Drucken Redaktion Startseite

Phoenix kauft Anteil an Aclaim

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 496 vom Donnerstag, 30.11.2017

Phoenix Thoroughbreds, einer der großen Investoren in diesem Jahr auf den internationalen Auktionen, hat sich einen maßgeblichen Anteil an dem gerade ins Gestüt gegangenen Aclaim (Acclamation) gesichert. Der Hengst, Sieger für Trainer Martyn Meade im Oktober im Prix de la Foret (Gr. I), sowie in zwei Gr. II-Rennen, wird im kommenden Jahr in der Zucht im National Stud in Newmarket zu einer Decktaxe von 12.500 Pfund debutieren.

Hinter Phoenix Thoroughbreds stehen saudi-arabische Interessen, als CEO fungiert Amer Abdul Aziz. Das Unternehmen hatte bei Arqana sowohl bei der Breeze Up-Auktion wie auch im August jeweils den Salestopper gekauft und über die Agentin Kerri Radcliffe unlängst bei Fasig-Tipton die Gr. I-Siegerin Nickname (Scat Daddy) für drei Millionen Dollar ersteigert. Es ist zu erwarten, dass auch bei der anstehenden Stutenauktion in Newmarket Ankäufe getätigt werden. Im kommenden Jahr werden in Europa neben Jeremy Noseda, Ehemann von Kerri Radcliffe, auch Andre Fabre und Sir Michael Stoute Phoenix-Pferde trainieren. 

Verwandte Artikel: