Drucken Redaktion Startseite

Ross guter Zweiter - Zarak überzeugt

Zarak überzeugt bei seinem ersten Start in Dubai. Foto: DRC/Andrew Watkins

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 455 vom Donnerstag, 16.02.2017

Deutschlands einziger Starter beim diesjährigen „Carnival“ in Meydan/Dubai, Stall Domstadts Ross (Acclamation) bot dort am Donnerstag seine beste Leistung 2017, als er in einem mit rund 90.000 Euro für den Sieger dotierten Handicap über 1400 Meter der Sandbahn Zweiter wurde. Mit Adrie de Vries im Sattel war er am Ende nur 1½ Längen hinter dem favorisierten Sieger Stunned (Shamardal) aus dem Stall von Trainer Doug Watson.

Für den Schützling von Peter Schiergen war es der insgesamt schon fünfte Start. Vor einem Jahr hatte er dort eines der Karrierehighlights erlebt, als er im Burj Nahaar (Gr. III) über 1600 Meter Zweiter war. Dieses Rennen steht in diesem Jahr am 4. März an.

Gleich vier Gr.-Rennen standen am Donnerstag in Meydan auf der Karte, zwei Siege gab es für ihn Europa trainierte Pferde. Bemerkenswert war dabei sicher der souveräne Erfolg des Zarkava-Sohnes Zarak (Dubawi) in den Dubai Millennium Stakes (Gr. III) über 2000 Meter. Mit Christophe Soumillon im Sattel ließ der vier Jahre alte Hengst aus dem Stall von Alain de Royer-Dupré in den Farben des Aga Khan der Konkurrenz keine Chance. Der vorjährige Dallmayr Preis (Gr. I)-Sieger Elliptique (New Approach), der jetzt in Dubai trainiert wird, wurde Zehnter und Letzter.

Das Balanchine (Gr. II) über 1800 Meter für Stuten gewann die von Mick Channon trainierte Opal Tiara (Thousand Words) gegen den einstigen BBAG-Verkauf Via Firenze (Dansili) aus dem Stall von Pia Brandt. (siehe Turf International). 

Verwandte Artikel: