche von Escada, ein Mal-Workshop für 2 Personen bei der Künstlerin Isabelle Zacher-Finet und ein IMAGO- Gutschein für ein Ganzkörper­Porträt in der einzigen begehbaren Großformatkamera der Welt. Die ersten 1.000 teilnehmenden Damen mit Hut werden mit einem Gläschen Sekt begrüßt. 

Zweites Highlight der Berliner Saison mit Deutschlands schnellsten Rennstuten

Die Pferdedamen stehen am Pfingstsonntag in Hoppegarten beim Diana-Trial im Vordergrund. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDie Pferdedamen stehen am Pfingstsonntag in Hoppegarten beim Diana-Trial im Vordergrund. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit dem mit €70.000 dotierten"Diana-Trial steht eines der ganz großen Highlights der Berliner Rennsaison im Mittelpunkt. Erstmals 2009 in Hoppegarten ausgetragen, wurde das Gruppe II-Rennen in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt der besten 3-jährigen Stuten sowie der wichtigsten Vorprüfung für das Stuten-Derby, den Henkel-Preis der Diana in Düsseldorf. Die Zweite des Diana‐Trials 2009, Night Magic, siegte später im Preis der Diana und im Großen Preis von Baden, danach wurde sie zum "Galopper des Jahres" gewählt. 2010 dann der unvergessliche Erfolg der in Hoppegarten von Roland Dzubasz trainierten Fuchsstute Vanjura in den Farben von Matthias Barth. 2011 gab es ein Herzschlagfinale, das die Schlenderhanerin Selkis als 182:10 Außenseiterin im letzten Galoppsprung mit Nase gewann. 2012 siegte Gestüt Etzeans großartige Monami und im letzten Jahr konnte Ars Nova aus dem Stall Salzburg den Triumph ihrer Stallgefährtin Night Magic wiederholen. Vor dem Streichungstermin am Montag, dem 02. Juni, sind aktuell noch 18 Stuten für dieses Rennen engagiert, darunter je eine aus Polen und Frankreich. 

Außerdem erwarten die Zuschauer weitere sportliche Höhepunkte mit jeweils einem Ausgleich I und einem Ausgleich II. Ausgetragen wird auch ein weiterer Vorlauf zur Sparkassen Sprintserie 2014 auf der Geraden Bahn. Schon am letzten Renntag sorgten die unmittelbar am Publikum vorbei rasenenden Vollblüter in diesem Rennen für Gänsehaut bei den Zuschauern.

Neben den sportlichen Highlights und extravaganten Hüten gibt es wie immer auch ein tolles Programm für Familien und Kinder. Ein kostenloser Kindergarten, der Kinderspielplatz sowie Hüpfburg, Bastelstraße und Ponyreiten bieten der ganzen Familie einen Kurzurlaub im Grünen.

Der kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainer und Infos nach dem Nennungsschluss ab Donnerstag: Klick!

Quelle und weitere Infos: www.hoppegarten.com


Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!