Drucken Redaktion Startseite

Wake Forest ohne Chance im "Man O'War"

Zhukova cantert in den Man O'War Stakes. Foto: ITM

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 468 vom Donnerstag, 18.05.2017

Im vergangenen Jahr noch Sieger, in diesem Jahr nur Letzter, in einem Feld von allerdings gerade einmal fünf Pferden: Der Ex-Fährhofer Wake Forest (Sir Percy) hatte in den mit 400.000 Dollar dotierten Man o’War Stakes (Gr. I) am Samstag in Belmont Park nicht seinen besten Tag, geschuldet auch den Bodenverhältnissen, denn nach starken Regenverhältnissen waren die Bodenverhältnisse entsprechend. Mit der von Dermot Welt trainierten 4:5-Favoritin Zhukova (Fastnet Rock) setzte sich unter John Velazquez nach 2200 Metern allerdings ein europäisches Pferd durch. Taghleeb (Hard Spun) und Sadler’s Joy (Kitten’s Joy) belegten die nächsten Plätze.

Klick zum Video

Die fünf Jahre alte Zhukova, die seit kurzem im Besitz von John Murrell steht, hatte vergangenes Jahr zwei Gr. III-Rennen in Irland gewonnen. Die Yorkshire Oaks (Gr. I) sind für sie jetzt ein Thema, im Herbst dann der Breeders‘ Cup.  

Verwandte Artikel: