Drucken Redaktion Startseite

Turf International - News

Autor: 

Catrin Nack

Während sich der englische Hindernissport mit (teilweise gehobenem) Basissport sprichwörtlich über Wasser hielt – rund 70 Meetings mussten in den laufenden Saison bisher wegen Schnee, vor allem aber wegen des sintflutartigen Regens, abgesagt werden – rettete Fairyhouse zumindest zwei Tage seines traditionellen Oster-Meetings rund um das Irische Grand National. Etwa 30 km nordwestlich von Dublins Airport im County Meath gelegen, werden hier das ganze Jahr über Flach- und Hindernisrennen abgehalten, auf der Flachen sind die Brownstown Stakes (Gr.3) das Highlight, über Hürden vor allem die im Dezember ausgetragene Hatton´s Grace Hurdle (Gr.1), zur Ehren von Vincent O´Briens legendärem dreifachen Champion Hurdle Sieger. weiterlesen »

Autor: 

Karina Strübbe

Sonntag, 8. April

Longchamp/FR

Prix d’Harcourt – Gr. II, 130.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Prix La Force – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Pferde, 2000 m

mit Wetrov, Tr.: Ralf Rohne

Prix Vanteaux – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Stuten, 1850 m

 

Naas/IRE

Alleged Stakes – Gr. III, 63.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Gladness Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1400 m

 

Montag, 9. April

Deauville/FR

Prix Imprudence – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Stuten, 1400 m

mit Yori, Tr.: Pavel Vovcenko

Prix Djebel – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Hengste und Wallache, 1400 m

Autor: 

Karina Strübbe

Samstag, 31. März

Meydan/UAE

Dubai World Cup – Gr. I, 8.333.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m (Sand)

Dubai Turf – Gr. I, 5.000.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1800 m

Dubai Sheema Classic – Gr. I, 5.000.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2400 m

Dubai Golden Shaheen – Gr. I, 1.700.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

Al Quoz Sprint – Gr. I, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1000 m

UAE Derby – Gr. II, 1.700.000 €, 3 jährige Pferde, 1900 m (Sand)

Godolphin Mile – Gr. II, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m (Sand)

Dubai Gold Cup – Gr. II, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 3200 m

mit Parviz, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Marc Lerner weiterlesen »

Autor: 

Catrin Nack

Am Sonntag vor dem Festival, als die Welt von Ruby Walsh noch in Ordnung war, saß der Jockey als eine der Attraktionen bei einem Preview-Abend. „Und dann Donnerstag, St. Patrick´s-Day“… begann der Moderator, da schnappte Ruby zurück: „Der ist erst Samstag, wissen Sie“. Technisch mag es richtig gewesen sein, doch die irischen Trainer nahmen das Geschenk eines frühen St. Patrick´s Tag dankend an, sechs Sieger von sieben Rennen, und mit 61 Siegen hat Willie Mullins nun auch Nicky Henderson als erfolgreichster Trainer in der Geschichte des Festivals überholt. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Das vergangene Jahr war für Jukebox Jury, was seine Nachkommen auf der Flachen anbetraf, eminent wichtig und am Ende dann doch eine kleine Enttäuschung. Denn sein erster Jahrgang, der 2017 dreijährig war, konnte den Durchbruch ganz nach oben nicht schaffen. Auch wenn Dominating in England sicher noch nicht alle Karten aufgedeckt hat und Wiesenbach in Italien Gruppe III-Sieger war. Deshalb war nur folgerichtig, dass das Gestüt Etzean ein Angebot aus Irland akzeptiert hat, seit einigen Wochen ist der Schimmel im Burgage Stud aktiv. Ein Gruppe I-Sieger auf langen Distanzen, zudem ein Sohn von Montjeu, das ist schon interessant für die irische NH-Szene, wirtschaftlich eine nicht zu unterschätzende Macht. Mit Jukebox Jive hatte er vergangenes Jahr bereits einen Hürdensieger in England auf der Bahn. weiterlesen »

Autor: 

Karina Strübbe

Sonntag, 25. März

Naas/IRE

Park Express Stakes – Gr. III, 77.500 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Autor: 

Catrin Nack

Der Legende nach wurde der Araber, die Stammrasse des englischen Vollblüters, aus dem Südwind erschaffen. „Nimm Gestalt an und werde”, sprach Allah und formte ein Wesen, schnell wie der Wind, mit einem feinen Gesicht und Hufen, die den Boden kaum berühren. Unmöglich, dass der Erschaffer an Bedingungen wie in Cheltenham gedacht hat, mit von Schnee und Regen aufgeweichtem Boden, dem schwersten zur Eröffnung des Festivals seit 1982. Es bedarf einer besonderes Spezies Pferd, um hier zu bestehen, nicht edel muss es muss, sondern stark, und in diesem Jahr werden Herz und Charakter besonders geprüft. Es braucht eben mehr als Talent, um sich durch den Matsch zu pflügen. weiterlesen »

Autor: 

Karina Strübbe

Samstag, 17. März

Saint-Cloud/FR

Prix Exbury – Gr. III, 80.000 €, 4 j. u. ält., 2000 m

Autor: 

Catrin Nack

Glück gehabt. Auch wenn rund 200 Tonnen Schnee keine (Pferde!) - Rennbahn der Welt in Jubelschreie ausbrechen lassen, so wird sich Cheltenhams Rennbahnverwalter Simon Claisse den Schweiß von der Stirn gewischt haben, dass sich das „Beast from the East“, jene Kaltwetterfront, die auch in England so viel Chaos angerichtet hat, nun endlich verzogen hat. Seit rund 10 Tagen fanden in England (und Irland) kaum Pferderennen statt, es mussten sogar Meetings auf den sogenannten Allwetterbahnen wegen des starken Frosts abgesagt werden, von den Hindernisrennen ganz zu schweigen. weiterlesen »

Autor: 

Karina Strübbe

Samstag, 10. März

Meydan/UAE

Al Maktoum Challenge Rd 3 – Gr. I, 333.000 €, 4 j. u. ält., 2000 m (Sand)

Jebel Hatta – Gr. I , 250.000 €, 4 j. u. ält., 1800 m

Dubai City of Gold – Gr. II, 208.000 €, 4 j. u. ält., 2400 m

Burj Nahar – Gr. III, 167.000 €, 4 j. u. ält., 1600 m (Sand)

mit Ross, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Adrie de Vries

Mahab Al Shimaal – Gr. III, 167.000 €, 4 j. u. ält., 1200 m (Sand)

12.04.2018
Ausgabe 513 vom Freitag, 13.04.2018

Freitag, 13. April

Chantilly/FR

Prix Sigy – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Pferde, 1200 m

 

Naas/IRE

Alleged Stakes – Gr. III, 63.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Gladness Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1400 m

 

weiterlesen »
07.04.2018
Ausgabe 512 vom Freitag, 06.04.2018

Während sich der englische Hindernissport mit (teilweise gehobenem) Basissport sprichwörtlich über Wasser hielt – rund 70 Meetings mussten in den laufenden Saison bisher wegen Schnee, vor allem aber wegen des sintflutartigen Regens, abgesagt werden – rettete Fairyhouse zumindest zwei Tage seines traditionellen Oster-Meetings rund um das Irische Grand National. Etwa 30 km nordwestlich von Dublins Airport im County Meath gelegen, werden hier das ganze Jahr über Flach- und Hindernisrennen abgehalten, auf der Flachen sind die Brownstown Stakes (Gr.3) das Highlight, über Hürden vor allem die im Dezember ausgetragene Hatton´s Grace Hurdle (Gr.1), zur Ehren von Vincent O´Briens legendärem dreifachen Champion Hurdle Sieger.

weiterlesen »
05.04.2018
Ausgabe 512 vom Freitag, 06.04.2018

Sonntag, 8. April

Longchamp/FR

Prix d’Harcourt – Gr. II, 130.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Prix La Force – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Pferde, 2000 m

mit Wetrov, Tr.: Ralf Rohne

Prix Vanteaux – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Stuten, 1850 m

 

Naas/IRE

Alleged Stakes – Gr. III, 63.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Gladness Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1400 m

 

Montag, 9. April

Deauville/FR

Prix Imprudence – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Stuten, 1400 m

mit Yori, Tr.: Pavel Vovcenko

Prix Djebel – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Hengste und Wallache, 1400 m

weiterlesen »
29.03.2018
Ausgabe 511 vom Freitag, 30.03.2018

Samstag, 31. März

Meydan/UAE

Dubai World Cup – Gr. I, 8.333.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m (Sand)

Dubai Turf – Gr. I, 5.000.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1800 m

Dubai Sheema Classic – Gr. I, 5.000.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2400 m

Dubai Golden Shaheen – Gr. I, 1.700.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

Al Quoz Sprint – Gr. I, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1000 m

UAE Derby – Gr. II, 1.700.000 €, 3 jährige Pferde, 1900 m (Sand)

Godolphin Mile – Gr. II, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m (Sand)

Dubai Gold Cup – Gr. II, 833.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 3200 m

mit Parviz, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Marc Lerner

weiterlesen »
24.03.2018
Ausgabe 510 vom Freitag, 23.03.2018

Am Sonntag vor dem Festival, als die Welt von Ruby Walsh noch in Ordnung war, saß der Jockey als eine der Attraktionen bei einem Preview-Abend. „Und dann Donnerstag, St. Patrick´s-Day“… begann der Moderator, da schnappte Ruby zurück: „Der ist erst Samstag, wissen Sie“. Technisch mag es richtig gewesen sein, doch die irischen Trainer nahmen das Geschenk eines frühen St. Patrick´s Tag dankend an, sechs Sieger von sieben Rennen, und mit 61 Siegen hat Willie Mullins nun auch Nicky Henderson als erfolgreichster Trainer in der Geschichte des Festivals überholt.

weiterlesen »
24.03.2018
Ausgabe 510 vom Freitag, 23.03.2018

Das vergangene Jahr war für Jukebox Jury, was seine Nachkommen auf der Flachen anbetraf, eminent wichtig und am Ende dann doch eine kleine Enttäuschung. Denn sein erster Jahrgang, der 2017 dreijährig war, konnte den Durchbruch ganz nach oben nicht schaffen. Auch wenn Dominating in England sicher noch nicht alle Karten aufgedeckt hat und Wiesenbach in Italien Gruppe III-Sieger war. Deshalb war nur folgerichtig, dass das Gestüt Etzean ein Angebot aus Irland akzeptiert hat, seit einigen Wochen ist der Schimmel im Burgage Stud aktiv. Ein Gruppe I-Sieger auf langen Distanzen, zudem ein Sohn von Montjeu, das ist schon interessant für die irische NH-Szene, wirtschaftlich eine nicht zu unterschätzende Macht. Mit Jukebox Jive hatte er vergangenes Jahr bereits einen Hürdensieger in England auf der Bahn.

weiterlesen »
22.03.2018
Ausgabe 510 vom Freitag, 23.03.2018

Sonntag, 25. März

Naas/IRE

Park Express Stakes – Gr. III, 77.500 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

weiterlesen »
16.03.2018
Ausgabe 509 vom Freitag, 16.03.2018

Der Legende nach wurde der Araber, die Stammrasse des englischen Vollblüters, aus dem Südwind erschaffen. „Nimm Gestalt an und werde”, sprach Allah und formte ein Wesen, schnell wie der Wind, mit einem feinen Gesicht und Hufen, die den Boden kaum berühren. Unmöglich, dass der Erschaffer an Bedingungen wie in Cheltenham gedacht hat, mit von Schnee und Regen aufgeweichtem Boden, dem schwersten zur Eröffnung des Festivals seit 1982. Es bedarf einer besonderes Spezies Pferd, um hier zu bestehen, nicht edel muss es muss, sondern stark, und in diesem Jahr werden Herz und Charakter besonders geprüft. Es braucht eben mehr als Talent, um sich durch den Matsch zu pflügen.

weiterlesen »
15.03.2018
Ausgabe 509 vom Freitag, 16.03.2018

Samstag, 17. März

Saint-Cloud/FR

Prix Exbury – Gr. III, 80.000 €, 4 j. u. ält., 2000 m

weiterlesen »
09.03.2018
Ausgabe 508 vom Donnerstag, 08.03.2018

Glück gehabt. Auch wenn rund 200 Tonnen Schnee keine (Pferde!) - Rennbahn der Welt in Jubelschreie ausbrechen lassen, so wird sich Cheltenhams Rennbahnverwalter Simon Claisse den Schweiß von der Stirn gewischt haben, dass sich das „Beast from the East“, jene Kaltwetterfront, die auch in England so viel Chaos angerichtet hat, nun endlich verzogen hat. Seit rund 10 Tagen fanden in England (und Irland) kaum Pferderennen statt, es mussten sogar Meetings auf den sogenannten Allwetterbahnen wegen des starken Frosts abgesagt werden, von den Hindernisrennen ganz zu schweigen.

weiterlesen »