Mittwoch, 07.08.13 - Köln - 9. Renntag
After-Work-Renntag, Nymphea BBAG Auktionsrennen
16:30 Uhr
Köln
Rennbahnstr. 152
50737 Köln
Deutschland

Hier geht es zum Nachbericht: Smoke on the Water wird seiner Favoritenrolle im Kölner BBAG Auktionsrennen gerecht

Kölner After-Work-Renntag mit dem Nymphea BBAG Auktionsrennen

Die Rennbahn in Köln-Weidenpesch. www.galoppfoto.deDie Rennbahn in Köln-Weidenpesch. www.galoppfoto.deDer letzte diesjährige Kölner Mittwoch-Termin und After-Work-Renntag wartet mit einem echten sportlichen Highlight auf: dem Nymphea BBAG Auktionsrennen.  Beginn ist um 17.00 Uhr, und das erste Rennen startet um 17.25 Uhr.

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
1 Sehrezad-Rennen
NOT EXPECTED (2010), St., v. Dubawi - Nonette v. Marju, Zü. u. Bes.: Gestüt Weiherwiesen, Tr.: Andreas Trybuhl, Jo.: Jozef Bojko, 2. Anna Bora (Big Shuffle), 3. Quadrille (Dai Jin), 4. Palace Secret, 5. Zamfara, 6. Pharah Moheba, 7. Genesis
Kat. D, 1.850 m, F
2 Jakob Isola-Rennen
1. Henry Morgan, 2. Brummer, 3. Red River Canyon, 4. Lucky Jo, 5. Anna Bellamy, 6. Gold of Dubai, 7. Champion's Way, 8. Royal Hero, 9. Bonasera, 10. Lunar Prospect, 11. Wild Honey, 12. Halliday, 13. Othelco
Kat. F/Agl. IV, 2.200 m, F
3 Preis der Jansen GmbH
1. Vezzali, 2. Sumaya, 3. Souln'Jazz, 4. Tadhkeer, 5. Chaudoun, 6. Emiglia, 7. Sauber, 8. Smart Shuffle, 9. Serko (H), 10. Sinaola, 11. Jefferson, 12. Rich Prince, 13. Look Out, 14. Betsy Princess, 15. Huck Finn, 16. Cool Eagle
Kat. F/Agl. IV, 1.850 m, F
4 Preis der Hufbeschlagschmiede Thomas Sch...
ELLE SAME (2010), St., v. Samum - Elle Danzig v. Roi Danzig, Zü.: Gestüt Wittekindshof, Bes. Natalia Timoshenko, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, 2. Napoleon (Samum), 3. Floresco (Santiago), 4. Casiro, 5. Antonio Vivaldi, 6. Romera, 7. Terra Big, 8. Konnichiwa, 9. Quezon, 10. Poulaphouca
Kat. D, 2.200 m, F
5 Sauren Absolute Return-Rennen
1. It's A Privilege, 2. Turflöwe, 3. Twain, 4. Bella Sue, 5. Sarino Hilleshage, 6. Erlian, 7. Walkabout, 8. Nandolo, 9. Alshazah, 10. Lampio, 11. Benisio, 12. Raipur
Kat.D/Agl. III, 1.850 m, F
6 Nymphea BBAG Auktionsrennen Köln
SMOKE ON THE WATER (2011), H., v. Areion - Salzgitter v. Salse, Zü.: Mario Hofer GmbH., Bes.: Guido Werner Hermann Schmitt, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Stefanie Hofer, 2. Emerald Star (Mount Nelson), 3. Papagena Star (Amadeus Wolf), 4. Manolo, 5. Lucky Lion, 6. Nordico, 7. Genaro, 8. Vif Garcon
Kat. C, 1.300 m, F
7 Miro-Preis
1. Input, 2. The German Queen, 3. Big Time Charlie, 4. Big Moun, 5. Lots of dots, 6. Top Tip, 7. Golden Rose, 8. Nantana, 9. Hurry Girl, 10. Kingdai Ka, 11. Firelight
Kat. F/Agl. IV, 1.600 m, F
8 Max Egon Fürst zu Fürstenberg-Rennen
MISS AMBER (2010), St., v. Big Shuffle - Multi Task v. Stravinsky, Zü.: Ursula Herberts, Bes.: Manfred Hofer, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Jana Oppermann, 2. Linngaro (Linngari), 3. Maid For Sunshine (Forestry), 4. Ramoa, 5. East of Eden
Kat. D, 1.400 m, F

Kölner After-Work-Renntag mit dem Nymphea BBAG Auktionsrennen

Die Rennbahn in Köln-Weidenpesch. www.galoppfoto.deDie Rennbahn in Köln-Weidenpesch. www.galoppfoto.deDer letzte diesjährige Kölner Mittwoch-Termin und After-Work-Renntag wartet mit einem echten sportlichen Highlight auf: dem Nymphea BBAG Auktionsrennen. Die vierjährige Stute Nymphea, dies zur Erklärung, wurde kürzlich erst als Siegerin im Großen Preis von Berlin riesig gefeiert und ist inzwischen so etwas wie ein neuer Stern am deutschen Turf-Himmel.

Die Vierjährige gehört dem süddeutschen Stall Nizza, dessen Pferde größtenteils in Köln trainiert werden. Nympheas Eigner wollen ihrer besonderen Freude über diesen Sieg u.a. auch mit der Unterstützung dieses Rennens Ausdruck verleihen. Zusätzliche Aufmerksamkeit erlangte der Erfolg der Stute noch dank des Reiters in ihrem Sattel. Denn Dennis Schiergen ist mit seinen 18 Jahren nicht nur blutjung, sondern obendrein noch ein Amateur, der es allen Profis zeigte. Er hatte übrigens erst wenige Tage vorher sein Abitur bestanden. Ein Amateurrennreiter, der ein Gruppe-I-Rennen gewinnt, das war ein absolutes Novum. Der Sohn des Kölner Trainers Peter Schiergen schrieb in Hoppegarten vor den Toren Berlins also ein wirklich neues Kapitel deutscher Turf-Geschichte.

Novellists Weltklasseleistung

Der Kölner Renn-Verein wird dieses Ereignis am 7. August zwischen den Rennen noch einmal aufgreifen und dabei Dennis Schiergen besonders ehren und zudem den Film vom Großen Preis von Berlin ins Bahn-TV einspielen. Darüber hinaus werden alle Besucher den Hengst Novellist bei seinem Triumph in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes auf den Monitoren erleben können.

Nach seiner höchstimponierenden Vorstellung im englischen Ascot gilt Novellist nunmehr als das beste Rennpferd der Welt. Sein Besitzer und Züchter ist Dr. Christoph Berglar, ein Kölner, der nebenbei auch zu den  Mitgliedern des Kölner Renn-Vereins zählt.  

Smoke on the Water erneut am Start

Als Nummer eins unter den deutschen Zweijährigen gilt derzeit der schnelle Smoke on the Water. Der junge Nachwuchsstar gewann unlängst bereits die Kölner Zweijährigen Trophy gegen den populären Schecken Silvery Moon und ist folglich die Zugnummer im mit 52.000 Euro dotierten Nymphea BBAG Auktionsrennen.

Doch liegt ein besonderer Reiz jedes Jahr immer auch darin, dass in dieser Prüfung zahlreiche Hengste und Stuten an den Ablauf kommen, die in ihren Ställen zu den Hoffnungsträgern gehören, die für die breite Öffentlichkeit aber noch völlig unbeschriebene Blätter sind.

Entspannen im Biergarten

Jene Termine mitten in der Woche sind inzwischen längst kein Geheimtipp mehr. Die  etwas andere Art von Freizeitgestaltung ist zunehmend erkannt worden und in Mode gekommen. Der von hohen Bäumen umsäumte Biergarten vor der „alten Waage“ gilt naturgemäß als der nach einem arbeitsreichen Tag zum Abschalten und Entspannen am meisten favorisierte Platz im Zuschauergelände, wo diesmal auch eine musikalische Unterhaltung durch die Jazz-Gang-Cologne geboten wird.

Wieder französische Zaungäste

Genau sechs von den acht Rennen werden erneut über den TV-Sender „Equidia“  in Frankreich zu sehen sein. Dies geschieht bereits zum dritten Mal in dieser Saison, sodass die Rennsportfans im Nachbarland die deutschen Pferde und Jockeys allmählich besser kennen und  bei  ihrem nationalen Wett-Giganten PMU immer öfter auf der Gewinnerseite stehen.

Das größte aller Kölner Rennen

Wie in allen Jahren zuvor macht der domstädtische Turf auch nach dem letzten Rennen (20.55 Uhr) am 7. August wieder Sommerpause. Erst am 22. September beginnt im Weidenpescher Park die Herbstsaison, dies dann allerdings mit ganz großem Galopp-Theater und dem bedeutendsten aller Kölner Rennen, dem Preis von Europa und seiner 51. Entscheidung.  

Zuerst aber steht nun der 7. August im Fokus. Beginn ist um 17.00 Uhr, und das erste Rennen startet um 17.25 Uhr.

Quelle und weitere Infos: www.koeln-galopp.de


Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!