Drucken Redaktion Startseite

2017-11-07, Flemington Park, 7. R. - Melbourne Cup

7 Melbourne Cup

Gruppe I, 7.700.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten150:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Rekindling (GB) 2014
 / b. H. v. High Chaparral - Sitara (Salse)

Tr.: Joseph O'Brien / Jo.: Corey Brown
51.5 kg 2.712.000 € 150
2
Johannes Vermeer (IRE) 2013
 / b. H. v. Galileo - Inca Princess (Holy Roman Emperor)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ben Melham
54.5 kg 634.000 € 130
3
Max Dynamite (FR) 2010
 / b. W. v. Great Journey - Mascara (Monsun)

Tr.: Willie Mullins / Jo.: Zac Purton
54 kg 317.000 € 200
7
Tiberian (FR) 2012
 / b. H. v. Tiberius Caesar - Toamasina (Marju)

Tr.: Alain Couétil / Jo.: Olivier Peslier
55.5 kg 88.000 € 310
9
Marmelo (GB) 2013
 / b. H. v. Duke of Marmalade - Capriolla (In the Wings)

Tr.: Hugh Morrison / Jo.: Hugh Bowman
55 kg 88.000 € 70
10
Wicklow Brave (GB) 2009
 / b. W. v. Beat Hollow - Moraine (Rainbow Quest)

Tr.: Willie Mullins / Jo.: Stephen Baster
54 kg 88.000 € 710
11
Red Cardinal (IRE) 2012
 / b. W. v. Montjeu - Notable (Zafonic)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Kerrin McEvoy
55 kg 160
12
Almandin (GER) 2010
 / b. W. v. Monsun - Anatola (Tiger Hill)

Tr.: Robert Hickmott / Jo.: Lanfranco Dettori
56.5 kg 70
15
Boom Time (AUS) 2011
 / b. H. v. Flying Spur - Bit of a Ride (Snippets)

Tr.: David A. Hayes & Tom Dabernig / Jo.: Cory Parish
53 kg 310
18
US Army Ranger (IRE) 2013
 / b. H. v. Galileo - Moonstone (Dalakhani)

Tr.: Joseph O'Brien / Jo.: Jamie Spencer
53.5 kg 710
20
Hartnell (GB) 2011
 / b. W. v. Authorized - Debonnaire (Anabaa)

Tr.: James Cummings / Jo.: Damian Lane
57.5 kg 260
21
Ventura Storm (IRE) 2013
 / b. H. v. Zoffany - Sarawati (Haafhd)

Tr.: David A. Hayes & Tom Dabernig / Jo.: Glen Boss
54 kg 310
22
Bondi Beach (IRE) 2012
 / b. W. v. Galileo - One Moment in Time (Danehill)

Tr.: Robert Hickmott / Jo.: Michael Walker
54 kg 710
23
Gallante (IRE) 2011
 / b. W. v. Montjeu - Crazy Volume (Machiavellian)

Tr.: Robert Hickmott / Jo.: Michael J. Dee
53 kg 910

Kurzergebnis

REKINDLING (2014), H., v. High Chaparral - Sitara v. Salse, Bes.: N. C. Williams, Mr & Mrs L. J. Williams et al., Zü.: The Pocock Family, Tr.: Joseph O'Brien, Jo.: Corey Brown 2. Johannes Vermeer (Galileo), 3. Max Dynamite (Great Journey), 4. Big Duke, 5. Nakeeta, 6. Thomas Hobson, 7. Tiberian, 8. Libran, 9. Marmelo, 10. Wicklow Brave, 11. Red Cardinal, 12. Almandin, 13. Cismontane, 14. Amelie's Star, 15. Boom Time, 16. Wall of Fire, 17. Single Gaze, 18. US Army Ranger, 19. Humidor, 20. Hartnell, 21. Ventura Storm, 22. Bondi Beach, 23. Gallante

Richterspruch

1/2, 2 1/2, 2 3/4, 3/4, 2 1/4, 1/2, 1/2, 3/4, 3/4, K, 3/4, 3/4, 1, 1 1/2, H, 1/2, 12, 1 1/2, 1 1/4, W

Zeit

3:21,19

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Who Shot Thebarman

Rennanalyse

Eines der bestbesetzten Zweijährigen-Rennen 2016 war das von Waldgeist (Galileo) gewonnene Criterium de Saint-Cloud (Gr. I) im Oktober, in dem mit Capri (Galileo) und Wings of Eagles (Pour Moi) zwei diesjährige Derbysieger am Start waren. Mit Warring States (Victoire Pisa) allerdings auch ein Derbyletzter. Letzter in Saint-Cloud war Rekindling, der jetzt ziemlich genau ein Jahr später den Melbourne Cup (Gr. I) gewann. Wer hätte so etwas vor einem Jahr vorhersehen können?

Rekindling war im Winter von David Wachman zu Joseph O’Brien gewechselt, für diesen gewann er im April die Ballysax Stakes (Gr. III), war später im Epsom Derby (Gr. I) chancenlos. Dann holte er sich den Curragh Cup (Gr. II) über 2800 Meter, war Zweiter zu Order of St. George (Galileo) in den Irish St. Leger Trial Stakes (Gr. III) und Vierter in dem von Capri gewonnenen St. Leger (Gr. I) in Doncaster.

Durchaus das Profil eines Siegers im Melbourne Cup. Dass er in einer reinen irischen Dreierwette mit Johannes Vermeer (Galileo) ausgerechnet einen Vertreter aus dem Stall seines Vaters Aidan auf Platz zwei verwies, ist natürlich eine ganz eigene Story. Dieser verfolgte das Rennen in seinem Wohnzimmer, mit der kompletten Familie an seiner Seite. „Die haben jedoch das Pferd von Joseph angefeuert“, tat er später kund.

Joseph O’Brien ist mit 24 Jahren der jüngste Trainer, der bei 157 Austragungen des Melbourne Cup den Sieger gestellt hat. Und Rekindling ist der erste drei Jahre alte Sieger dieses Rennens seit 1941. Jockey Corey Brown ist 17 Jahre älter als der Trainer,

60.000gns. kostete der High Chaparral-Sohn Rekindling als Fohlen, er ist ein rechter Bruder zu Golden Sword, Sieger in der Chester Vase (Gr. III) und Zweiter im Irish Derby (Gr. I). Eine Schwester ist Mutter von Julie’s Love (Ad Valorem), die zunächst in Deutschland im Training war, den zweiten Platz im Diana-Trial (Gr. II) belegte, später in die USA wechselte, wo sie Listensiegerin war und sich mehrfach auf Gr.-Ebene platzieren konnte. Deren Schwester Julissima (Beat Hollow) war zweifache Siegerin und mehrfach listenplatziert, sie steht in der Herde des Gestüts Brümmerhof, ihr zwei Jahre alter Erstling Julio (Exceed and Excel), ein 58.000-Euro-BBAG-Jährling, wird von Mario Hofer für Eckhard Sauren trainiert, er hat das hoch dotierte BBAG-Auktionsrennen gewonnen. Aus der Linie kommt auch die Irish Oaks (Gr. I)-Siegerin Chicquita (Montjeu). 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Bilder

Rekindling schlägt Johannes Vermeer in einem O'Brien-Einlauf. Foto: offiziell

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2017 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!