Drucken Redaktion Startseite

Manduro-Sohn erfolgreich

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 496 vom Donnerstag, 30.11.2017

Eine prominente Abstammung hat der zwei Jahre alte Hipster Boy (Dubawi), der am Samstag auf der Tapeta-Bahn im englischen Wolverhampton beim zweiten Start seine Maidenschaft ablegte. Der Hengst, den John Gosden für Sheikha Al Jalila Racing trainiert, stammt aus der Mandellicht (Be My Guest), ist somit ein Halbbruder zu Manduro (Monsun). Darley hatte Mandellicht 2007 tragend von Monsun bei Tattersalls für drei Millionen gns. von Rolf Brunner gekauft, doch viel Freude hat sie seitdem nicht gemacht. Hipster Boy, letztes Fohlen seiner Mutter, hat noch einen rechten Bruder im Dreijährigen-Alter, er hat dieses Jahr in Frankreich gewonnen. 

Verwandte Artikel: