Top-Rennen

04.08.2024, Düsseldorf, 7. R., 166. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

14.07.2024, Mülheim, 6. R., BBAG Diana Trial, Listenrennen

07.07.2024, Hamburg, 3. R., Rudolf August Oetker Gedächtnisrennen, Kat. C

07.07.2024, Hamburg, 4. R., Hapag Lloyd-Rennen, Kat. C

07.07.2024, Hamburg, 5. R., Japan Racing Association Trophy, Listenrennen

07.07.2024, Hamburg, 6. R., Jack White Hamburger Stutenpreis, Gruppe III

07.07.2024, Hamburg, 8. R., IDEE 155. Deutsches Derby, Gruppe I

06.07.2024, Hamburg, 7. R., Wettstar.de - Grosser Hansa-Preis, Gruppe II

Top-News

13.07.2024

Nach einer sehr guten Rennwoche 2023 ist der Harzburger Rennverein bestens gerüstet für die 144. Auflage der populären Galopprennen auf der Bahn am “Weißen Stein”. Rund 40.000 Zuschauer waren im vergangenen Jahr auf der Bahn, doch litt die Rennwoche teilweise unter den schlechten Witterungsbedingungen. Das galt insbesondere für den wichtigsten Renntag, den zweiten Samstag. 1,327 Millionen Euro wurden an den fünf Renntagen an den Wettschaltern umgesetzt. 

Bei der Zahl der Veranstaltungen wird es 2024 bleiben: Am Samstag, 20. Juli geht es los, es folgen die Wochentage Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. An den Wochenenden wird der erste Start je nach Zahl der Rennen zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr erfolgen, am Donnerstag wird es gegen 16 Uhr losgehen.   

weiterlesen »
12.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Rennstallbesitzer Adel Massad (Adelresort) und Trainer Fabian Xaver Weißmeier sind laut einer Veröffentlichung im Wochenrennkalender von der Hamburger Rennleitung mit einer Geldbuße von jeweils 2500 Euro belegt worden. Es ging um einen Verstoß gegen Ziffer 403/5 der Rennordnung (Nicht zugelassenes Pferd starten wollen). Es handelte sich um den für das Deutsche Derby (Gr. I) vorgesehenen Geminiano (Wootton Bassett). Dieser war am Tag der Starterangabe, in diesem Fall am Mittwoch vor dem Derby, nach Recherchen des Verbandes nicht in dem Stall des Trainers, unter dessen Namen er in Hamburg laufen sollte. Geminiano steht aktuell auf der Trainingsliste von Henk Grift.

weiterlesen »
11.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Freitag, 12. Juli

Newmarket/GB

Falmouth Stakes – Gr. I, 316.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Duchess of Cambridge Stakes – Gr. II, 115.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

York/GB

Summer Stakes – Gr. III, 98.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1200 m

weiterlesen »
07.07.2024

Und wieder jubelt Liberty Racing: Knapp mit einem Hals Vorsprung gewinnt auf der Außenbahn Palladium mit Thore Hammer-Hansen das IDEE 155. Deutsche Derby. ©galoppfoto - Sabine BroseUnd wieder jubelt Liberty Racing: Knapp mit einem Hals Vorsprung gewinnt auf der Außenbahn Palladium mit Thore Hammer-Hansen das IDEE 155. Deutsche Derby. ©galoppfoto - Sabine BroseEs war wieder der blaue Dress mit den gelben Punkten von Liberty Racing, der im „Rennen des Jahres“ vorne war. Ganz außen kam Palladium mit Thore Hammer-Hansen angerauscht und fing den lange führenden Borna mit Andrasch Starke an Bord, der sich vom Start weg an die Spitze und die Innenrails gelegt hat, noch ab.

weiterlesen »
07.07.2024

Gerade einmal neun Pferde hat Christian Sprengel auf der Neuen Bult in Hannover im Training, doch zehn Grupperennen hatte er in seiner Laufbahn schon gewonnen (zuletzt Boscaccio im Jahr 2016 in Union-Rennen in Köln). Im bedeutendsten Rahmenrennen des IDEE Derby-Meetings am Sonntag meldete sich der 67-jährige auf der großen Bühne zurück. Und die meisten der Besucher auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn dürften ihm den Triumph im Jack White Hamburger Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) gegönnt haben.

weiterlesen »
06.07.2024
Das Gestüt Fährhof nimmt Queimados wegen der Bodenverhältnisse aus dem Derby - Adel Resorts Geminiano darf wegen ungeklärter Trainingsverhältnisse nicht laufen. Deshalb laufen morgen im wichtigsten Rennen des Jahres, dem IDEE 155. Deutschen Derby (Gr. I, 2.400m, 650.000 Euro) auf der Galopp-Rennbahn in Hamburg-Horn statt der genannten 20 nur noch 18 Pferde. 
 
Wenn man in Deutschland Besitzer eines Rennpferdes werden will, dann muss man bestätigen, dass man die Rennordung kennt und akzeptiert. Und was für Besitzer gilt, das gilt für Trainer von Galopprennpferden umso mehr. In der Rennordnung ist klar beschrieben, wie das mit dem Aufenthaltsort von Rennpferden zu halten ist, insbesondere vor großen Ereignissen wie dem Derby. Dann haben die Pferde bei Starterangabe in dem Stall des Trainers zu stehen, der für sie verantwortlich zeichnet. Im Fall von Geminiano, der mit der Programmnummer 13 mit Anna van den Troost im Sattel im IDEE 155. Deutschen Derby an den Ablauf kommen sollte, wäre das der Stall von Fabian Xaver Weißmeier in Iffezheim gewesen. Aber da war der braune Hengst von Wotton Bassett nach Recherchen des Galopper-Dachverbandes nicht. Vielmehr habe sich das Pferd in Kevelaer aufgehalten, im Adel-Resort unter dessen Namen er auch laufen sollte. Dort soll auch die Abschlussarbeit stattgefunden haben.
weiterlesen »
06.07.2024

Der Siegertyp hat es mal wieder allen anderen gezeigt: Im WETTSTAR.de – Grosser Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) - erneut unter dem Patronat des bedeutendsten Vermittlers von Pferdewetten in Deutschland - setzte Lordano seinen großen Erfolgszug in Hamburg fort. Der von Trainer Marcel Weiß in Mülheim an der Ruhr vorbereitete fünfjährige Wallach musste vor 5.320 Zuschauern auf der Zielgeraden nur noch den Widerstand von Tünnes brechen. Dies gelang mehr als eindrucksvoll. Nach einem perfekten Ritt von Rene Piechulek entfernte sich der Adlerflug-Sohn, der dem Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann (Witten) gehört, mit anderthalb Längen von seinen Konkurrenten. Es war der achte Treffer beim elften Start für den als 2,4:1-Favorit angetretenen Lordano, der mit 40.000 Euro Preisgeld honoriert wurde. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
06.07.2024

Es ist der Sonntag für die Geschichtsbücher: Wer gewinnt am Sonntag, den 7. Juli 2024) das bedeutendste Galopprennen hierzulande – das IDEE 155. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) ist wieder der krönende Abschluss des IDEE Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. 

Seit 1869 wird dieses Event ausgetragen, nur einmal im Leben - mit drei Jahren - darf ein Pferd daran teilnehmen. Einmal mehr ist der Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven der Sponsor dieses Großereignisses, dem Event der Extraklasse am Schlusstag der fünf tollen Tage in der Hansestadt. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
05.07.2024

Das Kribbeln, die Anspannung der Turffreunde wird immer stärker, und die Top-Highlights beim IDEE Derby-Meeting immer hochkarätiger: Einen Tag vor dem Galopprennen des Jahres in Deutschland, dem IDEE 155. Deutschen Derby, am Sonntag (7. Juli) präsentiert der Hamburger Renn-Club in Horn bereits ein Ereignis allererster Güte – den WETTSTAR.de – Großer Hansa Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m), der einmal mehr unter dem Patronat des bedeutendsten Vermittlers von Pferdewetten in Deutschland steht.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
04.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Samstag, 6. Juli

Haydock/GB

Lancashire Oaks – Gr. II, 144.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2400 m

 

Sandown/GB

Coral-Eclipse – Gr. I, 862.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Coral Charge – Gr. III, 862.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1000 m

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
11.07.2024, Leipzig, Spielbank Leipzig-Cup
1. Nana Princess, 2. Cherub Rock, 3. Twilight Boy, 4. Morning Dew, 5....
Kat. E 1.600 m
11.07.2024, Leipzig, Preis vom Wettstar.de – Livestream
OLYMPIA (2021), St., v. Lord of England - Oligarchica v. Desert King, Zü.:...
Kat. D 2.300 m Analyse
11.07.2024, Leipzig, Preis vom Rennstall Scheibenholz e.V
ROAA (2021), St., v. Footstepsinthesand - Body Zane v. Planteur, Zü.: Raggab...
Kat. D 1.600 m Analyse
11.07.2024, Leipzig, Team Jolig-Cup
1. Sommersby, 2. Stam Wars, 3. Velato, 4. Letsgo, 5. Madamchen, 6. Mister...
Kat.D/Agl. III 2.000 m
11.07.2024, Leipzig, Tag24 Leipzig-Cup
1. Mr. Jury Twister, 2. Blue Legend, 3. Mannix, 4. Pädchen, 5. Unique, 6. Hello...
Kat. F/Agl. IV 2.300 m

Rennen

13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Quality Time (2019), W., v. Amaron - Quintessa, Zü.: Gestüt Park Wiedingen

Sieger am 8. Juni in Ruakaka/Neuseeland, Hcap, 2100m, ca. €14.000

BBAG-Herbstauktion 2020, €36.000 an Baumgarten/Weiss

 

Itman (2016), W., v. Soldier Hollow - Ivowen, Zü.: Gestüt Auenquelle

Sieger am 9. Juni in Choupal-Coimbra/Portugal, 1500m, €500

weiterlesen »
13.07.2024

Nach einer sehr guten Rennwoche 2023 ist der Harzburger Rennverein bestens gerüstet für die 144. Auflage der populären Galopprennen auf der Bahn am “Weißen Stein”. Rund 40.000 Zuschauer waren im vergangenen Jahr auf der Bahn, doch litt die Rennwoche teilweise unter den schlechten Witterungsbedingungen. Das galt insbesondere für den wichtigsten Renntag, den zweiten Samstag. 1,327 Millionen Euro wurden an den fünf Renntagen an den Wettschaltern umgesetzt. 

Bei der Zahl der Veranstaltungen wird es 2024 bleiben: Am Samstag, 20. Juli geht es los, es folgen die Wochentage Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. An den Wochenenden wird der erste Start je nach Zahl der Rennen zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr erfolgen, am Donnerstag wird es gegen 16 Uhr losgehen.   

weiterlesen »
11.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Freitag, 12. Juli

Newmarket/GB

Falmouth Stakes – Gr. I, 316.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Duchess of Cambridge Stakes – Gr. II, 115.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

York/GB

Summer Stakes – Gr. III, 98.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1200 m

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Quality Time (2019), W., v. Amaron - Quintessa, Zü.: Gestüt Park Wiedingen

Sieger am 8. Juni in Ruakaka/Neuseeland, Hcap, 2100m, ca. €14.000

BBAG-Herbstauktion 2020, €36.000 an Baumgarten/Weiss

 

Itman (2016), W., v. Soldier Hollow - Ivowen, Zü.: Gestüt Auenquelle

Sieger am 9. Juni in Choupal-Coimbra/Portugal, 1500m, €500

weiterlesen »
05.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Santo (2021), H., v. Reliable Man - Saldennähe, Zü.: Wolfgang Lechner

Sieger am 28. Juni in Clairefontaine/Frankreich, Hcap, 1800m, €9.500

BBAG-Jährlingsauktion 2022, €38.000 an Ralf Siepmann

 

Weltruhm (2016), W., v. Excelebration - Wilddrossel, Zü.: Gestüt Röttgen

Sieger am 28. Juni in Klampenborg/Dänemark, 1600m, ca. €2.640

BBAG-Jährlingsauktion 2017, €80.000 an Lennart Reuterskjöld

weiterlesen »
28.06.2024
Ausgabe 823 vom Freitag, 28.06.2024

Roscoff (2021), W., v. Silverwave - Riviere Diamant, Zü.: Gestüt Küssaburg

Sieger am 22. Juni in Pardubitz/Tschechien, Hürdenr., 2800m, ca. €1.350

BBAG-Herbstauktion 2022, €11.000 an Hana Jurankova

 

Nordstrand (2018), W., v. Reliable Man - Norderney, Zü.: Gestüt Röttgen

Sieger am 22. Juni in Pardubitz/Tschechien, Jagdr., 3300m, ca. €3.320

weiterlesen »

Pferde

13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Der Japan Cup (Gr. I), ein Rennen, das hochklassige europäische Pferde in jüngerer Zeit eher nicht bestritten haben, wurde von Trainer Aidan O’Brien als finales Saisonziel für Auguste Rodin (Deep Impact) ausgegeben. Der Vierjährige hatte im vergangenen Jahr mit dem Epsom Derby (Gr. I), dem Irish Derby (Gr. I), den Irish Champion Stakes (Gr. I) und dem Breeders’ Cup Turf (Gr. I) vier Top-Rennen gewonnen, doch auch einige merkwürdige Vorstellungen gegeben. Nach zwei Niederlagen zu Jahresbeginn hatte er während Royal Ascot die Prince of Wales’s Stakes (Gr. I) für sich entscheiden können. Seinen nächsten Start könnte er in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes (Gr. I) am 27. Juli in Ascot absolvieren.

weiterlesen »
13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Bei seinem 29. Start gewann vergangenen Freitag der acht Jahre alte Trueshan (Planteur) sein 16. Rennen, sein erstes in diesem Jahr. Geritten wie immer von Hollie Doyle setzte er sich in Sandown in dem über 3250 Meter führenden Coral Marathon (LR) gegen Night Sparkle (Postponed) und die unlängst in Hannover Viertplatzierte Miss Cynthia (Sea The Moon) durch. Der von Alan King trainierte Trueshan hat u.a. zweimal den Prix du Cadran (Gr. I), den Goodwood Cup (Gr. I) und gleich dreimal den British Champions Long Distance Cup (Gr. I) gewonnen. Seine Gewinnsumme hat längst die Zwei-Millionen-Euro-Grenze überschritten.

weiterlesen »
13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Demnächst auf Gr. I-Ebene soll sich Anno Domini (New Bay) versuchen, ein zwei Jahre alter Hengst, der für Godolphin und Trainer Charlie Appleby vergangenen Freitag in Newbury unter William Buick beim zweiten Start ungeschlagen blieb. Er holte sich ein mit 40.000 Pfund dotiertes 1400-Meter-Rennen. Zu einem Preis von 525.000gns, war er im Frühjahr einer der höchsten Zuschläge auf der Craven Breeze Up-Sale von Tattersalls. Der Bruder von zwei Blacktype-Siegern stammt aus einer bestens bekannten Blacktype-Familie, denn unter seiner dritten Mutter Alouette (Darshaan) sind die großen Sieger von Kirsten Rausing zu finden, wie Alpinista (Frankel) und Albanova (Alzao).

+++

weiterlesen »

Deckhengste

13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

In Frankreich hat das Institute francais du cheval et de l’equitation (IFCE) die zum 1. Juli vorliegenden Bedeckungszahlen für 2024 vorgelegt. Sie müssen natürlich nicht endgültig sein, doch dürften es nur minimale Verschiebungen geben. 33 Hengste haben aktuell mehr als einhundert Stuten gedeckt, das liegt knapp unter dem bisherigen Rekord von 35 aus dem Jahr 2022. Die Nummer eins ist Galiway (Galileo), der im Haras de Colleville zu einer Decktaxe von 30.000 Euro 248 Stuten gedeckt hat. Er ist Vater von bislang acht Gr.-Siegern, an der Spitze der Champion Stakes (Gr. I)-Sieger Sealiway, der ebenfalls zu den viel beschäftigten Hengsten gehört, er deckte im Haras de Beaumont 158 Stuten. 

Zwei Hengste für die Hinderniszucht waren mit über zweihundert Stuten dabei, Karaktar (High Chaparral) mit 208 und Cokoriko (Robin des Champs) mit 202 Stuten, beide stehen im Haras de Cercy. 

weiterlesen »
13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Der Maine Chance-Deckhengst Querari (Oasis Dream) hat in Südafrika einen weiteren Gr.-Sieger gestellt. Sein Sohn Cosmic Speed gewann am Samstag in Greyville den Golden Horseshoe (Gr. II) für Zweijährige über 1400 Meter als Mitfavorit gegen 13 Gegner. Er stammt aus einer Silvano-Tochter, wurde von Maine Chance gezogen und wechselte auf der BSA National Yearling Sale den Besitzer.

weiterlesen »
10.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Golden Horde (Lethal Force), Deckhengst bei Sumbe in Frankreich, hat seine erste Siegerin gestellt. Es war seine Tochter Moorea, die in der vergangenen Woche im Aix-les-Bains über 1200 Meter erfolgreich war. Der Vater, der in seinem ersten Jahrgang 51 Nachkommen hat, war Sieger u.a. im Commonwealth Cup (Gr. I) und in den Richmond Stakes (Gr. II). Auch 2024 hat er über fünfzig Stuten gedeckt.

weiterlesen »

Personen

12.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Rennstallbesitzer Adel Massad (Adelresort) und Trainer Fabian Xaver Weißmeier sind laut einer Veröffentlichung im Wochenrennkalender von der Hamburger Rennleitung mit einer Geldbuße von jeweils 2500 Euro belegt worden. Es ging um einen Verstoß gegen Ziffer 403/5 der Rennordnung (Nicht zugelassenes Pferd starten wollen). Es handelte sich um den für das Deutsche Derby (Gr. I) vorgesehenen Geminiano (Wootton Bassett). Dieser war am Tag der Starterangabe, in diesem Fall am Mittwoch vor dem Derby, nach Recherchen des Verbandes nicht in dem Stall des Trainers, unter dessen Namen er in Hamburg laufen sollte. Geminiano steht aktuell auf der Trainingsliste von Henk Grift.

weiterlesen »
05.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Delphine Santiago, 45, hat am vergangenen Freitag in Clairefontaine zwei Rennen gewonnen und damit die Erfolge Nummer 700 und 701 ihrer Karriere erzielt. Sie hat damit die vornehmlich im Hindernissport aktiv gewesene Nathalie Desoutter als siegreichste weibliche Rennreiterin in Frankreich abgelöst. Zehnmal war sie die Nummer eins der weiblichen Jockeys im Nachbarland.  

weiterlesen »
05.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Bei dem traditionellen Shergar Cup, einer internationalen Jockey-Challenge, die in diesem Jahr in Ascot am 10. August stattfindet, werden ab sofort mehr weibliche Jockeys in den Sattel steigen. Wie immer gibt es vier Teams, wobei neben dem “Ladies Team” auch die Mannschaft “Rest of the World” ausschließlich aus weiblichen Reitern bestehen wird. Hinzu kommen die Teams “Europe”, dem erneut auch Bauyrzhan Murzabayev angehören wird, und “Great Britain & Ireland”. Hayley Turner wird das “Ladies Team” anführen, ihre Partnerinnen sind Saffie Osbourne und die Französin Marie Velon. Murzabeyev ist der Captain der Europa-Mannschaft, Tadhg O’Shea führt die heimische Mannschaft an. Die weiteren personellen Entscheidungen werden demnächst bekannt gegeben. 

weiterlesen »

Auktionen

08.06.2024
Ausgabe 820 vom Freitag, 07.06.2024

Es war ein frühes Highlight bei der BBAG-Frühjahrsauktion und die Erwartungen wurden auch nicht enttäuscht: Der mit der Katalognummer fünf in den Ring gekommene Sea the Moon-Sohn, wurde mit einem Zuschlag von 70.000 Euro der Salestopper eines durchaus gelungenen Tages. Der Hengst, der mütterlicherseits auf die Karlshofer “blue hen” Sacarina (Old Vic) zurückgeht, ist somit auf diese sehr interessant ingezogen. Das überzeugte insbesondere ausländische Interessenten und am Ende bekam Ghislain Bozo den Zuschlag gegen Unterbieter aus Großbritannien.

weiterlesen »
10.05.2024
Ausgabe 816 vom Freitag, 10.05.2024

Die BBAG-Frühjahrsauktion am 31. Mai hat weiterhin zahlreiche Nachträge zu verzeichnen und umfasst inzwischen 80 Positionen. Hinzu gekommen sind in den letzten Tagen aus Großbritannien anreisende Zweijährige von CracksmanAcclamationCalyx und Mehmas sowie aus dem Rennstall von Henk Grewe die vier Jahre alte Stute We Love Harzburg (Toronado), die ein Rating von 84,5kg hat. Sie wird mit entsprechenden Nennungen angeboten. Unverändert kann unter www.bbag-sales.de für den Nachtragskatalog gemeldet werden. 

weiterlesen »

Aufgalopp

12.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Beginnen wir mit dem Positiven. Obwohl es einmal mehr während der Derbywoche die fast schon üblichen Wetterkapriolen gegeben hat, war das Geläuf am Finaltag absolut akzeptabel. Wenn in den Tagen vor dem Derby deutlich mehr als vierzig Rennen gelaufen werden, dann kann niemand einen Teppich erwarten. Wichtig war es, dass am Ende kein Regen mehr herunterkam. Das Rennbahn-Team hat einen guten Job gemacht, Ob im kommenden Jahr wie angekündigt das Derby am ersten Wochenende des Meetings gelaufen wird, am erst zweiten oder dritten Tag, danach noch Renntage sind, bleibt abzuwarten. Für den Boden wäre es gut, für den Charakter der Rennwoche eher nicht.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

05.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Der britische Buchmacher Betfred wird von 2024 alle britischen Klassiker sponsern. Das Unternehmen steigt jetzt auch bei den Guineas in Newmarket ein, nachdem es bereits beim Derby, den Oaks und im St. Leger im Titel auftaucht. Zudem lobt Betfred einen Bonus von zwei Millionen Pfund für den Besitzer des Pferdes aus, das die Triple Crown gewinnt, die die 2000 Guineas, das Derby und das St. Leger umfasst. Das ist in der britischen Rennsporthistorie bislang 15 Pferden gelungen, zuletzt war das allerdings 1970, als Nijinsky (Northern Dancer) diese Serie gelang. Betfred unterhält rund 1.600 Buchmacherläden in Großbritannien, der Chef ist der charismatische Fred Done, 81. 

Insbesondere für den Jockey Club, der die Rennbahn in Newmarket unterhält, ist dies eine wichtige Nachricht, denn erst wenige Tage vorher hatte das katarische Unternehmen QIPCO erklärt, dass es für die Guineas nicht mehr als Sponsor zur Verfügung steht.

weiterlesen »
28.06.2024
Ausgabe 823 vom Freitag, 28.06.2024

QIPCO Holding, eine katarische Beteiligungsgesellschaft, die sich insbesondere auf den Finanz- und Immobiliensektor konzentriert, wird ihre Sponsorship im britischen Rennsport zurückfahren. Das Unternehmen, das den Scheichs Hamad und Fahad Al Thani gehört, ist zukünftig nicht mehr der Titelgeber des Guineas-Meetings in Newmarket, des King George-Meetings in Ascot und der British Champions Series. Der British Champions Day, in den QIPCO seit 2011 allein 47 Millionen Pfund gesteckt hat, bleibt jedoch unter dem bisherigen Label erhalten. Zudem läuft der Kontrakt als Partner der Rennbahn in Ascot bis 2026. 

weiterlesen »
14.06.2024
Ausgabe 821 vom Freitag, 14.06.2024

Der World Pool, die von Hong Kong operierende internationale Wettplattform, hat weitere Termine für die kommenden Wochen veröffentlicht, wobei der deutsche Rennsport mehrfach berücksichtigt wird. Für den Juli waren der Derbytag in Hamburg und der Tag mit dem Großen Dallmayr-Preis (Gr. I) in München bereit kommuniziert worden. Im August werden es ebenfalls zwei Termine sein: Der 4. August mit dem Henkel-Preis der Diana (Gr. I) in Düsseldorf und der 11. August mit dem Westminster-Großen Preis von Berlin (Gr. I) in Hoppegarten. Wieviele Rennen dann in dem weltumspannenden Wett-Pool neben den Haupterignissen gewettet werden können, ist noch unklar. In Royal Ascot ist es in der kommenden Woche das komplette Programm, von Dienstag bis Sonntag.

weiterlesen »

Vermischtes

13.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Palladium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pd und der Ordnungszahl 46.

weiterlesen »
09.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

 

ehrenwerte Hamburger Gesellschaft,

 

Wo Liebe ist, da wird das Unmögliche möglich.

 

Dieses weise Zitat von Buddha prägt den Geist dieser Rede am Vorabend des IDEE 155. Deutschen Derbys hier im Hamburger Hotel Vierjahreszeiten.

 

Wer mich nicht kennen sollte, mein Name ist Lars-Wilhelm Baumgarten …

 

….und, ja, ich sehe schon die Schweißperlen beim Vorstand des Hamburger Rennclubs um ihren Präsidenten Hans-Ludolf Matthiessen und beim Präsidenten von Deutscher Galopp Dr. Michael Vesper…. Und vermutlich bei einigen anderen im Raum, weil sie denken, mich zu kennen….

 

weiterlesen »
05.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Als Taifa-(König-)Reiche (spanisch: reinos de taifas) bzw. Taifas (von arabisch طائفةDMG ṭāʾifa ‚Schar, Gruppe, Partei‘; Plural: طوائفDMG ṭawāʾif) bezeichnet man jene muslimischen Kleinkönigreiche und -fürstentümer in al-Andalus, dem von Muslimen beherrschten Teil der Iberischen Halbinsel, die durch den Zerfall des K

weiterlesen »
Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90