Top-Rennen

18.08.2019, Düsseldorf, 7. R., Großer Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf, Listenrennen

18.08.2019, Hannover, 5. R., Großer Preis der Deutschen Bank AG, Listenrennen

18.08.2019, Hannover, 7. R., Großer Preis des Audi Zentrums Hannover - BBAG..., Kat. C

Top-News

19.08.2019

Auf der Neuen Bult wurde am heutigen Sonntag der diesjährige Glamour-Renntag mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft veranstaltet. Stargast bei dieser Veranstaltung war die Sängerin Vicky Leandros, die gemeinsam mit den Moderatorinnen Laura Wontorra und Jana Ina Zarella Olya Kröger zur strahlenden "Lady Elegance“ kürten.

weiterlesen »
19.08.2019

Es war schon eine kleine Überraschung, dass nach dem Hauptereignis am Sonntag auf der Grafenberger Rennbahn die deutsche Nationalhymne gespielt wurde. Denn eigentlich war mit einem ausländischen Sieg gerechnet worden, Gypsy Spirit aus England oder Magical Image aus Frankreich, das waren die am stärksten gewetteten Pferde. Doch am Ende kam es anders.

weiterlesen »
15.08.2019

Der Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDer Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningAuf der Neuen Bult steht am Sonntag, 18. August ab 12:30 Uhr, der diesjährige Glamour-Renntag mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft an. Stargast in diesem Jahr ist die Sängerin Vicky Leandros, die nicht nur als Jurorin beim Lady Elegance-Wettbewerb mitwirkt, sondern auch für Autogrammwünsche zur Verfügung steht. Auch Moderatorin Jana Ina Zarella ist gut behütet dabei, ebenso wie Let’s Dance-Paar Oana Nechiti & Mann Erich Klann sowie Sport-Moderatorin Laura Wontorra. Sportliches Highlight ist der Große Preis des Audi Zentrums Hannover, ein mit 52.000 Euro dotiertes BBAG Auktionsrennen über 1.750 Meter.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
15.08.2019

Emerita kennt den Düsseldorfer Kurs: Jetzt startet die Paschbergerin mit Andrasch Starke im Großen Sparkassen-Preis. Foto: Dr. Jens FuchsEmerita kennt den Düsseldorfer Kurs: Jetzt startet die Paschbergerin mit Andrasch Starke im Großen Sparkassen-Preis. Foto: Dr. Jens FuchsDie Stadtsparkasse Düsseldorf und der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein feiern am Sonntag zusammen ihr traditionsreiches Sport- und Familienfest. Bereits zum 33. Mal findet auf der Rennbahn Grafenberg (Einlass ab 12.00 Uhr, Pferdegala ab 13.00 Uhr, erster Start 14.00 Uhr) der Sparkassen-Renntag mit neun Galopprennen statt. Höhepunkt ist der Große Sparkassenpreis für Stuten über 1.400 Meter, das mit 35.000 Euro Preisgeld höchstdotierte internationale Listenrennen in Deutschland. Daneben wird den Besuchern auch ein buntes Familienprogramm, vor allem für die Kinder.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
15.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Freitag, 16. August

Curragh/IRE

Irish St Leger Trial Stakes – Gr. III, 100.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2800 m

Royal Whip Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

 

Samstag, 17. August

Cork/IRE

Give Thanks Stakes – Gr. III, 75.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2400 m

 

Deauville/FR

Prix de la Nonette – Gr. II, 130.000 €, 3 jährige Stuten, 2000 m

Prix du Calvados – Gr. II, 130.000 €, 2 jährige Stuten, 1400 m

mit Schwesterherz, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Antoine Hamelin

Prix Daphnis – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Hengste und Wallache, 1800 m

 

weiterlesen »
11.08.2019

Dritter Gruppesieg in Deutschland in Folge: French King siegt im 129. Großen Preis von Berlin unter Olivier Peslier. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDritter Gruppesieg in Deutschland in Folge: French King siegt im 129. Großen Preis von Berlin unter Olivier Peslier. www.galoppfoto.de - Sabine BroseEr kam sah und siegte - und das schon zum dritten Mal in Folge in einem Grupperennen in Deutschland: French King, der französische Galopper aus dem Quartier von Henri Alex Pantall siegte unter Olivier Peslier auch im 129. Großen Preis von Berlin (Gr. I, 2.400m, 155.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos nebst Video!) und landete damit auch einen Erfolg auf dem höchsten Turf-Parkett.

weiterlesen »
11.08.2019

Zwei Gruppesieger laufen sich in einem kleinen Altersgewichtsrennen warm: Wonnemond (Mitte) vor Degas (re.). www.koeln-galopp.de - Klaus-Jörg TuchelZwei Gruppesieger laufen sich in einem kleinen Altersgewichtsrennen warm: Wonnemond (Mitte) vor Degas (re.). www.koeln-galopp.de - Klaus-Jörg Tuchel

Es war das erwartete Duell zweier Spitzenpferde vor 5.000 Zuschauern. Am Ende hatte Jockey Bayarsaikhan „Encki“ Ganbat auf Wonnemond gegenüber Degas unter dem Niederländer Adrie de Vries einen ungefährdeten Vier-Längen-Erfolg in diesem, über 1.600 Meter führenden Altersgewichtsrennen gelandet. Der Siegtoto zahlte 1,80:1 für den Favoriten. Gleichzeitig feierte Grafenberg-Trainer Sascha Smrczek mit dem Erfolg von Wonnemond seinen 700. Sieg auf der Flachen, hinzu kommen weitere 10 Erfolge auf der Hindernisbahn.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen nebst Videos: Klick!

weiterlesen »
10.08.2019

6.624 Zuschauer sahen Frannzösischer Erfolgstrainer Alex Pantall sammelt wieder Black Type in Deutschland: Magical Touch gewinnt den Hoppegartener Steherpreis leicht mit Julien Guillochon. www.galoppfoto.de - Sabine BroseFrannzösischer Erfolgstrainer Alex Pantall sammelt wieder Black Type in Deutschland: Magical Touch gewinnt den Hoppegartener Steherpreis leicht mit Julien Guillochon. www.galoppfoto.de - Sabine BroseMagical Touch dem Stall Godolphin bei ihrem Sieg im Großen Preis des MHWK - Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 2.800m, 25.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!) auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten. Der junge französische Jockey Julien Guillochon hat mit der vier Jahre alten Stute gleich bei seinenm ersten Ritt in Deutschland auf Black Type-Parkett gewonnen. Stets an vierter Position liegend spurtete Magical Touch auf der Zielgeraden nach einer kurzen Kurskorrektur mühelos der Konkurrenz um dreieinhalb Längen Vorsprung davon. Walsingham (Andrasch Starke) und Ernesto (Maxim Pecheur) eroberten die Plätze zwei und drei.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen nebst Videos: Klick!

weiterlesen »
09.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Godolphins Old Persian ist einer der Favoriten für den 129. Großen Preis von Berlin: Mit William Buick gewann er im März in den Dubai Sheema Classic. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGodolphins Old Persian ist einer der Favoriten für den 129. Großen Preis von Berlin: Mit William Buick gewann er im März in den Dubai Sheema Classic. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit dem zweitägigen Grand Prix Festival Meeting rund um den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gr. I, 2.400m, 155.000 Euro) steht auf der Rennbahn in Hoppegartenan diesem Wochenende der Saisonhöhepunkt an. Bärenstarke ausländische Gäste werden einem kleinen deutschen Kontingent ordentlich auf den Zahn fühlen. Die drei internationalen Listenrennen am Grand Prix-Wochenende führen über Distanzen von 1.200, 1.800 und 2.800 Meter, mit Startern aus Frankreich, Ungarn und Tschechien. 

weiterlesen »
08.08.2019

Im letzten Jahr waren die Godolphin-Farben vorn: Best Solution mit Patrick Cosgrave beim Sieg im 128. Großen Preis von Berlin, zwei Wochen später gewann das Duo noch den Großen Preis von Baden. www.galoppfoto.de - Sabine BroseIm letzten Jahr waren die Godolphin-Farben vorn: Best Solution mit Patrick Cosgrave beim Sieg im 128. Großen Preis von Berlin, zwei Wochen später gewann das Duo noch den Großen Preis von Baden. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDrei bärenstarke ausländische Gäste aus Top-Rennställen Englands und Frankreichs gegen die ausgedünnte deutsche Grand Prix-Elite und einen lokalen Vertreter des Derby-Jahrgangs: Das ist die Schlagzeile für den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gr. I, 2.400m, 155.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!) das absolute Highlight der Saison in Hoppegarten.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
18.08.2019, Düsseldorf, S-Immobilien-Düsseldorf-Rennen
SOUTH AFRICA (2016), H. v. Maxios - Salontasche v. Dashing Blade, Zü.:...
Kat. D 1.600 m
18.08.2019, Düsseldorf, DekaBank - "Strukturiert anlegen mi...
1. Zeo, 2. Elsie's Kap, 3. Justice Frederick, 4. Platin Lover, 5. Hongkong...
Kat. F/Agl. IV 2.200 m
18.08.2019, Düsseldorf, Preis der Provinzial
GHISLAINE (2016), St. v. Soldier Hollow - Good Donna v. Doyen, Zü. u. Bes.: Dr...
Kat. D 1.700 m
18.08.2019, Düsseldorf, Sparkassen-DepotMandat-Rennen
1. Edelstein, 2. Best of Heaven, 3. Pass Mark, 4. Gertie Bassett, 5. Karibana,...
Kat. E/Agl. IV 1.700 m
18.08.2019, Düsseldorf, DekaBank - "Fondssparplan mit Deka...
1. Djukon, 2. Ricardo, 3. Wellenreiter, 4. Max's Spirit, 5. Quintarelli, 6...
Kat. C/Agl. II 2.400 m

Rennen

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Abiona (2015), St., v. Jukebox Jury – Ars Nova, Zü.: Gestüt Etzean

Siegerin am 8. August in Vichy/Frankreich, 2000m, €9.000

 

Look Alike (2016), St., v. Pastorius – L’Arc en Ciel, Zü.: Yvonne Studer

Siegerin am 8. August in Avenches/Schweiz, 2150m, ca. €4.000

 

Tinolo (2016), H., v. Campanologist – Tiangua, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 8. August in Ovrevoll/Norwegen, 2160m, ca. €4.820

weiterlesen »
15.08.2019

Der Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDer Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningAuf der Neuen Bult steht am Sonntag, 18. August ab 12:30 Uhr, der diesjährige Glamour-Renntag mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft an. Stargast in diesem Jahr ist die Sängerin Vicky Leandros, die nicht nur als Jurorin beim Lady Elegance-Wettbewerb mitwirkt, sondern auch für Autogrammwünsche zur Verfügung steht. Auch Moderatorin Jana Ina Zarella ist gut behütet dabei, ebenso wie Let’s Dance-Paar Oana Nechiti & Mann Erich Klann sowie Sport-Moderatorin Laura Wontorra. Sportliches Highlight ist der Große Preis des Audi Zentrums Hannover, ein mit 52.000 Euro dotiertes BBAG Auktionsrennen über 1.750 Meter.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
15.08.2019

Emerita kennt den Düsseldorfer Kurs: Jetzt startet die Paschbergerin mit Andrasch Starke im Großen Sparkassen-Preis. Foto: Dr. Jens FuchsEmerita kennt den Düsseldorfer Kurs: Jetzt startet die Paschbergerin mit Andrasch Starke im Großen Sparkassen-Preis. Foto: Dr. Jens FuchsDie Stadtsparkasse Düsseldorf und der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein feiern am Sonntag zusammen ihr traditionsreiches Sport- und Familienfest. Bereits zum 33. Mal findet auf der Rennbahn Grafenberg (Einlass ab 12.00 Uhr, Pferdegala ab 13.00 Uhr, erster Start 14.00 Uhr) der Sparkassen-Renntag mit neun Galopprennen statt. Höhepunkt ist der Große Sparkassenpreis für Stuten über 1.400 Meter, das mit 35.000 Euro Preisgeld höchstdotierte internationale Listenrennen in Deutschland. Daneben wird den Besuchern auch ein buntes Familienprogramm, vor allem für die Kinder.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Abiona (2015), St., v. Jukebox Jury – Ars Nova, Zü.: Gestüt Etzean

Siegerin am 8. August in Vichy/Frankreich, 2000m, €9.000

 

Look Alike (2016), St., v. Pastorius – L’Arc en Ciel, Zü.: Yvonne Studer

Siegerin am 8. August in Avenches/Schweiz, 2150m, ca. €4.000

 

Tinolo (2016), H., v. Campanologist – Tiangua, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 8. August in Ovrevoll/Norwegen, 2160m, ca. €4.820

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Blue Martini (2013), St., v. Air Chief Marshal - Bluebell Wood, Zü.: Gestüt Westerberg

Siegerin am 14. Juli in San Sebastian/Spanien, Hcap, 2000m, €9.000

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €14.000

 

Jan Maat (2013), W., v. Electric Beat – Jeanine, Zü.: Gestüt Trona

Zweite am 1. August in Galway/Irland, Guinness Open Gate Brewery Novice Chase, Gr. III-Jagdr., 3600m, €9.500

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €13.000 an Gerry Mullins

 

weiterlesen »
04.08.2019
Ausgabe 579 vom Freitag, 02.08.2019

Lucky Lips (2014), W., v. Mamool – Lips Arrow, Zü.: Stall Parthenaue

Sieger am 25. Juli in Deauville/Frankr., Verkaufsr., 1900m, €9.500

 

Utility (2011), W., v. Yeats – Ungarin, Zü.: Gestüt Röttgen

Sieger am 26. Juli in Uttoxeter/Großbr., Hcap-Jagdr., 3200m, ca. €5.100

 

Strassburg (2016), St., v. Tertullian – Sahara, Zü.: Gestüt Bona

Siegerin am 27. Juli in Most/Tschechien, Hcap, 1200m, ca. €1.170

weiterlesen »

Pferde

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

3,4 Millionen gns. hat Mogul (Galileo) als Jährling gekostet, ein rechter Bruder zum Grand Prix de Paris (Gr. I)-Sieger Japan, aus der Zucht des Newsells Park Studs, gekauft von der Coolmore-Connection. Gewonnen hat er aber beim Debüt nicht, am Mittwoch belegte der zwei Jahre alte Hengst im irischen Gowran Park in einem 1600-Meter-Rennen den zweiten Platz. Bei aufgeweichtem Boden unterlag er dem zuvor bereits zweimal gelaufenen Geometrical (Dawn Approach) aus dem Stall von Jim Bolger, zog sich aber als wenig routiniertes Pferd ordentlich aus der Affäre.   

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Lange Zeit war Waldstern (Sea The Stars) im Stall von Trainer John Gosden ein Pferd, das zu Höherem berufen schien, doch nach seinem Debütsieg im August 2018 in Newmarket ging es zunächst nicht recht weiter für den jüngeren Bruder von Waldgeist (Galileo). In dieser Saison war er bei seinen ersten beiden Stars, darunter den Bahrain Trophy Stakes (Gr. III), ohne Chance, am vergangenen Samstag kehrte er jedoch in Newmarket wieder auf die Siegerstraße zurück. Mit Robert Havlin im Sattel gewann der Dreijährige, der im Winter kastriert wurde, in Ammerländer Farben ein über 2000 Meter führendes Class 2-Handicap.

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Rekindling (High Chaparral), der erste Dreijährige der nördlichen Hemisphäre, der den Melbourne Cup (Gr. I) gewinnen konnte, hat seine Karriere verletzungsbedingt beendet. Es wird damit gerechnet, dass er in naher Zukunft wieder nach Irland zurückkehrt und in der National Hunt-Zucht als Deckhengst aufgestellt wird.

2017 hat er in den Farben von Lloyd Williams für Trainer Joseph O’Brien unter Corey Brown den Melbourne Cup für sich entscheiden können, in Irland war er zuvor im Curragh Cup (Gr. II) und in den Ballysax Stakes (Gr. III) erfolgreich gewesen. Nach dem Triumph in Flemington konnte er jedoch nur noch ein einziges Mal herausgebracht werden, im März dieses Jahres im Australian Cup (Gr. I), da wurde er Letzter.  

weiterlesen »

Deckhengste

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Nur 10 Tage nach Deep Impact (Sunday Silence) ist in Japan mit King Kamehameha (Kingmambo) der zweite dominante Hengst des Landes eingegangen. Nach zwei Deckhengst-Championaten wurde er in Japan an der Spitze von Deep Impact verdrängt und hat seitdem das Vize-Championat abonniert. King Kamehameha hatte in diesem Jahr auf der Shadai Stallion Station wegen altersbedingter Immunschwäche keine Stute gedeckt, im letzten Monat wurde offiziell sein Zuchteinsatz für beendet erklärt. Nach einer plötzlichen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes ging der Hengst im Alter von 18 Jahren ein.

Auf der Rennbahn nur einmal bezwungen, hatte King Kamehameha u.a. das Japanische Derby in damaliger Rekordzeit gewonnen. 12 Gr. I-Sieger hat er bislang in der Zucht gestellt, ein Bereich, wo auch sein Sohn, der Champion-Sprinter Lord Kanaloa, u.a. als Vater der herausragenden Almond Eye grandios gestartet ist.

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Im Alter von neun Jahren ist im französischen Haras de la Haie Neuve der Deckhengst Pedro the Great (Henrythenavigator) eingegangen. Der Halbbruder des Gr. I-Siegers und Coolmore-Deckhengstes Footstepsinthesand (Giant’s Causeway) hatte zweijährig die Phoenix Stakes (Gr. I) gewonnen. Seine ersten Jahrgänge im Gestüt waren zahlenmäßig sehr übersichtlich, doch hat er mit Fatale Bere bereits die Siegerin in den Del Mar Oaks (Gr. I) gebracht. Noch am Sonntag gewann mit Happy Bere eine Tochter von ihm auf Listenebene in Deauville. 

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Hot Streak (Iffraaj), Deckhengst im Tweenhills Stud & Farm in England, hat am Samstag im französischen Deauville seinen ersten Black Type-Sieger gestellt. Die zwei Jahre alte Flaming Princess gewann den Prix Cavalassur de la Vallee d’Auge, ein über 1000 Meter führendes Listenrennen. Hot Streak hat die Temple Stakes (Gr. II) und die Cornwallis Stakes (Gr. III) gewonnen, seine Decktaxe betrug dieses Frühjahr 7.000 Pfund. In seinem ersten Jahrgang hatte Hot Streak 79 Nachkommen.

weiterlesen »

Personen

10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Mike de Kock, Championtrainer in Südafrika mit langjährigem Erfolg in Dubai, wird einen Stall im Cranbourne Training Complex in Victoria/Australien eröffnen. Sein Sohn Matthew wird sich um die dort stationierten Pferde kümmern. Sein Stall im südafrikanischen Randjesfontein, den de Kocks Ehefrau Diane leitet, wird ebenso Bestand haben wie die Blue Stables in Dubai. Die Rennordnungen der Länder erlauben ein derartiges Engagement. Im Cranbourne Training Complex werden derzeit rund 800 Pferde vorbereitet.

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Frankie Dettori, 48, wird Anfang kommenden Jahres der Stargast beim Magic Millions Carnival 2020 in Gold Coast/Australien sein. Er wird am 5. Januar als Captain ein Polo Team gegen eine Mannschaft anführen, der auch Kollege Hugh Bowman angehört, zwei Tage später reitet er in einem „Barrier Draw Beach Run“ am Strand. Ernsthafter wird es am 11. Januar zugehen, wenn er am The Star Gold Coast Magic Millions Raceday in den Sattel steigt. Im Umfeld der alljährlichen Jährlingsauktion werden dann mehrere Auktionsrennen mit einer Gesamtdotierung von zehn Millionen A-Dollar (ca. €600.000) gelaufen.

weiterlesen »
04.08.2019
Ausgabe 579 vom Freitag, 02.08.2019

Nash Rawiller, 44, australischer Spitzenjockey, gab vergangene Woche ein erfolgreiches Comeback, als er in Kembla Grange zwei Sieger ritt. Für 15 Monate war er gesperrt, da er in Hong Kong für gegebene Tipps Geld und Geschenke entgegengenommen hatte. Rawiller, der allein in Australien 58 Gr. I-Sieger geritten hat und einige Jahre auch höchst erfolgreich in Hong Kong tätig war, wird dort keine Lizenz mehr bekommen, er setzt seine Karriere in der Heimat fort

weiterlesen »

Auktionen

08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Die relevanten Zahlen der Frühjahrsauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) waren teilweise deutlich besser als 2018 – das war die erfreuliche Bilanz der ersten Versteigerung 2019 in Deutschland, bei der wie immer die Zweijährigen im Blickpunkt standen. Bei idealem Wetter war das Auktionsgelände am vergangenen Freitag in Iffezheim bestens gefüllt, eine internationale Klientel war vor Ort, insbesondere Käufer aus Großbritannien, während aus dem Osten Europas diesmal kaum Zuspruch kam. Es zeigte sich aber einmal mehr, dass in Deutschland gerade um diese Jahreszeit ein erhebliches Interesse an Startpferden besteht.

weiterlesen »

Aufgalopp

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Nur die größten Optimisten hatten damit gerechnet, dass am vergangenen Sonntag ein in Deutschland trainiertes Pferd im bisher bestbesetzten Grand Prix der Saison einen Platz unter den ersten drei erreichen würde. Selbst Royal Youmzain, über weite Strecken derzeit wohl das beste ältere Pferd in einem hiesigen Rennstall, hatte keine Chance, man wird mit ihm wohl demnächst etwas zurückstecken und die Gruppe I-Rennen meiden. Bei den vierjährigen und älteren Pferden ist derzeit weit und breit keines zu sehen, das besseren ausländischen Konkurrenten, wenn sie denn ein Rating um die 97kg haben, Paroli bieten kann. Und einige Kategorien darunter, in der Listenklasse, muss man schon froh sein, wenn gelegentlich eines im Lande gehalten werden kann, wie etwa der Hoppegartener Stutenpreis.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

12.07.2019
Ausgabe 576 vom Freitag, 12.07.2019

Die britische Buchmacherkette William Hill hat angekündigt, in naher Zukunft 700 stationäre Läden zu schließen. Der Grund ist die Kürzung der Höchsteinsätze an Spielautomaten, die im April 2019 in Kraft getreten war und zu einem erheblichen Umsatzrückgang geführt hat. In Zeiten zurückgehender Wettumsätze waren zumindest Spielautomaten noch eine sichere Einnahmequelle für die Buchmacher, doch geht jetzt auch dieses Geschäft massiv zurück. Da die Buchmacher unerlässlich für die Finanzierung des britischen Rennsports sind, dürfte diese Entscheidung langfristig auch Auswirkungen auf die Rennpreise haben.

weiterlesen »
29.05.2019

Jetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeJetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit einem jährlichen Wettumsatz von 5,8 Millionen Euro ist die  Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim klarer Marktführer in Deutschland. Das Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 2. Juni wird deshalb ein besonders wichtiger Gradmesser für den Erfolg der vom deutschen Galoppsport in diesem Jahr eingeführten Änderungen bei den Wetten sein. So wurden ja bereits zu Beginn des Jahres die Abzüge der Rennvereine bei Sieg- und Platzwetten auf 15 Prozent reduziert. 

Die Renntage in der Übersicht

Donnerstag, 30.05.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inklusive der 41. Badener Meile powered by Geldermann Privatsektkellerei (Gr. II, Distanz 1.600m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Preis der Baden-Badener Hotellerie & Gastronomie (Listenrennen, Distanz 2.200m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 14:40 Uhr). Hier geht es zu allen Rennen in der Vorschau mit allen Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Samstag, 01.06.2019, Veranstaltungsbeginn 13:00 Uhr
Neun Galopprennen inkl. dem Preis der Annette Hellwig-Stiftung - Silberne Peitsche (Gr. III, Distanz 1.200m, Dotierung 55.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Kronimus Diana-Trial (Listenrennen, Distanz 1.800m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 15:15 Uhr). Hier geht's zum kompletten Renntag: Klick!

Sonntag, 02.06.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inkl. dem Derby-Trial - Auf geht's zum IDEE Derby Meeting 2019 (Gr. III, Distanz 2.000m, Dotierung 55.000 Euro, Startziet 14:40 Uhr) und dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr. II, Distanz 2.200m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 1630 Uhr). Hier alle Infos zum Renntag: Klick!

weiterlesen »
24.05.2019
Ausgabe 569 vom Freitag, 24.05.2019

Im englischen Rennsport drohen in naher Zukunft erhebliche Kürzungen der Rennpreise, da die Zuwendungen der Buchmacher deutlich niedriger ausfallen als prognostiziert. Über das sogenannte „Levy“ bekommt der Rennsport jedes Jahr hohe Beträge von den Wetteinnehmern, die der Finanzierung der Rennen dienen. In der Periode 2017/2018 waren es 95 Millionen Pfund, für 2018/2019 – das „Levy“-Jahr endet am 31. Mai – sind 89 Millionen Pfund vorgesehen worden, doch werden es wohl nur 78 Millionen sein. Das liegt an den deutlich zurückgegangenen Umsätzen der Buchmacher.

weiterlesen »

Vermischtes

17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Bei dem American Pharoah-Nachkommen mit Namen American Desire, der im Gestüt Etzean für die Familie Matusche aufwächst, handelt es sich nicht, wie in der Überschrift suggeriert wird, um einen Hengst, sondern um eine Stute, wie es auch im Text richtig dargestellt ist.

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Die Subpoena (Aussprache: səˈpiːnə, vom Lateinischen sub poena für unter Strafe) ist eine Form der strafbewehrten rechtlichen Anordnung im Discovery genannten Beweisaufnahmeverfahren nach US-amerikanischem Recht. Sie kommt sowohl im Strafrecht als auch im Zivilrecht zur Anwendung.

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Das Deutsche Traber-Derby wurde am vergangenen Sonntag in Berlin-Mariendorf von Velten von Flewo mit dem Niederländer Rick Ebbinge im Sulky gewonnen. In einer knappen Entscheidung verwies er den von dem Italiener Alessandro Gocciodaro gefahrenen Favoriten Juan Bros auf Platz zwei, Dritter wurde Rancoon mit Rudolf Haller im Sulky. Der Sieger gehört dem ehemaligen Eishockeytrainer Bernie Johnston, ein Kanadier, der das Pferd in den Niederlande trainieren lässt. Zum siebten Mal in Folge gewann ein Pferd aus dem Nachbarland das Traber-Derby, das in diesem Jahr mit 188.000 Euro dotiert war.

Erstmals wurde das Derby-Meeting in diesem Jahr an zwei 14 Tage auseinanderliegenden Wochenenden ausgetragen, was sich positiv auf die Starterzahlen auswirkte. Der Wettumsatz betrug am Derbytag in 14 Rennen 724.764 Euro, was um wenige tausend Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres lag.

weiterlesen »