Top-Rennen

04.08.2024, Düsseldorf, 7. R., 166. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

07.07.2024, Hamburg, 7. R., IDEE 155. Deutsches Derby, Gruppe I

Top-News

29.02.2024
Ausgabe 806 vom Freitag, 01.03.2024

Samstag, 2. März

Meydan/UAE

Al Maktoum Classic – Gr. II, 418.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1900 m (Sand)

Dubai City of Gold – Gr. II, 234.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2400 m

mit Sisfahan, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Lukas Delozier

Ras Al Khor – Gr. II, 344.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1400 m

Burj Nahar – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m (Sand)

Nad Al Sheba Turf Sprint – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m

Mahab Al Shimaal – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

weiterlesen »
18.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Ganz schön bunt: Mit Weiß an Kopf, Beinen und Bauch prominent gezeichnet ist diese gelungene  Zarak-Tochter der Brümmerhoferin Wild Approach (New Approach), die von ihren Züchtern als agil, korrekt und durchsetzungsstark beschrieben wird - Foto - privatGanz schön bunt: Mit Weiß an Kopf, Beinen und Bauch prominent gezeichnet ist diese gelungene Zarak-Tochter der Brümmerhoferin Wild Approach (New Approach), die von ihren Züchtern als agil, korrekt und durchsetzungsstark beschrieben wird - Foto - privat

Ganz allmählich nimmt die Fohlensaison Fahrt auf und die 23 Neueintragungen dieser Woche stammen von vielen verschiedenen Hengsten und auch auf der Mutterseite gibt es eine gute Mischung zwischen jungen Stuten zu Beginn Ihrer Zuchtkarriere und bewährten Müttern mit bereits erfolgreichem Nachwuchs.

weiterlesen »
16.02.2024
Der Rennverein St. Moritz hat sich aufgrund der aktuellen Wetterlage und dem daraus resultierenden Zustand der Rennbahn schweren Herzens dazu entschieden, alle Rennen vom kommenden Sonntag, 18. Februar, abzusagen. Diese Entscheidung wurde vom Vorstand des Rennvereins St. Moritz in enger Absprache mit der See-Infra AG sowie Partnern und Sponsoren getroffen. Das Eventgelände bleibt an beiden Tagen geöffnet, der Eintritt ist kostenlos. 

Bei der heutigen Bahnbegehung mit Drohnenflug stellten die Verantwortlichen diverse Risse und feuchte Stellen fest, die über Nacht nicht gefroren sind. Gegen jede Hoffnung ist es deshalb bis zum Sonntag nicht möglich, eine renntaugliche Bahn zu garantieren. Das führt dazu, dass die Sicherheit von Pferden, Reiter:innen und Fahrer:innen nicht gewährleistet werden kann und alle Rennen am kommenden Sonntag, 18.
weiterlesen »
11.02.2024
Ausgabe 804 vom Freitag, 09.02.2024

Ein englischer Stern: für das Gestüt Röttgen. Das bunte Hengstfohlen von Best Solution aus der Sternjuwel (Jukebox Jury) kam im Galloway Stud in Engalnd zur Welt - Foto: privatEin englischer Stern: für das Gestüt Röttgen. Das bunte Hengstfohlen von Best Solution aus der Sternjuwel (Jukebox Jury) kam im Galloway Stud in Engalnd zur Welt - Foto: privat

Eine eher beschauliche Woche mit nur 18 Neueinträgen und einem Foto  - man darf nur hoffen, dass die „Dunkelziffer“ um einiges höher ist.

Quasi einmal quer über den Kanal freut man sich im Gestüt Hof Ittlingen, denn in Irland kam ein Churchill-Stutfohlen der bewährten Anaita (Dubawi) zur Welt, deren Nachkommen Amorella (94 kg), Accon (96 kg) und Accola (Listenplatz) schon einige Hoffnung für das aktuelle Fohlen wecken sollte.

weiterlesen »
04.02.2024
Ausgabe 803 vom Freitag, 02.02.2024

Neriks Erster: Der Einstieg in die Deckhengskarriere für den Lindenhofer Stallion Nerik - das Hengstfohlen der Navarra (Invincible Spirit). Züchter des Stammhalters wie auch des Vaters sind die Eheleute Imm - Foto: privatNeriks Erster: Der Einstieg in die Deckhengskarriere für den Lindenhofer Stallion Nerik - das Hengstfohlen der Navarra (Invincible Spirit). Züchter des Stammhalters wie auch des Vaters sind die Eheleute Imm - Foto: privat

Große Fußstapfen: Mit einigen Erwartungen dürfte die Entwickung dieser jungen Dame betrachtet werden. Als rechte Schwester der Dianasiegerin Muskoka (Sea The Moon - Morning Mist v. Peintre Celebre) ist sicher nicht nur Züchter Lars-Wilhem Baumgarten - Foto:privatGroße Fußstapfen: Mit einigen Erwartungen dürfte die Entwickung dieser jungen Dame betrachtet werden. Als rechte Schwester der Dianasiegerin Muskoka (Sea The Moon - Morning Mist v. Peintre Celebre) ist sicher nicht nur Züchter Lars-Wilhem Baumgarten - Foto:privat

Mit 20 neuen Fohlen wurde die Zahl der letzten Woche glatt verdoppelt, die Fohlensaison kommt bei dem milderen Wetter anscheinend langsam in Schwung.

weiterlesen »
02.02.2024
Ausgabe 803 vom Freitag, 02.02.2024

Aus dem Gestüt Helenenhof von Klaus Römmer erreichte uns die Nachricht über einen weiteren neuen Deckhengst in Deutschland. Es handelt sich um den 6-jährigen, unverändert im Besitz des Gestütes Schlenderhan stehenden, Gruppe-Sieger Northern Ruler (Ruler of the World).

weiterlesen »
02.02.2024
Ausgabe 803 vom Freitag, 02.02.2024
Sandra Paul (oben rechts) begrüßte als Vorsitzende der Mehl Mülhens-Stiftung die rund 400 geladenen Gäste zum traditionellen Züchtertreff am Samstag im Gestüt Röttgen. Für die galt das „Verbotsschild“ für das Betreten der Ställe - inklusive die der Rennpferde - natürlich nicht. Der Moderator Thorsten Castle (oben Mitte) stellte auch den neuenTrainer vor, wobei Maxim Pecheur als langjähriger Jockey in den Röttgener Farben natürlich ein alter Bekannter ist. Danach brachten sich die Deckhengste in Form für die Präsentation, wobei Millowitsch (Mitte rechts) ein Heimspiel hatte, aber ein bisschen Stretching muss ein.
weiterlesen »
01.02.2024
Ausgabe 803 vom Freitag, 02.02.2024

Freitag, 2. Februar

Meydan/UAE

Dubai Millenium Stakes – Gr. III, 172.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

weiterlesen »
28.01.2024
Ausgabe 802 vom Freitag, 26.01.2024

Erste!: Als frech, bewegungsfreudig und schneetauglich wird das erste Brümmerhofer Fohlen des Jahres 2024 beschrieben . Der Vater der jungen Stute ist Too Darn Hot, die Mutter  die Listensiegerin Celebrity (Shamardal) - Foto: privatErste!: Als frech, bewegungsfreudig und schneetauglich wird das erste Brümmerhofer Fohlen des Jahres 2024 beschrieben . Der Vater der jungen Stute ist Too Darn Hot, die Mutter die Listensiegerin Celebrity (Shamardal) - Foto: privat

weiterlesen »
25.01.2024
Ausgabe 802 vom Freitag, 26.01.2024

Freitag, 26. Januar

Meydan/UAE

Al Maktoum Challenge – Gr. I, 421.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1900 m (Sand)

Jebel Hatta – Gr. I, 455.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1800 m

Al Fahidi Fort – Gr. II, 209.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1400 m

Blue Point Sprint – Gr. II, 209.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1000 m

UAE 2000 Guineas – Gr. III, 172.000 €, 3 jährige Pferde, 1600 m (Sand)

Firebreak Stakes – Gr. III, 172.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m (Sand)

Al Shindagha Sprint – Gr. III, 172.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

 

Samstag, 27. Januar

Gulfstream Park/USA

Pegasus World Cup – Gr. I, 2.500.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1800 m (Sand)

Pegasus World Cup Turf – Gr. I, 820.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1900 m

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
24.02.2024, Riad, Saudi Derby
FOREVER YOUNG (2021), H., v. Real Steel - Forever Darling v. Congrats, Bes.:...
Gruppe III 1.600 m Analyse
24.02.2024, Riad, Riadh Dirt Sprint
REMAKE (2019), H., v. Lani - Sariel v. King Kamehameha, Bes.: Koji Maeda, Zü.:...
Gruppe III 1.200 m Analyse
24.02.2024, Riad, 1351 Turf Sprint
ANNAF (2019), H., v. Muhaarar - Shimah v. Storm Cat, Bes.: Fosnic Racing, Zü.:...
Gruppe III 1.351 m Analyse
24.02.2024, Riad, The Red Sea Turf Handicap
TOWER OF LONDON (2020), H., v. Galileo - Dialafara v. Anabaa, Bes.: Smith,...
Gruppe III 3.000 m Analyse
24.02.2024, Riad, The Neom Turf Cup
SPIRIT DANCER (2017), W., v. Frankel - Queen's Dream v. Oasis Dream, Bes...
Gruppe III 2.100 m Analyse

Rennen

29.02.2024
Ausgabe 806 vom Freitag, 01.03.2024

Samstag, 2. März

Meydan/UAE

Al Maktoum Classic – Gr. II, 418.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1900 m (Sand)

Dubai City of Gold – Gr. II, 234.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2400 m

mit Sisfahan, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Lukas Delozier

Ras Al Khor – Gr. II, 344.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1400 m

Burj Nahar – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m (Sand)

Nad Al Sheba Turf Sprint – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m

Mahab Al Shimaal – Gr. III, 295.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Zweimal drei Starter in den Galopprennen, einmal fünf, fünf auch im Skikjöring - der zweite Tag des “White Turf” im schweizerischen St. Moritz litt unter den mehr als übersichtlichen Feldern. Durch Schneefall an den Tagen zuvor hatten sich die Bedingungen gegenüber dem Eröffnungstag deutlich verändert, so dass mehrere Ställe auf einen Start verzichteten und sogar noch kurzfristig Nichtstarter zu verzeichnen waren. Offiziell waren 11.000 Zuschauer vor Ort, der Wettumsatz war angesichts des quantitativ übersichtlichen Angebots mit 71.986 Franken - die beiden Trabrennen waren gut besetzt - noch vorzeigbar.  

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Rabinal (2019), W., v. New Approach - Redenca, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 8. Februar in Lingfield/Großbr., Hcap, 1400m (Polytrack), ca. €6.130

 

Fährhof-Klinker

 

Fab Vision (2020), W., v. Soldier Hollow - Five of Diamonds, Zü.: Capricorn Stud

Sieger am 9. Februar in Mons/Belgien, 2100m (Polytrack), €3.000

 

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Rabinal (2019), W., v. New Approach - Redenca, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 8. Februar in Lingfield/Großbr., Hcap, 1400m (Polytrack), ca. €6.130

 

Fährhof-Klinker

 

Fab Vision (2020), W., v. Soldier Hollow - Five of Diamonds, Zü.: Capricorn Stud

Sieger am 9. Februar in Mons/Belgien, 2100m (Polytrack), €3.000

 

weiterlesen »
07.02.2024
Ausgabe 804 vom Freitag, 09.02.2024

Bulbuk (2020), H., v. Sea The Moon - Fanny, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 2. Februar in Werribee/Australien, 2244m, ca. €8.965

BBAG-Jährlingsauktion 2021, €67.000 am Alex Elliott

 

Bill Peyto (2018), W., v. Acclamation - Ardeola, Zü.: Ronald Rauscher

Sieger am 3. Februar in Tamworth/Australien, Hcap, 1600m, ca. €4.920

weiterlesen »
03.02.2024
Ausgabe 803 vom Freitag, 02.02.2024

Tribeca (2020), St., v. Guiliani - Tucana, Zü.: Gestüt Schlenderhan

Siegerin am 25. Januar in Deauville/Frankreich, 2600m (Polytrack), €9.000

BBAG-Herbstauktion 2021, €135.000 an Gestüt Brümmerhof

 

Grocer Jack (2017), H., v. Oasis Dream - Good Donna, Zü.: Dr. Christoph Berglar

Sieger am 26. Januar in Riyadh/Saudi-Arabien, 2100m

weiterlesen »

Pferde

17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Zu einer kuriosen Situation kam es in der vorvergangenen Woche nach einem Verkaufsrennen in Cagnes-sur-mer. Die Siegerin Lighted Glory (Toronado), die Yoann Bonnefoy für eine dreiköpfige deutsche Besitzergemeinschaft trainiert, war von dieser für 12.222 Euro zurückgefordert worden. Exakt diesen Betrag hatte auch Trainer Marian Falk Weißmeier auf seinen Kaufzettel geschrieben. Die französische Rennordnung besagt, dass in diesem Fall das Los entscheidet - und dieses Lotteriespiel ging dann zugunsten der bisherigen und auch künftigen Besitzer der fünf Jahre alten Stute aus. 

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Ein bemerkenswertes Siegiosen-Rennen für Dreijährige wurde am vergangenen Samstag auf der Tapeta-Bahn im englischen Wolverhampton gelaufen. Charlie Appleby hatte für Godolphin in dieser 2400-Meter-Prüfung zwei Pferde gesattelt: Los Toldos (Frankel), einen Sohn der mehrfachen Listensiegerin Evita Peron (Pivotal), Schwester des Deckhengstes Equiano (Acclamation), 750.000gns. hatte er als Jährling gekostet. Und King’s Reign (Dubawi), für den sogar 1,5 Millionen gns hingelegt wurden. Er ist ein Sohn der zweifachen Gr.-Siegerin God Given (Nathanel), Mutter bereits des Solario Stakes (Gr. III) und Autumn Stakes (Gr. III)-Siegers Silver Knott (Lope de Vega), zudem Schwester des mehrfachen Gr. I-Siegers Postponed (Dubawi). 

weiterlesen »
17.02.2024

Der fünf Jahre alte Absolute Steel (Mount Nelson) war am Sonntag in Exeter zu einem Kurs von 200:1 der größte Außenseiter-Sieger seit Dezember 2022 in Großbritannien. Damals hatte es einen Sieger zur gleichen Quote in Taunton gegeben. Britischer Rekord sind die 250:1, die Equinoctial (Skyliner) 1990 in einem Hürdenrennen in Kelso zahlte. 

Der von Tom Lacey trainierte Absolute Steel gewann in Exeter unter Stan Sheppard ein Class 2-Hürdenrennen über 3700 Meter gegen den 4:9-Favoriten Lowry’s Bar (Malinas) und sechs andere Gegner. Zweimal war er zuvor gelaufen: In einem National Hunt-Flachrennen hatte er in einem Fünferfeld den letzten Platz belegt, dann war er kurz vor Neujahr in einem Hürdenrennen in Chepstow als Zwölfter und Vorletzter exakt 98 ½ Längen hinter dem Sieger eingekommen.

weiterlesen »

Deckhengste

18.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Ganz schön bunt: Mit Weiß an Kopf, Beinen und Bauch prominent gezeichnet ist diese gelungene  Zarak-Tochter der Brümmerhoferin Wild Approach (New Approach), die von ihren Züchtern als agil, korrekt und durchsetzungsstark beschrieben wird - Foto - privatGanz schön bunt: Mit Weiß an Kopf, Beinen und Bauch prominent gezeichnet ist diese gelungene Zarak-Tochter der Brümmerhoferin Wild Approach (New Approach), die von ihren Züchtern als agil, korrekt und durchsetzungsstark beschrieben wird - Foto - privat

Ganz allmählich nimmt die Fohlensaison Fahrt auf und die 23 Neueintragungen dieser Woche stammen von vielen verschiedenen Hengsten und auch auf der Mutterseite gibt es eine gute Mischung zwischen jungen Stuten zu Beginn Ihrer Zuchtkarriere und bewährten Müttern mit bereits erfolgreichem Nachwuchs.

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Der in Japan gezogene, inzwischen zehn Jahre alte Geniale (Deep Impact), ist jetzt in Kasachstan als Deckhengst aufgestellt worden. 2020 sollte er im norddeutschen Gestüt Lindenhof aktiv werden, doch scheiterte dies kurzfristig daran, dass er Überbeißer ist. Es ging für ihn dann für drei Jahre nach Schweden, ein Jahr stand er in Italien, jetzt in Issyk in der Region von Almaty. Geniale, ein Sohn der dreifachen Gr. I-Siegerin Sarafina (Refuse to Bend), war u.a. Sieger im Prix Messidor (Gr. III).

weiterlesen »
11.02.2024
Ausgabe 804 vom Freitag, 09.02.2024

Ein englischer Stern: für das Gestüt Röttgen. Das bunte Hengstfohlen von Best Solution aus der Sternjuwel (Jukebox Jury) kam im Galloway Stud in Engalnd zur Welt - Foto: privatEin englischer Stern: für das Gestüt Röttgen. Das bunte Hengstfohlen von Best Solution aus der Sternjuwel (Jukebox Jury) kam im Galloway Stud in Engalnd zur Welt - Foto: privat

Eine eher beschauliche Woche mit nur 18 Neueinträgen und einem Foto  - man darf nur hoffen, dass die „Dunkelziffer“ um einiges höher ist.

Quasi einmal quer über den Kanal freut man sich im Gestüt Hof Ittlingen, denn in Irland kam ein Churchill-Stutfohlen der bewährten Anaita (Dubawi) zur Welt, deren Nachkommen Amorella (94 kg), Accon (96 kg) und Accola (Listenplatz) schon einige Hoffnung für das aktuelle Fohlen wecken sollte.

weiterlesen »

Personen

27.02.2024
Ausgabe 806 vom Freitag, 01.03.2024

Marylin Eon wird von Saleh Al Kabti, dem Minister für Investments, für ihren Sieg in der Jockey Challenge am Freitag in Riyadh geehrt. Die vorwiegend in der französischen Provinz tätige Reiterin setzte sich gegen Saudi-Arabiens mehrfachen Champion-Jockey Camilo Ospina und die Brasilianerin Victoria Mota durch, ihr Siegerscheck lautete auf 30.000 Dollar. Sieben Reiter und sieben Reiterinnen stiegen in mehreren Wertungsläufen in den Sattel, nur den letzten Platz in der Punktewertung belegte Ryan Moore. www.galoppfoto.de - JJ Clark.

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

In Ländern wie Frankreich und Großbritannien sind Politiker häufige Gäste auf den Rennbahnen, ob aus eigenem oder politischem Interesse. Der ehemalige britische Premier David Cameron holte einst vor seinen regelmäßigen Treffen mit Queen Elizabeth von seinem Freund, dem Agenten Tom Goff, die Neuigkeiten aus dem Rennsport ein, um dann mit seinem Fachwissen zu glänzen. Yael Braun-Pivet, Präsidentin der Französischen Nationalversammlung, stattete jetzt dem Trainingszentrum in Chantilly einen Informationsbesuch ab. Zu ihren Gesprächspartnern zählte auch Trainer Francis-Henri Graffard.

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Bauyrzhan Murzabayev reitet ab dem kommenden Wochenende mit einer kurzfristigen Lizenz in Japan, die den Zeitraum bis zum 14. April umfasst. Der Kasache, in Japan auch „Mu-chan" genannt, wird am Sonntag in den February Stakes (Gr. I) erneut im Sattel von Dura Erede (Duramente) sitzen, mit dem er bestens vertraut ist. Bei drei Versuchen auf Gr. I-Ebene war das Gespann stets in der Platzierung.

weiterlesen »

Aufgalopp

17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Baden Galopp, wird, wie in der vergangenen Woche publiziert, künftig Besitzergemeinschaften Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, zusätzlich zu der bereits bestehenden Owners und Trainer Lounge. Es handelt sich, wenn wir es denn richtig verstehen, um reine Aufenthaltsräume mit der Möglichkeit, die Rennen vom Balkon aus zu verfolgen, Speis und Trank sind natürlich nicht eingeschlossen. Eine löbliche Idee und ein Beitrag zur oft geforderten “Willkommenskultur”. Grundsätzlich, aber das ist hier nicht das Thema, fällt unter den Begriff Besitzergemeinschaft natürlich auch ein Stall mit zwei Eignern. Man wird sehen, wie es angenommen wird.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Durch eine Initiative von mehreren Gestüten und Organisationen werden 2024 in Großbritannien insgesamt über achtzig Maidenrennen für Zwei- und Dreijährige finanziell stark aufgewertet, insgesamt werden drei Millionen Pfund mehr ausgeschüttet. Als Financiers treten der britische EBF, Juddmonte, Darley und Tattersalls auf, So werden 32 Sieglosen-Rennen für Zweijährige mit mindestens 40.000 Pfund dotiert, 29 auf bestimmte Pferde limitierte Maiden-Rennen mit 30.000 Pfund und 23 Rennen für dreijährige Sieglose mit mindestens 40.000 Pfund.

weiterlesen »
22.12.2023
Ausgabe 799 vom Freitag, 22.12.2023

Die Zahl der Gr.-Rennen in den USA wird 2024 von 440 auf 429 reduziert. Zudem wird es zahlreiche Auf- und Abstufungen geben, von denen auch eine Reihe von renommierten Rennen betroffen ist. So haben etwa die Man O’War Stakes und die Beverly D Stakes, oft genug Ziel europäischer Starter, ihren Gr. I-Status verloren. Das einzige Rennen, das vom Gr. II- auf den Gr. I-Status hochgestuft wurde, sind die Franklin-Simpson Stakes in Kentucky Downs. 93 Grade I-Rennen wurden für 2024 terminiert. 

weiterlesen »
17.10.2023

Um das Bewusstsein im Umgang mit Vollblutpferden zu schärfen, bestmögliche Haltungsbedingungen in Trainingsställen sowie Gestüten zu schaffen und sich gegen pauschalisierte Negativkritik zur Wehr zu setzen, hat der Dachverband Deutscher Galopp e.V. eine Tierwohl-Kommission gegründet. Unter der Leitung von Nastasja Volz-Degel beleuchten Mitwirkende von Rennvereinen, Rennställen, Gestüten, Galopp-Verbänden sowie Aktive und Funktionäre aktuelle Gegebenheiten im Galopprennsport. Ziel ist es, eventuelle Missstände aufzudecken, Potentiale zu identifizieren, Richtlinien sowie Hilfestellungen zu erarbeiten und so auf allen Ebenen hohe Standards im Umgang mit den Pferden zu gewährleisten.

weiterlesen »

Vermischtes

28.02.2024
Ausgabe 806 vom Freitag, 01.03.2024

Hengste sind für das Epsom Derby (Gr. I) am 1. Juni stehengeblieben. 23 davon kommen aus Irland - 17 von Aidan O’Brien - je eines aus den USA, Frankreich und Japan, der Rest rekrutiert sich aus britischen Ställen. Mit einer Dotierung von 1,5 Millionen Pfund ist es das wertvollste Rennen in Großbritannien. Klarer Favorit ist aktuell bei den Buchmachern der O'Brien-Schützling City of Troy (Justify). 

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Terminiert wurden von Verbandsseite jetzt die Termine für den Tag der Rennställe und den Tag der Gestüte. Die Rennställe werden der Öffentlichkeit am Samstag, 20. April präsentiert, die Gestüte öffnen am Samstag, 21. September ihre Tore. Interessant ist es manchmal nicht unbedingt, wer dabei ist, sondern wer bei dieser Aktion nicht mitmacht. Details dürften zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

weiterlesen »
17.02.2024
Ausgabe 805 vom Freitag, 16.02.2024

Auf der Rennbahn ParisLongchamp wird die Kultband AC/DC am 13. August im Rahmen ihrer Europatournee ihr einziges Konzert in Frankreich geben. In Deutschland treten die Herren hingegen gleich neunmal im Juli auf, in Fußballstadien, auf der Cannstatter Wasen in Stuttgart oder in Hannover auf der Messe. Eine Rennbahn ist nicht dabei. 

weiterlesen »