Top-Rennen

01.08.2021, Düsseldorf, 7. R., 163. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

04.07.2021, Hamburg, 8. R., IDEE 152. Deutsches Derby, Gruppe I

18.11.2020, Dresden, 7. R., Wettstar Großer Dresdner Herbstpreis, Listenrennen

Top-News

23.11.2020

Der sechsjährige Manipur war wieder nicht zu schlagen: Der Wallach setzte sich am Montagabend im sportlichen Highlight auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel durch. Wie schon bei seinem Erfolg vor rund drei Wochen saß auch im Preis von Bremen, ein mit 5.000 Euro dotierter Ausgleich III über 1.800m, die Nachwuchsreiterin Amina Mathony im Sattel. Sie läutete einen Abend der Nachwuchsreiter ein, denn zwei Auszubildende aus München siegten ebenfalls. Damit wurde die Hälfte der sechs Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht von sehr jungen Reitern gewonnen. Die Flutlichtveranstaltung fand wegen der Corona-Beschränkungen unter strengen Hygieneregeln und ohne Zuschauer statt. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos:Klick!

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Der Vorhang ist gefallen: Dato (Mount Nelson) gewann für den Stall Grafenberg und Trainer Sascha Smrczek am Mittwoch in Dresden mit dem Wettstar Großer Dresdner Herbstpreis (LR) das letzte Black Type-Rennen der Saison in Deutschland. Es war auch einer der letzten Grasbahnrenntage 2020, „ein Jahr zum Abhaken“, bilanzierte Michael Becker, Präsident des Dresdener Renn-Vereins, womit er mit dieser Meinung sicher nicht alleine steht. (siehe auch Turf National).

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Ist die letztes Jahr ins Spiel gebrachte Überlegung, wie in Frankreich eine Gewichtserlaubnis für weibliche Profireiterinnen einzuführen eigentlich mit dem Etikett „Wiedervorlage“ versehen worden? Oder ist sie endgültig in der Schublade verschwunden, nachdem sie von den entsprechenden Gremien zweimal abgelehnt wurde? Wir wissen das nicht so genau und letztlich hat der deutsche Galopprennsport auch Wichtigeres zu tun, als gerade darüber nachzudenken. Ein aktueller Blick nach Frankreich zeigt jedoch, dass die dort 2017 eingeführte Regelung einer dementsprechenden Gewichtserlaubnis, zunächst zwei Kilo, seit 2018 1,5 Kilo, eine unumstrittene und keineswegs mehr in der Diskussion stehende Erfolgsgeschichte geworden ist. Marie Vélon, 21, hat am Dienstag ihren 72. Sieger in der laufenden Saison geritten und damit den Rekord von Mickaelle Michel aus dem Jahre 2018 eingestellt. Dies in einem Quinté-Handicap, in dem im Übrigen eine Gewichtserlaubnis gar nicht greift.

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Das Gestüt Etzean wird die Decktaxen für seine drei Hengste 2021 unverändert lassen. An der Spitze steht Areion (Big Shuffle), der mit 25 Jahren in diesem Frühjahr noch 47 Stuten gedeckt hat. Für ihn punkteten diese Saison u.a. Alson, Rubaiyat und Wonnemond, die Decktaxe bleibt bei 12.500 Euro.

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Isfahan (Lord of England), Champion der Hengste mit dem ersten Jahrgang 2020 in Deutschland, wird im kommenden Jahr im Gestüt Ohlerweiherhof zu einer Decktaxe von 4.500 Euro stehen. Er ist Vater u.a. der Gr. III-Siegerin Isfahani, des gruppeplatziert gelaufenen Sardasht und der BBAG-Auktionsrennen-Siegerin Kahar. Fünf Sieger hat der Derbysieger in vier Ländern bei zehn Startern bisher in diesem Jahr gehabt, sechs seiner Söhne haben eine Nennun für das IDEE 152.

weiterlesen »
19.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Freitag, 20. November

Bahrain

Bahrain International Trophy – 588.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

weiterlesen »
18.11.2020

Ein Dresdner Jockey hat den Wettstar Großen Dresdner Herbstpreis gewonnen: Alexander Pietsch setzte sich in dem mit 12.500 Euro dotierten Listenrennen überlegen mit dem von Sascha Smrczek in Düsseldorf trainierten 3,9:1-Co-Favoriten Dato gegen Enjoy the Moon (3,7:1) und dem Riesen-Außenseiter Perfect Pitch (43,6:1) durch.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen und Ergebnissen nebst Videos und Fotos: Klick!

weiterlesen »
18.11.2020

Spektakulärer Deal: Das französische Spitzengestüt Haras d’Etreham hat sich mit 50 Prozent beim Stall Wasserfreunde beteiligt und besitzt damit nun die Hälfte von Wonderful Moon. Dazu erreichte uns gerade eine Pressemittelung von Lars-Wilhelm Baumgarten, dem Sprecher der Besitzergemeinschaft, die wir im Wortlaut veröffentlichen. 

weiterlesen »
15.11.2020

Der letzte Gruppensieger der Saison 2020: Mythico (Lukas Delozier) gewinnt den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Herzog von Ratibor-Rennen für Trainer Jean-Pierre Carvalho und den Stall tmb. ©Dr. Jens FuchsDer letzte Gruppensieger der Saison 2020: Mythico (Lukas Delozier) gewinnt den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Herzog von Ratibor-Rennen für Trainer Jean-Pierre Carvalho und den Stall tmb. ©Dr. Jens FuchsDer Adlerflug-Sohn Mythico ist der Sieger im Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 1.700m, 55.000 Euro) auf der Galopprennbahn in Krefeld und zugleich der letzte Gruppe-Sieger der deutschen Turf-Saison 2020. Der von Jean-Pierre Carvalho in Mülheim für den Stall tmb trainierte zweijährige Hengst gewann nach einer großen kämpferischen Leistung mit Jockey Lukas Delozier gegen die beiden von Henk Grewe aufgebotenen Dolcetto und Virginia Storm. Zuschauer waren beim einzigen Renntag des Jahres in Krefeld wegen der Corona-Pandemie nicht zugelassen.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos und Fotos: Klick!

weiterlesen »
14.11.2020
Ausgabe 644 vom Freitag, 13.11.2020

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
23.11.2020, Dortmund, Preis von Gelsenkirchen-Horst
NEW TOPMODEL (2017), St., v. Amaron - Napata v. Singspiel, Zü.: Gestüt...
Kat. D 1.800 m Analyse
23.11.2020, Dortmund, Preis von Bremen
1. Manipur, 2. Thunder Light, 3. Zeo, 4. Town Charter, 5. Future Hollow, 6....
Kat.D/Agl. III 1.800 m
23.11.2020, Dortmund, Preis von Herxheim
1. Oriental Princess, 2. Patronus, 3. Saga Altais, 4. Fiach Stoney, 5. So Soon...
Kat. F/Agl. IV 1.800 m
23.11.2020, Dortmund, Preis von Gotha
1. Compulsive, 2. Avorio, 3. Near Dam, 4. Spiritual Man, 5. Polarstern, 6....
Kat. F/Agl. IV 1.950 m
23.11.2020, Dortmund, Preis der Viererwette
1. Latino, 2. Betsy Coed, 3. Ocean Air, 4. Mashiana, 5. Spot Lite, 6. Night...
Kat. E/Agl. IV 1.200 m

Rennen

23.11.2020

Der sechsjährige Manipur war wieder nicht zu schlagen: Der Wallach setzte sich am Montagabend im sportlichen Highlight auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel durch. Wie schon bei seinem Erfolg vor rund drei Wochen saß auch im Preis von Bremen, ein mit 5.000 Euro dotierter Ausgleich III über 1.800m, die Nachwuchsreiterin Amina Mathony im Sattel. Sie läutete einen Abend der Nachwuchsreiter ein, denn zwei Auszubildende aus München siegten ebenfalls. Damit wurde die Hälfte der sechs Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht von sehr jungen Reitern gewonnen. Die Flutlichtveranstaltung fand wegen der Corona-Beschränkungen unter strengen Hygieneregeln und ohne Zuschauer statt. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos:Klick!

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Ocean Walzer (2014), W., v. Wiener Walzer – Orana Zü.: Martina Bettina Jonen

Sieger am 7. Oktober in Warwick Farm/Australien, Hcap, 2400m, ca. €13.670

 

Golden Boy (2014), W., v. Paolini – Giocita, Zü.: Dierk Finke & Renate Timon

Sieger am 12. November in Mons/Belgien, Hcap, 2850m (Sand), €1.500

 

Floating Rock (2015), W., v. It’s Gino – Fly Osoria, Zü.: Stall 5-Stars

weiterlesen »
19.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Freitag, 20. November

Bahrain

Bahrain International Trophy – 588.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Ocean Walzer (2014), W., v. Wiener Walzer – Orana Zü.: Martina Bettina Jonen

Sieger am 7. Oktober in Warwick Farm/Australien, Hcap, 2400m, ca. €13.670

 

Golden Boy (2014), W., v. Paolini – Giocita, Zü.: Dierk Finke & Renate Timon

Sieger am 12. November in Mons/Belgien, Hcap, 2850m (Sand), €1.500

 

Floating Rock (2015), W., v. It’s Gino – Fly Osoria, Zü.: Stall 5-Stars

weiterlesen »
14.11.2020
Ausgabe 644 vom Freitag, 13.11.2020

Wirko (2018), H., v. Kingman – Weltmacht,, Zü.: Gestüt Röttgen

Sieger am 5. November in Kempton/Großbr., 1600m (Polytrack), ca. €4.600

BBAG-Jährlingsauktion 2019, €700.000 an Godolphin

 

Kalooki (2014), W., v. Martaline – Karuma, Zü.: Gestüt Küssaburg

Sieger am 5. November in Newbury/Großbr., Jagdr., 4.500m, ca. €7.100

 

weiterlesen »
07.11.2020
Ausgabe 643 vom Freitag, 06.11.2020

Wadjib Aman Ali (2018), H., v. Tertullian – Wave Goodbye, Zü.: Dr. Frank Lehnhardt

Sieger am 3. Oktober in Almaty/Kasachstan, 1400m, ca. €300

BBAG-Herbstauktion 2019, €4.000 an Aziz Achmetov

 

Boulevard (2015), H., v. Galileo – Walzerkoenigin, Zü.: Gestüt Schlenderhan

Dritter am 26. Oktober in Marseille-Borély/Frankreich, Grand Prix des Provinces, Listenr., 2000m, €5.400

 

weiterlesen »

Pferde

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Der Vorhang ist gefallen: Dato (Mount Nelson) gewann für den Stall Grafenberg und Trainer Sascha Smrczek am Mittwoch in Dresden mit dem Wettstar Großer Dresdner Herbstpreis (LR) das letzte Black Type-Rennen der Saison in Deutschland. Es war auch einer der letzten Grasbahnrenntage 2020, „ein Jahr zum Abhaken“, bilanzierte Michael Becker, Präsident des Dresdener Renn-Vereins, womit er mit dieser Meinung sicher nicht alleine steht. (siehe auch Turf National).

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Der gewinnreichste Galopper aus deutscher Zucht, Pakistan Star (Shamardal) aus dem Gestüt Wittekindshof, steht vor einem Comeback. Der inzwischen von Doug Watson in Meydan/Dubai trainierte Siebenjährige, der bisher ausschließlich in Hong Kong am Start war, soll am 3. Dezember in einem Listenrennen über 2000 Meter auf Sand starten. Vor gut einem Jahr verweigerte der Gr. I-Sieger in einem Gr. II-Rennen in Sha Tin zum wiederholten Mal den Einsatz und bekam einmal mehr eine Startsperre in Hong Kong. Daraufhin schickte ihn sein Besitzer Kerm Din in eine neue Umgebung in die Emirate.

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

18mal war der vom Gestüt Hof Ittlingen gezogene Sound (Lando) in Australien am Start gewesen, hatte zahlreiche erstklassige Platzierungen erzielt, war zweimal, allerdings vergeblich, im Melbourne Cup (Gr. I) am Start gewesen, doch zu einem Erfolg hatte es bis zum Samstag nicht gereicht. In Sandown schaffte der Siebenjährige jetzt den überfälligen Treffer, als er mit Jamie Kah im Sattel das mit 250.000 A-Dollar (ca. €154.000) dotierte Zipping Classic (Gr. II) über 2400 Meter gegen sieben Gegner gewann. Trainer Michael Moroney gab anschließend zu Protokoll, dass Sound einfach sehr lange Zeit benötigt habe.

Klick zum Video

Seine Reiterin Jamie Kah, 24, ist derzeit nach einem Ranking, das die großen Rennen heranzieht, die am höchsten eingestufte weibliche Rennreiterin weltweit. Sie dürfte in den kommenden Wochen ihren 1000. Sieger reiten.

weiterlesen »

Deckhengste

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Tweenhills Farm & Stud/GB

Der 2000 Guineas (Gr. I)-Sieger Kameko (Kitten’s Joy) ist im Tweenhills Stud in England eingetroffen, dort wird er im kommenden Jahr als Deckhengst debütieren, seine Taxe wurde auf 25.000 Pfund festgelegt. Im Training bei Andrew Balding hatte er in Farben von Qatar Racing vier Rennen gewonnen, darunter zweijährig die Vertem Futurity Trophy Stakes (Gr. I), dieses Jahr neben den Guineas die Shadwell Joel Stakes (Gr. II) über 1600 Meter. Im Epsom Derby (Gr. I) war er ebenso Vierter wie in den Sussex Stakes (Gr. I). Mit einem siebten Platz in der Breeders‘ Cup Mile (Gr. I) beendete er seine Rennkarriere.


weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Die Decktaxe von It’s Gino (Perugino), der im kommenden Jahr im französischen Haras du Lion stehen wird, wurde auf 3.000 Euro festgesetzt, ein Tarif, den er auch schon vergangenes Jahr im Haras de Rosières-aux-Salines hatte. Dort deckte er quantitativ starke Bücher, letztes Jahr hatte er dort 69 Stuten, in den Jahren davor allerdings 108 bzw. 101.

+++

Vom Kildangan Stud in Irland geht es für Fulbright (Exceed and Excel) im kommenden Jahr zu Stadnina Koni Moszna nach Polen. Neun Rennenn hatte er für Godolphin gewonnen, darunter die Challenge Stakes (Gr. II) über 1400 Meter. Sein erster Jahrgang, der mehrere Sieger enthält, ist dreijährig.

+++

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Das Gestüt Etzean wird die Decktaxen für seine drei Hengste 2021 unverändert lassen. An der Spitze steht Areion (Big Shuffle), der mit 25 Jahren in diesem Frühjahr noch 47 Stuten gedeckt hat. Für ihn punkteten diese Saison u.a. Alson, Rubaiyat und Wonnemond, die Decktaxe bleibt bei 12.500 Euro.

weiterlesen »

Personen

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Der englische Trainer George Baker wird in den kommenden Wochen einen Satelliten-Stall in Bahrain in Zusammenarbeit mit dem dortigen Rashid Equestrian & Horseracing Club eröffnen. Ein Teil seiner Pferde soll dort im Winter stationiert werden, wobei auch an Besitzer gedacht wird, die Urlaub in Bahrain verbringen wollen. Der von der Herrscherfamilie unterstützte Rennsport hat erhebliche Expansionspläne, dokumentiert auch in der Bahrain International Trophy an diesem Freitag. Das 500.000-Pfund-Rennen sieht 14 vorwiegend aus Großbritannien und Irland angereiste Pferde am Start, darunter mit Deirdre (Harbinger), Sovereign (Galileo), Lord Glitters (Whipper), Desert Encounter (Halling) und Dream Castle (Frankel) fünf Gr. I-Sieger. Frankie Dettori, Ryan Moore, Oisin Murphy und Hollie Doyle gehören zu den Reitern, auch Adrie de Vries, der den vor Ort von Fawzi Nass trainierten Port Lions (Kodiac) steuert.

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Die International Jockeys‘ Championship in Hong Kong wird trotz der aktuellen Umstände wie in den Vorjahren am Mittwoch vor den Internationalen Rennen in Happy Valley durchgeführt, allerdings ist auf Grund der Restriktionen die Zahl der teilnehmenden Länder begrenzt. Sechs Reiter aus Hong Kong treten gegen sechs Gäste um eine Siegprämie von 500.000 HK-Dollar (ca. €54.350) an. Aus Großbritannien reist das Erfolgspaar Hollie Doyle und Tom Marquand, zudem repräsentieren William Buick und Ryan Moore das Land. Für Frankreich reiten Pierre-Charles Boudot und Mickael Barzalona, andere Nationen sind nicht vertreten. Vorjahressieger Karis Teetan, Zac Purton, Joao Moreira, Vincent Ho sowie zwei im lokalen Ranking am 25. November auf vorderen Plätzen liegende Reiter sind für Hong Kong im Sattel.  

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Cristian Demuro, 28, ist an diesem Donnerstag nach einer zweiwöchigen Pause wieder in den Rennsattel gestiegen, im französischen Fontainebleau, dies auch gleich erfolgreich. Am 5. November war er positiv auf Corona getestet worden, eine Woche später war der Test erneut positiv. Am Montag ist er nach einem Negativtest erstmals wieder in der Morgenarbeit geritten. Demuro wird in den kommenden Monaten in Frankreich bleiben, längere Aufenthalte im Fernen Osten, etwa in Japan, hat der „Arc“-Siegreiter nicht geplant.

weiterlesen »

Auktionen

23.10.2020
Ausgabe 641 vom Freitag, 23.10.2020

Ein schwieriger Beginn, doch ein versöhnliches Finale – das war die Bilanz der Herbstauktion der BBAG, die an zwei Tagen unter anderen Voraussetzungen als in den letzten Jahren über die Bühne ging. Denn in der Vergangenheit wurde in der Regel freitags nach den Rennen und samstags ganztägig auktioniert. In diesem Jahr hatte sich Baden Racing nur zu einem Renntag durchringen können, weswegen die Auktion deutlich weniger Zeitdruck hatte. Freitags war meist nach dem Renntag das Gelände der BBAG extrem voll, was bei der derzeitigen Situation zu großen Schwierigkeiten geführt hätte.

weiterlesen »
18.10.2020
"Das Wichtigste war, dass diese Auktion überhaupt stattfinden konnte", sagte der Geschäftsführer der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG), Klaus Eulenberger, nach Abschluss der zweitägigen Herbstauktion im Rahmen des Sales & Racing Festivals in Iffezheim. Angesichts der schwierigen Umstände und steigender Corona-Infektionszahlen sei das alles andere als eine Selbstverständlichkeit." 

Aufgrund der unterschiedlichen Reiseregelungen seien einige Käufer zu Hause geblieben, "aber es waren doch erfreulich viele vor Ort. Für diese Mühen bedanken wir uns besonders."
 
Hier geht es zum kompletten Auktionsergebnis: Klick!
weiterlesen »
15.10.2020
Ausgabe 640 vom Freitag, 16.10.2020

Finale der Auktionssaison 2020 in Iffezheim: An diesem Freitag beginnt um 12 Uhr die zweitägige Herbst-Auktion der BBAG, seit Jahren unter dem Namen Sales & Racing Festival etabliert. Bei herbstlichen Temperaturen präsentierte sich das Auktionsgelände am Donnerstag noch relativ übersichtlich gefüllt, das Gros der Käufer wird ohnehin erst am Freitag erwartet. Verhaltener Optimismus war trotz der Restriktionen in mehreren Ländern Europas bei den Verantwortlichen zu spüren, zumal sich das Angebot durchaus sehen lassen kann.

Wer kurzfristig noch mitbieten will, aber nicht vor Ort sein kann, sollte sich bei der BBAG unter 0049 7229 1400 oder info@bbag-sales.de registrieren, es besteht dann die Möglichkeit, telefonisch mitzubieten. Alle weiteren Infos, Updates etc. sind unter www.bbag-sales.de einzusehen.

weiterlesen »

Aufgalopp

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Ist die letztes Jahr ins Spiel gebrachte Überlegung, wie in Frankreich eine Gewichtserlaubnis für weibliche Profireiterinnen einzuführen eigentlich mit dem Etikett „Wiedervorlage“ versehen worden? Oder ist sie endgültig in der Schublade verschwunden, nachdem sie von den entsprechenden Gremien zweimal abgelehnt wurde? Wir wissen das nicht so genau und letztlich hat der deutsche Galopprennsport auch Wichtigeres zu tun, als gerade darüber nachzudenken. Ein aktueller Blick nach Frankreich zeigt jedoch, dass die dort 2017 eingeführte Regelung einer dementsprechenden Gewichtserlaubnis, zunächst zwei Kilo, seit 2018 1,5 Kilo, eine unumstrittene und keineswegs mehr in der Diskussion stehende Erfolgsgeschichte geworden ist. Marie Vélon, 21, hat am Dienstag ihren 72. Sieger in der laufenden Saison geritten und damit den Rekord von Mickaelle Michel aus dem Jahre 2018 eingestellt. Dies in einem Quinté-Handicap, in dem im Übrigen eine Gewichtserlaubnis gar nicht greift.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

14.11.2020
Ausgabe 644 vom Freitag, 13.11.2020

Zahlreiche Wettannahmestellen und Buchmachergeschäfte in Deutschland haben in den vergangenen Tagen wieder ihre Türen geöffnet. Allerdings dürfen nur Wetten abgegeben werden. Nicht gestattet ist ein längerer Aufenthalt, zudem entfällt natürlich auch die TV-Übertragung der Rennen. Das Interesse der Kunden soll sich in engen Grenzen halten.

weiterlesen »
23.10.2020
Ausgabe 641 vom Freitag, 23.10.2020

Die französische Dachorganisation France Galop hat trotz der angespannten finanziellen Lage für 2021 ein Bündel von Maßnahmen beschlossen, das vor allem jungen Pferden zu Gute kommen soll.

+ Die Prämien für französisch gezogene Pferde werden in den Zweijährigen-Rennen von 60 auf 70% erhöht.

+ Es werden 25 zusätzliche Sieglosen-Rennen für Zweijährige ausgeschrieben.

+ Es gibt eine Reihe von Rennen für zweijährige Sieglose, deren Väter zum Zeitpunkt der Bedeckung der Mutter eine Decktaxe von nicht mehr als 10.000 Euro hatten.

+ Bis zum März wird keine Gebühr für die Bahnbenutzung von Zweijährigen verlangt.

+ Bereits Anfang des Monats wurde der Bau einer neuen, leicht ansteigenden Trainingsbahn in Chantilly begonnen, diese wird im Frühjahr 2021 einsatzbereit sein.

weiterlesen »
08.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Michael Vesper ist am Montag in Baden-Baden bei der ersten Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp zum Präsidenten gewählt worden. Von den 41 abgegeben Stimmen erhielt er 38 Ja-Stimmen, drei Enthaltungen wurden gezählt. Als seine Stellvertreter wurden für die Besitzervereinigung Manfred Ostermann und für die Rennvereine Gerhard Schöningh gewählt.

weiterlesen »

Vermischtes

20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Noch steht der Bagger vor der Tür, nächste Woche nicht mehr. Dann zieht Jean-Pierre Carvalho in Mülheim/Ruhr in einen neuen Stall um, inklusive des aktuellen Gruppe-Siegers Mythico (Adlerflug). 40 Boxen stehen ihm zur Verfügung, 29 sind aktuell belegt, doppelt so viel wie Anfang des Jahres.  

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Vernatsch in Südtirol, italienisch Schiava (sprich: skjawa), vergleiche in Deutschland Trollinger, war bis zum Ende des 20. Jahrhunderts der dominante Wein im Weinbaugebiet Südtirol und im nördlichen Trentino. Das größte Anbaugebiet ist der „Kalterersee“, der auch in Lagen südlich und nördlich des Zentrums von Kaltern im südlichen Überetsch angebaut werden darf.

weiterlesen »
20.11.2020
Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Nachfolgende Presse-Information übersandte uns der Galopp Club Süddeutschland

Für die kommende Saison stellt der Galopp Club Süddeutschland e.V. seinen Rennstall neu auf. Mit All Access und Naledi haben zwei Pferde ihre Rennlaufbahn beendet und bereits Plätze als Freizeitpferde gefunden. Besonders der Abschied von Naledi fiel nicht leicht, nachdem er vier Jahre für den GCS Rennen bestritt und mit vier Erfolgen das gewinnreichste Club-Pferd in der Geschichte des Vereins ist. Mondaine läuft am Samstag zum letzten Mal in den Club-Farben, bevor nach zwei Jahren den Weg zurück in das Gestüt Schlenderhan führt. Ein Sieg und sieben Plätze stehen bisher auf dem Zettel. Für die über einhundert Mitglieder des Vereins geht es aber nahtlos weiter. Bereits am Samstag wird die Neuerwerbung Domenico (Pomellato) in München für den GCS starten. Der dreijährige Schimmel aus der Zucht des Gestüt Westerberg steht bei Werner Glanz im Training.

weiterlesen »