Drucken Redaktion Startseite

Geldregen an Karfreitag

Convey holt sich unter Ryan Moore das Easter Classic in Lingfield. Foto: offiziell

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 464 vom Donnerstag, 20.04.2017

Rund eine Million Pfund wurden Karfreitag in den sieben Rennen des Tages im englischen Lingfield ausgeschüttet, womit es sich um die am höchsten dotierte Karte in Europa auf einer Allwetterbahn handelt. Das Auftaktrennen war ein Auszubildenden vorbehaltenes Handicap, es folgten fünf Altersgewichtsrennen mit einer Dotierung von jeweils 93.375 Pfund, am Ende dann um Finale ein weiteres Altersgewichtsrennen, das Easter Classic, in dem es nach 2000 Metern 124.500 Pfund zu gewinnen gab.

Letztere Prüfung ging an den fünf Jahre alten Wallach Convey (Dansili) aus dem Stall von Sir Michael Stoute, er hatte in den Farben von Robert Ng an gleicher Stelle vor einigen Wochen bereits das Winter Derby (Gr. III) gewonnen. Ryan Moore ritt auf dem Favoriten einen leichten Sieg gegen Absolute Blast (Kodiac) und den aus Frankreich angereisten Allez Henri (Footstepsinthesand) heraus. Für Convey könnte eine Reise zur Champions Mile (Gr. I) am 7. Mai nach Hong Kong anstehen. 

Verwandte Artikel: