Drucken Redaktion Startseite

Eine Million für den Steher-Champion

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 503 vom Freitag, 02.02.2018

Eine neue Initiative für die Steher in Europa kommt aus Großbritannien. Weatherbys Hamilton lobt unter dem Titel WH Stayers Million einen Geldpreis von einer Million Pfund für das Team des Pferdes aus, das vier Rennen in einem Jahr gewinnt: Zunächst besteht die Wahl aus einem von vier Steherrennen im Mai: Den Sagaro Stakes in Ascot, den Ormonde Stakes in Chester, den Yorkshire Cup in York und die Henry II Stakes in Sandown. Eines dieser Rennen muss gewonnen werden, danach in Folge der Gold Cup (Gr. I) in Royal Ascot im Juni, der Goodwood Cup (Gr. I) in Goodwood im Juli und der Weatherbys Hamilton Lonsdale Cup (Gr. II) im August in York. Vier Siege – dann gibt es 700.000 Pfund für den Besitzer, die restlichen 300.000 Pfund werden unter dem Züchter, dem Trainer, dem Jockey und dem Stallpersonal aufgeteilt.

Weatherbys Hamilton ist ein Versicherungsunternehmen, das auf Pferde, Gestüte und Rennställe spezialisiert ist. 

Verwandte Artikel: