Drucken Redaktion Startseite

Turf National

Pferderennen in Baden-Baden. www.fotovolf.comPferderennen in Baden-Baden. www.fotovolf.comIn Deutschland gibt es derzeit etwa 1400 Rennen pro Jahr. Und weil es gute und weniger gute Rennpferde gibt, ist auch die Ausrichtung der Rennen sehr unterschiedlich. Vergleichbar ist das System mit dem Fußball - von der Champions-League bis zur Kreisklasse, auch im Rennsport gibt es ganz unterschiedliche Ligen. Statt Champions-League heißt es Gruppe I, statt Kreisklasse Ausgleich VI.

Galopprennen in Deutschland

47 Rennbahnenca. 171 Rennveranstaltungen1371 Rennen
(Stand 2011)  


Der Derbysieger 2012: Gestüt Ravensbergs Waldpark mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.deDer Derbysieger 2012: Gestüt Ravensbergs Waldpark mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.deDas Ziel jedes Züchters und Besitzers von Vollblutpferden ist es, Rennen zu gewinnen. Dabei gibt es die sogenannten Black Type-Rennen, die das Salz in der Suppe und nur etwas für die wirklich guten Pferde sind.  Der Begriff kommt aus der Druckersprache und heißt nichts anders als fettgedruckt. Und fettgedruckt fällt auf. In Auktionskatalogen, wenn es gilt, Käufer für Pferde zu finden, oder in Deckhenst-Anzeigen, wenn es gillt, seinen Stallion an den Mann bzw. an die Stute zu bringen. Ziel der Vollblutzucht ist es, möglichst gute und schnelle Pferde zu züchten. Deshalb sollen sich nur die besten Pferde vererben. Die Rennen sind Gradmesser der Klasse eines Pferdes. Black Type gibt es nur in den sogenannten Gruppe- und Listenrennen zu verdienen, als Sieger und Platzierter bis zum 3. Rang.

Die Highlights sind natürlich die sogenannten Gruppe-I-Rennen, die zur Champions-League des deutschen Turf zahlen. Nur sieben gibt es davon im Jahr.

Die Gruppe-I-Rennen in Deutschland

  • Das Deutsche Derby in Hamburg über die klassische Derby-Distanz von 2400 m für dreijährige Pferde
  • Rheinlandpokal ab 2012 in München als Großer Preis von Bayern (zuvor in Köln) für dreijährige und ältere Pferde über 2400 m

Danach folgen zehn Gruppe-II und 31 Gruppe-III-Rennen, die pro Jahr in Deutschland - auch für ausländische Starter - ausgeschrieben sind. Sie entsprechen in etwa dem Niveau des UEFA-Pokals. Ebenfalls noch Black Type gibt es in den Listenrennen, die vergleichbar sind mit dem Niveau der Fußball-Bundesliga.

Danach folgen die Basisrennen. Entweder für junge Pferde, die sich noch qualifiieren müssen. Oder die sogenannten Ausgleichsrennen, in den das zu tragende Gewicht und die Gewinnsumme regeln, in welcher Klasse ein Pferd läuft. Ziel ist es, dass jedes Pferd ein Rennen gewinnen kann.

In Turf-Times werden die wichtigsten Rennen insbesondere unter züchterischen Aspekten analysiert. Im Inland sind dies selbstverständlich alle Gruppe- und Listenrennen, sowie die Auktionsrennen. Hinzu kommen sämtliche Zwei- und Dreijährigen-Rennen. Bei allen diesen Rennen gibt es Verlinkungen zu Pedigrees und, wenn vorhanden, zu den Rennfilmen.

Dazu veröffentlichen wir sämtliche Renntermine im Lauf eines Jahres.

29.10.2017

Einer der jüngsten Galopptrainer Deutschlands feierte beim großen Saisonfinale am Tag der Gestüte in Hannover seinen bedeutendsten Karriere-Erfolg: Daniel Paulick (23) aus dem brandenburgischen Dorf Luckaitz triumphierte am Sonntag mit der immens verbesserten vierjährigen Stute Ostana unter Wladimir Panov im Großen Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung Gestüt Röttgen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m).

weiterlesen »
22.10.2017

Die Stute Rock My Love hat den Ittlingen Preis der Winterkönigin gewonnen – das wichtigste Galopprennen für zweijährige Stuten in Deutschland. Das Gruppe III-Rennen über 1.600m ist mit einem Preisgeld von 105.000 Euro verbunden, davon 60.000 Euro allein für das Siegerteam. Zum dritten Mal in Folge kommt die Winterkönigin damit aus dem Quartiert von Markus Klug, der auch die Zweitplatzierte Suada und die Viertplatzierte Dina trainiert. Besitzer von Rock My Love ist der Iffezheimer Autohändler Günter Merkel. Dritte wurde die von Peter Schiergen betreute Angelita, die am Start große Schwierigkeiten hatte und wichtige Meter verlor.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Infos: Klick!

weiterlesen »
19.10.2017

Mit zwei Gruppe-Rennen, der „Wettchance des Jahres“, einem Demonstrationslauf für Schlittenhunde-Gespanne und dem Herbstmarkt zieht Baden Racing zum Abschluss der Galoppsaison auf der Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim noch einmal alle Register. Das Sales & Racing Festival endet am Sonntag, 22.10., mit neun Rennen, erster Start ist um 13.30 Uhr, Platzöffnung um 12 Uhr.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Infos:Klick!

weiterlesen »
19.10.2017

100.000 Euro Siegprämie, 200.000 Euro Preisgeld insgesamt. Selbst der Siebtplatzierte verdient noch Geld. Das Ferdinand Leisten Memorial BBAG Auktionsrennen ist das am höchsten dotierte Galopprennen für zweijährige Pferde in Deutschland und steht im Mittelpunkt zum Auftakt des Sales & Racing Festivals vom 20. bis 22. Oktober auf der Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim.

Hier geht es zum kompletten Renntag am Freitag, 20. Oktober, mit allen Infos: Klick!

weiterlesen »
15.10.2017

Unglaubliche 15.000 Besucher nutzten das traumhafte Wetter für einen Ausflug auf die Kölner Galopprennbahn und erlebten einen Programm geladenen Saisonabschluss. Im sportlichen Mittelpunkt stand mit dem Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 1.600 Meter, Dotierung: 155.000 Euro) eine Zweijährigen-Prüfung, auf die insbesondere die Turf-Experten einen wachsamen Blick warfen. Denn das Siegpferd startet als Favorit für das Derby, Deutschlands wichtigstes Zuchtrennen, in die neue Saison. 

Hier geht es zum kompletten Renntag inkl. aller Ergebnisse und den Videos unter "Renndetails": Klick!

weiterlesen »
01.10.2017

Erfolgreichster Jockey im bedeutendsten Rennen der Welt: Frankie Dettori landet mit Enable den 5. Sieg im Prix de l'Arc de Triomphe. www.galoppfoto.de - Frank SorgeErfolgreichster Jockey im bedeutendsten Rennen der Welt: Frankie Dettori landet mit Enable den 5. Sieg im Prix de l'Arc de Triomphe. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGewann als 18:10-Favoritin in beeindruckender Manier: Enable triumphiert unter Frankie Dettori im Prix de l'Arc de Triomphe in Chantilly. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGewann als 18:10-Favoritin in beeindruckender Manier: Enable triumphiert unter Frankie Dettori im Prix de l'Arc de Triomphe in Chantilly. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDie heiße Favoritin Enable (im Besitz von Saudi-Prinz Khalid Abdullah) war die imponierende Siegerin im Qatar Prix de l'Arc de Triomphe, dem bedeutendsten Rennen der Welt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Chantilly/Frankreich.

weiterlesen »
24.09.2017

Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl.

weiterlesen »
22.09.2017
Ausgabe 486 vom Donnerstag, 21.09.2017

Bei der zweiten Zivilkammer des Landgerichts Köln liegt eine Klageschrift der Hamburger Rechtsanwältin Vanessa von Heyden vor. Kläger ist Horst Pudwill, der Beklagte das Direktorium. Es geht um eine mögliche zivilgerichtliche Behandlung des Ausgangs des Deutschen Derbys 2016 mit dem Sieger Isfahan. Diese Akte war von der Sportgerichtsbarket vor einigen Wochen eigentlich geschlossen worden. Das Obere Renngericht hatte die Revision des Besitzers von Dschingis Secret gegen die Entscheidung des Renngerichts als unzulässig verworfen. 

weiterlesen »
03.09.2017

Genießen das Bad in der Menge nach dem Erfolg im 145. Großen Preis von Baden, Gr. I: Guignol und Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGenießen das Bad in der Menge nach dem Erfolg im 145. Großen Preis von Baden, Gr. I: Guignol und Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer Baden-Baden-Held 2017 heißt Guignol: Nach seinem Erfolg im Frühjahr im Großen Preis der Badischen Wirtschaft triumphierte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte fünfjährige Hengst auch am Sonntag vor 15.500 Zuschauern im 145. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m), einem der bedeutendsten Galopprennen Deutschlands auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
30.08.2017

Die dreijährige Stute Celebrity hat am dritten Tag der Großen Woche den Coolmore Stud Baden-Baden Cup gewonnen. Das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über 1.400m für Stuten war das Hauptereignis auf der Galopprennbahn Baden-Baden – Iffezheim am Mittwoch. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »