Drucken Redaktion Startseite

Monsun-Sieger in China

Moonlight Dash gewinnt in Chengdu. Foto: DRC/Watkins

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 513 vom Freitag, 13.04.2018

Der große Monsun hat in seiner Karriere als Deckhengst unzählige große Sieger gestellt, aber in China war möglicherweise noch nie einer seiner Nachkommen erfolgreich. Bis zum Samstag, als der immerhin schon zehn Jahre alte Moonlight Dash in Chengdu den zum fünften Mal ausgetragenen Chengdu Dubai International Cup gewann. Mit Richard Mullen im Sattel holte er sich das mit offiziell 238.000 Dollar dotierte Rennen über 2400 Meter auf der Jimna Lake Rennbahn. Es war der fünfte Karrieresieg des von Darley gezogenen Wallachs, der von Satish Seemar trainiert wird. Fünf Rennen standen auf dem Programm, am Ablauf waren durchweg in Dubai stationierte Pferde.

Verwandte Artikel: