Top-Rennen

20.09.2020, Dortmund, 7. R., RaceBets - 136. Deutsches St. Leger, Gruppe III

20.09.2020, Hannover, 5. R., Großer Preis der Burckhardt Metall Glas GmbH, Listenrennen

20.09.2020, Hannover, 7. R., Großer Metallbau Burckhardt Stuten Preis, Listenrennen

Top-News

17.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020
Erfolgreiche Trainerin: Gleich zwei Gruppesieger sattelte Sarah Steinberg bei der Großen Woche 2020. Am ersten Wochenende siegte Wai Key Star mit Sibylle Vogt für den Stall Salzburg im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen), Gr. III. Im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, holte sich Gestüt Hachtsees Zamrud den langersehnten Black Type-Sieg mit Bauyrzhan Murzabayev an Bord. René Piechulek blieb diesmal ohne "Big Point, am ersten Wochenende war er in Italien unterwegs, im Stutenpreis gab er für stellvertretend für seine Freundin Sarah, die das Pferd wieder selbst führte, die Order. Foto: DequiaErfolgreiche Trainerin: Gleich zwei Gruppesieger sattelte Sarah Steinberg bei der Großen Woche 2020. Am ersten Wochenende siegte Wai Key Star mit Sibylle Vogt für den Stall Salzburg im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen), Gr. III. Im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, holte sich Gestüt Hachtsees Zamrud den langersehnten Black Type-Sieg mit Bauyrzhan Murzabayev an Bord. René Piechulek blieb diesmal ohne "Big Point, am ersten Wochenende war er in Italien unterwegs, im Stutenpreis gab er für stellvertretend für seine Freundin Sarah, die das Pferd wieder selbst führte, die Order. Foto: Dequia[img_assist|nid=293924|title=Erfolgreicher Trainer|desc=Mit insgesamt vier Siegen war Waldemar Hickst der zahlenmässig erfolgreichste Trainer der Großen Woche.
weiterlesen »
17.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Freitag, 18. September

Chantilly/FR

Prix Eclipse – Gr. III, 56.000 €, 2 jährige Pferde, 1200 m

Prix Bertrand de Tarragon – Gr. III, 56.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1800 m

 

Samstag, 19. September

Ayr/GB

Firth of Clyde Stakes – Gr. III, 35.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

Gowran Park/IRE

Lavarack & Lanwades Stud Fillies Stakes – Gr. III, 50.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1900 m <p

 

weiterlesen »
13.09.2020

Der Beifall der übersichtlichen Zuschauerzahl bei der Siegerehrung fiel höflich, aber nicht enthusiastisch aus: Mit Barney Roi und Communique gab es im Großen Preis von Baden einen Doppelerfolg der Gäste und eine doch ernüchternde Niederlage für Deutschlands Grand-Prix-Pferde. Der Favorit Torquator Tasso wurde nach nicht optimalem Rennverlauf nur Dritter und anschließend ärgerten sich alle.

weiterlesen »
12.09.2020

Sarah Steinberg (Trainerin Zamrud): „Sie hatte ein Super-Rennen, Bauyrzhan war sich wohl schon sehr früh sicher, gewonnen zu haben. Ihm brauche ich vor dem Rennen nicht viel sagen, er ist immer sehr gut vorbereitet. Wir sind ein kleiner Stall mit rund 25 Pferden. Als Reiterin packe ich gerne selbst mit an und führe die Pferde selbst. Aus Siegerehrungen mache ich mir ohnehin nicht so viel, ich bin lieber beim Pferd. Falls sie noch einmal läuft in diesem Jahr, dann im Großen Preis von Baden. Sie soll im nächsten Jahr im Training bleiben.“

Bauyrzhan Murzababyev (Reiter Zamrud): „Sie ist eine tolle Stute. In der Diana war sie etwas unglücklich.“

Marcel Weiß (Trainer Virginia Joy): „Sie hatte eine unglücklichen Rennverlauf und lange keine Passage gefunden. Als sie dann Platz hatte, war vorne schon alles entschieden. Sie ist aber wieder sehr gut gelaufen.“

Francis Norton (Reiter Rose Of Kildare): „Sie war heute nicht sie selbst. Sie wirkte etwas müde.“

weiterlesen »
12.09.2020

Zwei hochkarätig besetzte Grupperennen standen am Samstag, dem vierten Tag der Großen Woche auf der Galopprennbahn in Baden-Baden, im Blickpunkt. Sehr gut, Zamrud! So könnte man das Ergebnis im T. von Zastrow Stutenpreis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m), dem Highlight für dreijährige und ältere Stuten, umschreiben. Die von Sarah Steinberg in München für den Rennstall Gestüt Hachtsee vorbereitete dreijährige Samum-Tochter Zamrud (5,1:1) landete ihren verdienten ersten Gruppe-Treffer, den zweiten Erfolg während des Meetings nach Wai Key Star vor einer Woche im Preis der Sparkassen Finanzgruppe für die 32-jährige Aufsteigerin der Trainer-Szene.

weiterlesen »
12.09.2020

Die Sieger im Zukunftsrennen: Andreas Helfenbein freut sich über seinen Erfolg mit Reine d&amp;#039;amour für Trainer Marcel Weiss und das Gestüt Auenquelle. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDie Sieger im Zukunftsrennen: Andreas Helfenbein freut sich über seinen Erfolg mit Reine d&#039;amour für Trainer Marcel Weiss und das Gestüt Auenquelle. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAndreas Helfenbein (Reiter der Siegerin Reine d’amour): „Sie ist ein Ausnahmepferd. Ich war eigentlich zu früh mit ihr vorne, aber sie hat das toll gelöst. Für mich ist dieser Sieg ein Traum, nicht in Worte zu fassen,  gerade in diesem schwierigen Jahr. Leider schauen viele eher auf mein Alter – 53 – statt auf meine körperliche Fitness und Leistung.

weiterlesen »
11.09.2020

Mit einem international stark besetzen Hauptrennen wird am kommenden Freitag, 11. September, die Große Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim fortgesetzt. Im 87. Kronimus Oettingen Rennen, eine Prüfung der Europa-Kategorie II über 1.600m, treten neun Pferde an, darunter starke Gäste aus England und Frankreich. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos:Klick!

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Die deutsche Zucht hat in den vergangenen Tagen eine Reihe von Siegern in hoch dotierten Rennen gestellt. In Galway ging am Dienstag die Erfolgsgeschichte der vom Gestüt Höny-Hof gezogenen Princess Zoe (Jukebox Jury) weiter. Die von der HFTB Racing Agency nach Irland verkaufte Fünfjährige gewann unter Joey Sheridan die mit 37.500 Euro dotierten Ardilaun Hotel Oyster Stakes (LR) über 2450 Meter. Ende Juli/Anfang August hatte sie an gleicher Stelle bereits zwei hoch dotierte Handicaps gewonnen und allein dabei knapp 90.000 Euro verdient. Aus Deutschland hatte sie sich letztes Jahr mit einem zweiten Platz in einem Ausgleich II in Hoppegarten und einem Rating von 68,5kg verabschiedet.

weiterlesen »
11.09.2020

Das 87. Kronimus Oettingen Rennen (Gr. II, 1.600m, 35.000 Euro) war das Highlight am dritten Tag der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. Der Sieg in diesem Rennen ging an die Gäste aus dem Ausland, die weltberühmten blauen Godolphin-Farben von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed al Maktoum landeten am Freitag sogar einen Doppelsieg. Allerdings in der „falschen“ Reihenfolge. Die favorisierte  vierjährige Stute Half Light, trainiert in Frankreich von Henri Alex Pantall, sah schon wie die Siegerin aus. „Sie ist toll gelaufen, am Ende fehlten nur wenige Meter”, sagte ihr junger Reiter Soufiane Saadi etwas enttäuscht. Denn innen hatte der mit 50 Jahren doppelt so alte Jockey Francis “Franny” Norton den vierjährigen Hengst Dark Vision aus dem nordenglischen Stall von Mark Johnston vom letzten Platz kommend mächtig in Schwung gebracht.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und Videos:Klick!

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Es war in den vergangenen Jahren doch eher selten, dass ein Iffezheimer Salestopper an einen in Deutschland ansässigen Käufer gegangen ist. Das Gestüt Görlsdorf hatte seine finanziellen Erwartungen bei der rechten Schwester von Sea The Moon (Sea The Stars), die mit Sea The Sky bereits einen Namen trägt, schon recht hoch angesetzt, so dass es alles andere als sicher war, dass sie überhaupt einen neuen Besitzer finden würde. Wenn, dann hätte man ihn eher im Ausland vermutet.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
20.09.2020, Bro Park, Stockholm Cup International
SQUARE DE LUYNES (2015), W., v. Manduro - Power Girl v. Dashing Blade, Bes.:...
Gruppe III 2.400 m Analyse
20.09.2020, Mailand, Premio del Piazzale
POTEMKIN (2011), W., v. New Approach - Praia v. Big Shuffle, Bes.: Klaus Allofs...
Gruppe III 1.700 m Analyse
20.09.2020, Mailand, Premio Sergio Cumani
PARTY GOER (2015), St., v. Intense Focus - Savana Pearl v. Byron, Bes.:...
Gruppe III 1.600 m Analyse
20.09.2020, Mailand, Premio Federico Tesio
STEX (2016), St., v. Lord of England - Sun Society v. Law Society, Bes.:...
Gruppe II 2.200 m Analyse
19.09.2020, Ayr Racecourse, Firth of Clyde Stakes
UMM KULTHUM (2018), St., v. Kodiac - Queen's Code v. Shamardal, Bes.:...
Gruppe III 1.200 m Analyse

Rennen

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

BBAG-Herbstauktion 2012, €8.000 am Zuzana Kubocicova

 

Lotos (2017), H., v. Distant Muusic – Lotosmaid, Zü.: Gestüt Helenenhof

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, 2400m, €1.000

BBAG-Herbstauktion 2018, €1.000 an PD Senica

 

Floating Rock (2015), W., v. It’s Gino – Fly Osoria, Zü.: Stall 5-Stars

Sieger am 12. September in Fontwell/Großbr., Hürdenr., 3500m, ca. €3.900

BBAG-Herbstauktion 2016, €3.500 an Moanmore Stables

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

weiterlesen »
17.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Freitag, 18. September

Chantilly/FR

Prix Eclipse – Gr. III, 56.000 €, 2 jährige Pferde, 1200 m

Prix Bertrand de Tarragon – Gr. III, 56.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1800 m

 

Samstag, 19. September

Ayr/GB

Firth of Clyde Stakes – Gr. III, 35.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

Gowran Park/IRE

Lavarack & Lanwades Stud Fillies Stakes – Gr. III, 50.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1900 m <p

 

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

BBAG-Herbstauktion 2012, €8.000 am Zuzana Kubocicova

 

Lotos (2017), H., v. Distant Muusic – Lotosmaid, Zü.: Gestüt Helenenhof

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, 2400m, €1.000

BBAG-Herbstauktion 2018, €1.000 an PD Senica

 

Floating Rock (2015), W., v. It’s Gino – Fly Osoria, Zü.: Stall 5-Stars

Sieger am 12. September in Fontwell/Großbr., Hürdenr., 3500m, ca. €3.900

BBAG-Herbstauktion 2016, €3.500 an Moanmore Stables

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Shantou (2015), St., v. Tertullian – Sahara, Zü.: Gestüt Bona

Siegerin am 3. September in Ovrevoll/Norwegen, 1170m, ca. €3.400

BBAG-Jährlingsauktion 2016, €40.000 an Börje Olsson

 

Nemean Lion (2017), H., v. Golden Horn – Ninfea, Zü.: Christoph Berglar

Sieger am 3. September in ParisLongchamp/Frankreich, Hcap, 2400m, €22.000

BBAG-Jährlingsauktion 2018, €205.000 an Godolphin

 

weiterlesen »

Pferde

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Die vier Jahre alte Lord of England-Tochter Queen Rouge kam am Sonntag im schwedischen Bro Park zu einem weiteren großen Erfolg. Mit Oliver Wilson im Sattel gewann sie über 1600 Meter der Grasbahn die mit 800.000 Kronen (ca. €107.500) dotierte Breeders‘ Trophy Mile gegen Iffanny Crow und For the Roses, 14 Pferde waren am Start. Die Stute aus der Zucht des Stutteri Hjorteb, deren Mutter Tolerate (Dubawi) vor einigen Jahren tragend von Lord of England nach Skandivanien gekommen war, wurde von Marc Stott letztes Jahr bereits zu Siegen im Dansk Derby, den Dansk 1000 Guineas und den Svenskt 1000 Guineas trainiert.

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Der Preis der Winterkönigin (Gr. III) könnte das nächste Ziel von Noble Heidi (Intello) sein, die für Besitzer Manfred Schmelzer und Trainer Henk Grewe am vergangenen Samstag in Chantilly unter Theo Bachelot ein mit 27.000 Euro dotiertes Classe 2-Rennen über 1600 Meter gewann. Die Zweijährige, ein 70.000-Euro-Kauf bei der BBAG, damals im Lot des Haras de l’Hotellerie, hatte am 1. Juli beim Debüt in Compiegne gewonnen, war danach Dritte in Clairefontaine gewesen. Die Mutter Noble Pensee (Orpen) ist platziert gelaufen, die zweite Mutter Turning Leaf (Last Tycoon) war Dritte in den German 1000 Guineas (Gr. II), wurde Mutter der Gr. III-Siegerin Turning Light (Fantastic Light).

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Mit dem Sieg des klaren Favoriten Moderator (Rio de la Plata) endete am Sonntag in Frauenfeld das mit 40.000 Franken dotierte Swiss Derby. Nach 2400 Metern war der von Fabrice Veron gerittene Hengst sicher vor In the Field (Ivawood) und dem von Peter Schiergen für den Stall Bärtschi gesteuerteb Lootah (Manduro). Vierter wurde im sechsköpfigen Feld mit Minotauros (Tiberius Caesar) ein weiteres Schiergen-Pferd, hier saß Vinzenz Schiergen im Sattel.

Das eigentlich stets im Juni gelaufene Derby wurde auf Grund der Corona-Pandemie zum jetzigen, sehr späten Zeitpunkt gelaufen, dazu mit zurückgefahrener Dotierung, doch war man in der Schweiz froh, dass das Rennen überhaupt über die Bühne gehen konnte. Die dort geltenden Restriktionen ließen nur 1.000 Zuschauer zu, weswegen auch der Wettumsatz im unteren Bereich lag.

weiterlesen »

Deckhengste

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Der fünf Jahre alte Old Persian (Dubawi) wird im kommenden Jahr als Deckhengst in der irischen Hindernispferdezucht debütieren. Das Rathbarry Stud hat ihn für seine NH-Dependance Glenview Stud erworben, wo mit Malinas (Lomitas) und Shirocco (Monsun) zwei Hengste aus deutscher Zucht stehen, aber auch der ehemalige Etzeaner Deckhengst Sholokhov (Sadler’s Wells).

Old Persian bestritt für Godolphin und Trainer Charlie Appleby 19 Rennen von denen er neun gewann, darunter die Northern Dancer Turf Stakes (Gr. I) und das Dubai Sheema Classic (Gr. I). Zudem war er in drei Gr. II-Rennen erfolgreich. Im Großen Preis von Berlin (Gr. I) 2019 belegte er Platz drei.

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Nach einem Jahr im Overbury Stud in England wechselt der Deckhengst Le Brivido (Siyouni) in sein Geburtsland Frankreich, wo er in der kommenden Saison im Haras de la Haie Neuve decken wird. Der Sechsjährige, an dem Coolmore einen maßgeblichen Anteil behalten wird, hat u.a. die Jersey Stakes (Gr. III) während Royal Ascot gewonnen.

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Im Alter von 25 Jahren ist im Haras du Mezeray der Deckhengst Muhtathir (Elmaamul) eingegangen. Er war ein mehrfacher Gr.-Sieger, gewann u.a. den Prix Jacques le Marois (Gr. I) und den Premio Vittorio di Capua (Gr. I). Er wurde Vater zahlreicher guter Pferde wie Doctor Dino oder Satwa Queen, konnte sich auch als Vater erfolgreicher Mutterstuten auszeichnen. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Erfolge seiner Nachkommen über Hindernisse.

weiterlesen »

Personen

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Im Alter von 43 Jahren  ist Pat Smullen, neun Mal Championjockey in Irland, am Dienstag verstorben. 2018 war bei ihm Krebs diagnostiziert worden. 1999 begann sein Aufstieg, als er von Mick Kinane den Stalljockeyposten bei Dermot Weld übernahm. Allein in Irland gewann er 1.846 Rennen, in 136 Gruppe-Rennen war er für Weld erfolgreich. Seine größten Erfolge feierte er mit Harzand (Sea The Stars), mit ihm gewann er die Derbys in England und Irland.

weiterlesen »
17.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020
Erfolgreiche Trainerin: Gleich zwei Gruppesieger sattelte Sarah Steinberg bei der Großen Woche 2020. Am ersten Wochenende siegte Wai Key Star mit Sibylle Vogt für den Stall Salzburg im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen), Gr. III. Im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, holte sich Gestüt Hachtsees Zamrud den langersehnten Black Type-Sieg mit Bauyrzhan Murzabayev an Bord. René Piechulek blieb diesmal ohne "Big Point, am ersten Wochenende war er in Italien unterwegs, im Stutenpreis gab er für stellvertretend für seine Freundin Sarah, die das Pferd wieder selbst führte, die Order. Foto: DequiaErfolgreiche Trainerin: Gleich zwei Gruppesieger sattelte Sarah Steinberg bei der Großen Woche 2020. Am ersten Wochenende siegte Wai Key Star mit Sibylle Vogt für den Stall Salzburg im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen), Gr. III. Im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, holte sich Gestüt Hachtsees Zamrud den langersehnten Black Type-Sieg mit Bauyrzhan Murzabayev an Bord. René Piechulek blieb diesmal ohne "Big Point, am ersten Wochenende war er in Italien unterwegs, im Stutenpreis gab er für stellvertretend für seine Freundin Sarah, die das Pferd wieder selbst führte, die Order. Foto: Dequia[img_assist|nid=293924|title=Erfolgreicher Trainer|desc=Mit insgesamt vier Siegen war Waldemar Hickst der zahlenmässig erfolgreichste Trainer der Großen Woche.
weiterlesen »
08.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Michael Vesper ist am Montag in Baden-Baden bei der ersten Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp zum Präsidenten gewählt worden. Von den 41 abgegeben Stimmen erhielt er 38 Ja-Stimmen, drei Enthaltungen wurden gezählt. Als seine Stellvertreter wurden für die Besitzervereinigung Manfred Ostermann und für die Rennvereine Gerhard Schöningh gewählt.

weiterlesen »

Auktionen

11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Es war in den vergangenen Jahren doch eher selten, dass ein Iffezheimer Salestopper an einen in Deutschland ansässigen Käufer gegangen ist. Das Gestüt Görlsdorf hatte seine finanziellen Erwartungen bei der rechten Schwester von Sea The Moon (Sea The Stars), die mit Sea The Sky bereits einen Namen trägt, schon recht hoch angesetzt, so dass es alles andere als sicher war, dass sie überhaupt einen neuen Besitzer finden würde. Wenn, dann hätte man ihn eher im Ausland vermutet.

weiterlesen »
04.09.2020

Der Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte  Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deDer Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deEin erneuter Rekordzuschlag wurde von einer vom Gestüt Görlsdorf bei der BBAG Jährlings-Auktion angebotenen Sea the Stars-Stute (Lot 61) erzielt.

weiterlesen »
04.09.2020

Noch läuft die wichtigste Auktion des Jahres, die BBAG Jährlings-Auktion in Baden-Baden. Doch die Topsellerin hat man wohl schon gesehen, es ist eine rechte Schwester des 2014-er Derby-Siegers Sea The Moon, ein Angebot des Gestüts Görlsdorf. Mit 820.000 Euro wurde der letztjährige Auktionsrekord mit ihr eingestellt, Käufer ist das Gestüt Ammerland. Vater der Jährlingsstute ist Sea The Stars, die Mutter heißt Sanwa. Sie selbst trägt den schönen Namen Sea The Sky.

Hier geht es zum noch laufenden Live-Stream: Klick!

weiterlesen »

Aufgalopp

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Haken hinter diese befremdliche „Große Woche“ oder, besser „Große Wochenenden“. Groß war aber nur der Sport, nicht die Atmosphäre. Wenn man sonst am Tag des Großen Preises abends von der Bahn gegangen ist, da war oft schon eine Spur des Bedauerns fühlbar. Dass es jetzt wieder ein Jahr bis zu diesem herausragenden Renntag dauern würde. Diesmal war nichts zu spüren. Es waren professionell abgewickelte Veranstaltungen, trotz aller Bemühungen der kleinen Crew von Baden Racing mit nur Spuren von Emotionen, die angesichts der Handvoll an Besuchern auch nicht zu erwarten waren. Es war schon manchmal traurig, über die Rennbahn zu gehen, zumal der am Saisonende ausscheidende Caterer sich nicht die geringste Mühe machte, die immerhin teilweise zahlenden Zuschauer standesgemäß zu bewirten. Die unvergleichliche Stimmung auf der Iffezheimer Bahn war einfach nicht da – wie auch.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

08.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Michael Vesper ist am Montag in Baden-Baden bei der ersten Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp zum Präsidenten gewählt worden. Von den 41 abgegeben Stimmen erhielt er 38 Ja-Stimmen, drei Enthaltungen wurden gezählt. Als seine Stellvertreter wurden für die Besitzervereinigung Manfred Ostermann und für die Rennvereine Gerhard Schöningh gewählt.

weiterlesen »
07.09.2020

Nach der Mitgliederversammlung des Dachverbandes am gestrigen Nachmittag auf dern Rennbahn in Iffezheim erreichte uns um 17:51 Uhr die nachfolgende Pressemitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichten: 

Erste Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp e.V. unter der neuen Satzung in Iffezheim

Mitglieder wählen neuen Vorstand mit Präsident Dr. Michael Vesper

Dr. Michael Vesper: „Ich bin für das Vertrauen dankbar und freue mich auf die Zusammenarbeit in diesem hochkarätig besetzten Vorstand. Wir sind damit für die herausfordernden Zeiten, die vor uns liegen, gut gerüstet.“ 

weiterlesen »
07.09.2020

Zu der am heutigen Montag in Baden-Baden stattfinden Jahreshauptversammlung der Besitzervereinigung in Baden-Baden · Iffezheim erreichte uns nachfolgende Pressemitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichen:

Die Folgen der Corona-Pandemie, aber auch die Zukunft von Baden Racing als Veranstalter der wichtigsten Galopprennbahn in Deutschland, standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen (BV). „Die Corona-Pandemie eine Gefahr für fast alle Lebensbereiche, auch den Galopprennsport“, sagte BV-Präsident Manfred Ostermann am Montag auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. 

weiterlesen »

Vermischtes

19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Der Breeders‘ Cup wird in diesem Jahr in Keeneland ohne Zuschauer stattfinden. Ausschließlich die an den Rennen unmittelbar Beteiligten werden am 4. und 5. November auf die Rennbahn in Kentucky kommen können, dies auch unter strikten Bedingungen. Die im vorigen Jahr gezahlten Rennpreise werden auch in diesem Jahr ausgeschüttet, auf die geplante Erhöhung wurde jedoch verzichtet.

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Verkaufsrennen für zweijährige Pferde gehören in Frankreich zu den Rennen, nach denen immer besonders viele Gebote in den entsprechenden Behältnissen liegen. Am Dienstag gab es allerdings einen neuen Rekord in Saint-Cloud, als nach dem Sieg von Esope (Galiway) in einer dementsprechenden Prüfung gleich 34 Gebote abgegeben wurden. Der mit 11.000 Euro eingesetzte Hengst wurde letztendlich für 50.000 Euro an Hiroo Shimuzu verkauft.  

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Ein Limit von 5.000 Besuchern wird es in diesem Jahr am 4. Oktober, dem Tag des Prix de l’Arc de Triomphe geben. Dies teilte France Galop nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden mit. Aktuell liegt Paris in der „roten Zone“, womit eine Erhöhung der aktuell in Frankreich erlaubten Besucherzahl unrealistisch ist. Das Limit gilt auch für den 3. Oktober. Einen offiziellen Vorverkauf wird es nicht geben.

In Großbritannien waren am Mittwoch in Doncaster im Rahmen eines Pilotprojektes rund 3.000 Besucher auf der Bahn. Vorgesehen waren dann rund um das St. Leger-Meeting sogar noch höhere Zahlen, doch nachdem die aktuellen Corona-Zahlen wieder in die Höhe gegangen waren, legten die Behörden ihr Veto ein: Vorerst werden die Rennen auf der Insel weiter ohne Zuschauer abgehalten, weitere Projekte sind aber geplant.

weiterlesen »