Sonntag, 06.06.10 - Hassloch - 2. Renntag
Renntag mit Unterstützung der BBAG
Hassloch
Rennbahnstr. 158
67454 Hassloch
Deutschland

Hassloch lockt mit vollen Felder und attraktivem Rahmenprogramm. www.german-racing.comQuelle: www.german-racing.com

Volle Felder beim "BBAG-Renntag": Nach dem Ausfall des Iffezheimer Frühjahrs-Meetings entschied sich die Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) deren Frühjahrs-Auktion am 4. Juni dennoch durchzuführen. Doch ein regionaler Schulterschluss sollte rund um diese Auktion ebenfalls zustande kommen. So gibt es bereits am 3. Juni Pferderennen in Frankfurt, und um die Besucher rund um die Frühjahrs-Auktion im Südwesten zu halten, trug die BBAG wesentlich zur Finanzierung eines neu ins Programm aufgenommenen BBAG-Renntages am 6. Juni in Hassloch bei.

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
2 Alpine Motoroelpreis der Fa. Mitan GmbH,...
1. Wyona, 2. Wonderful Rose, 3. Olive Green, 4. Kerawara, 5. Tiger Lilly, 6. Immi Ruah, 7. Romantic Flower, 8. Lots of Dreams, 9. Prairie Fire
Kat. E, 1.400 m, F
3 Preis des Turfclub Baden
1. Bound by Honour, 2. Morena, 3. Mont Izu, 4. High Season, 5. Shokogirl, 6. Nad Al Sherif, 7. Novarov, 8. All Good Cowboy
Kat. E, 2.000 m, F
4 Preis des Gestüts Etzean
SUPERSONIC FLIGHT ("007), H., v. Lomitas - So Royal v. Royal Solo, Bes.: R & B Int., Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Tr.: Miroslav Rulec, Jo.: Daniele Porcu, GAG: 70 kg 2. Pearl of Danon (Pearl of Love), 3. Fantastic Prince (Cadeaux Genereux), 4. Unusual, 5. Alexander Nevski, 6. Action Sam, 7. Prince Diamond, 8. Le Danseur, 9. Chemineau, 10. Ozhan
Kat. D, 2.000 m, F
5 Wettenleip Rennen
1. Primera Vista, 2. Saibaba, 3. Sarong, 4. Sentimento, 5. Mrs Summersby, 6. Night Set, 7. Guangzhou, 8. Feelin Irie, 9. Lawerenz, 10. Fait Accompli, 11. Petrarca, 12. A Special Dream
Kat.D/Agl. III, 1.600 m, F
6 Preis der Gestüte Görlsdorf und Ravensbe...
1. Matja Mou, 2. Nataka Arrogance, 3. Skyline, 4. Practical Joke, 5. Iason, 6. Le Veinard, 7. General Lee, 8. Diaprimo, 9. Auenworld, 10. Aladar, 11. Pasadena, 12. Dasuma, 13. Senata, 14. Dr Kimble
Kat. E/Agl. IV, 1.600 m, F
7 Preis der Firma St. Hippolyt
1. Mantino, 2. Winwitsch, 3. Perfect Courtesy, 4. Akazie, 5. Ebulobo, 6. Bromix, 7. Spitzbube, 8. Zauberstar
Kat.D/Agl. III, 2.000 m, F
8 Preis des Gestüts Brümmerhof
1. Oceanmambo, 2. Mystery Spirit, 3. Aloysia, 4. Stargazer, 5. Viking Awake, 6. Almano, 7. Wellmondo, 8. Shoesaregoodforyou, 9. Wings of April, 10. Gedaaly, 11. Go Straight, 12. Toccota, 13. Blue , 14. Easy Goin
Kat. E/Agl. IV, 2.000 m, F

Ansprechende Dotierungen sollen möglichst viele Pferde auf die Waldrennbahn mit seiner rund 600 Meter langen Geraden locken – und dieses Konzept ging voll auf. Sieben Rennen schrieb der Pfälzische Rennverein Hassloch aus, und das Nennungsergebnis darf als sensationell bezeichnet werden. 164 Meldungen gingen ein. Die Startmaschine wird an diesem 6. Juni aus allen Nähten platzen.

Dabei sind die „üblichen“ Südwestquartiere keinesfalls unter sich. Konkurrenz erwächst aus den großen Ställen von Rhein und Ruhr. So kommen Pferde von Mario Hofer, Andreas Löwe, Torsten Mundry und Peter Schiergen an den Ablauf, um auch nur einige prominente Namen aus dem Galopprennsport zu nennen. Letzterer nannte fünf Pferde aus seinem großen Kölner Quartier. Natürlich gehört auch Champion Christian von der Recke zu den Teilnehmern. Er reist ständig auf die Südwestbahnen und meldete für Hassloch acht Galopper.

Auch Jockeys aus den Top Ten werden auf der Waldrennbahn ihre Reitkünste zeigen. Schon jetzt steht fest, dass Filip Minarik und Alessandro Schikora in den Sattel steigen.

Auch die heimische Trainingszentrale wird vertreten sein. Nina Bach gab sieben Nennungen ab, Scarlet Möller kann zwei ihrer Schützlinge satteln und Richard Konrad Fink-Steuje baut einmal mehr auf die neunjährige Stute Atelier, die fast auf den Tag genau vor einem Jahr auf der Waldrennbahn siegen konnte.

Auch für den Nachwuchs wird einiges getan. Im Pony-Rennen kommt es zur wichtigen Vorbereitungsprüfung für das am 18. Juli anstehende Pony-Derby in Mannheim. 1.000 Euro stehen zur Verfügung, was auch bei den „Kleinen“ ein kopfstarkes Feld erwarten lässt.

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!