Drucken Redaktion Startseite

2017-08-13, Hoppegarten, 6. R. - 127. Longines Großer Preis von Berlin

6 127. Longines Großer Preis von Berlin

Gruppe I, 175.000 € (110.000, 40.000, 15.000, 10.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 55,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 38:10. - Platzwette 18, 17:10. - Zweierwette 59:10. - Dreierwette 259:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Dschingis Secret (GER) 2013
 / b. H. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
1-5-1-1-9-3-3-3-1-3
60 kg 110.000 € 38
2
Hawkbill (USA) 2013
 / F. H. v. Kitten's Joy - Trensa (Giant's Causeway)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: James Doyle
Formen:
1-6-3-1-5-3-9-8-1-1
60 kg
Seitenblender
40.000 € 24
3
Racing History (IRE) 2012
 / b. H. v. Pivotal - Gonbarda (Lando)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Gerald Mosse
Formen:
2-6-4-1-1-1-11
60 kg
Seitenblender
15.000 € 50
4
Colomano (GB) 2014
 / b. H. v. Cacique - Codera (Zilzal)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
13-1-4-1-5-2
55.5 kg 10.000 € 56
5
Instigator (GER) 2014
 / b. H. v. Nayef - Imagery (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
2-7-1
55.5 kg
Seitenblender
151
6
Sirius (GER) 2011
 / F. H. v. Dashing Blade - Saratina (Monsun)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Marc Lerner
Formen:
3-2-2-1-8-7-6-2-2-4
60 kg 122
7
Shanjo (GER) 2014
 / schwb. H. v. Soldier Hollow - Shivara (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
4-5-1-1-3
55.5 kg 125

Kurzergebnis

DSCHINGIS SECRET (2013), H., v. Soldier Hollow - Divya v. Platini, Zü.: Gestüt Park Wiedingen, Bes.: Horst Pudwill, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 100 kg, 2. Hawkbill (Kitten's Joy), 3. Racing History (Pivotal), 4. Colomano, 5. Instigator, 6. Sirius, 7. Shanjo

Richterspruch

Si. 1-3½-H-¾-3½-9

Zeit

2:32,89

Rennanalyse

Bitter enttäuscht war Trainer Markus Klug nach dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr. II), als Dschingis Secret ohne Chance blieb, er sprach davon, dass man den so beeindruckenden Sieg im Gerling-Preis wohl doch überschätzt hatte. Das war im Frühjahr beim Meeting in Iffezheim gewesen, doch seitdem hat der Vierjährige keinen Blick mehr zurück gemacht: Er gewann auf passend weicher Bahn den Großen Hansa-Preis (Gr. II) in Hamburg und schaffte jetzt in Berlin-Hoppegarten den ersten Gruppe I-Sieg seiner Laufbahn, als er dem starken Godolphin-Vertreter Hawkbill das Nachsehen gab.

Von drei- auf vierjährig hat Dschingis Secret noch einmal einen gewaltigen Sprung gemacht, doch auf einer Bahn wird man ihn kaum noch einmal sehen: In Iffezheim hat er bisher immer enttäuscht, auf dem dortigen Linkskurs kommt er nicht zurecht.

So dürfte jetzt Frankreich in den kommenden Wochen sein Betätigungsfeld werden. Er hatte eine Nennung für den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) und im Vorfeld dieses Rennens könnte er im Prix Foy (Gr. II), dem traditionellen Trial im September in Chantilly antreten.

Zu einem Zuschlagpreis von 200.000 Euro war der Sohn von Soldier Hollow bei der BBAG ein teures Pferd. Die Mutter hat zwei Rennen gewonnen, eine Sieglosen-Prüfung in München und einen Ausgleich III in Baden-Baden. Dschingis Secret ist ihr Erstling, die drei Jahre alte Diana Storm (Soldier Hollow) ging bei der BBAG 2015 für 120.000 Euro über die IVA an den Stall Grafenberg, sie steht bei Waldemar Hickst, belegte den zweiten Platz im Hamburger Stutenpreis (Gr.III) und verkaufte sich auch im Henkel-Preis der Diana (Gr. I) nicht schlecht. Zwei danach gekommene Hengste stammen ebenfalls von Soldier Hollow ab, so wie ein Stutfohlen. Auch in diesem Jahr wurde die Mutter wieder von dem Champion gedeckt. Der zwei Jahre alte Destino, bei der BBAG-Jährlingsauktion  zurückgezogen, steht für das Gestüt Park Wiedingen bei Markus Klug

Divya ist Halbschwester zu drei Black Type-Siegern, Deva (Platini) hat zwei Gr. III-Rennen gewonnen, ist Mutter des Gr. III-Siegers Devastar (Areion), Dragon Fly (Acatenango) und Duke d’Alba (Monsun) haben Listenrennen für sich entscheiden können. Die dritte Mutter ist die Northern Dancer-Tochter Diana Dance, einst von der IVA für Helmut von Finck in den USA gekauft, Gr. III-Siegerin und Gründerin einer exzellenten Familie.  

Wer sich ansonsten mit dem Pedigree beschäftigen will, sollte den BBAG-Katalog bei der Lot-Nummer 182 aufschlagen. Da kommt der rechte Bruder von Dschingis Secret in den Ring. 

Kategorie:
  • Deutschlandpreis
  • Rennen - National

Bilder

Volles Haus_ Start zum Highlight des Jahres in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Dschingis Secret siegt mit Adrie de Vries im 127. Longines Großer Preis von Berlin vor dem Godolphin-Vertreter Hawkbill. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Erster Gr. I-Erfolg für den Soldier Hollow-Sohn Dschingis Secret (Adrie de Vries) im 127. Longines Großer Preis von Berlin. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Das Siegerteam: Trainer Markus Klug, Gr. I-Sieger Dschingis Secret, Jockey Adrie de Vries. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Die Siegerehrung nach dem Longines 127. Großer Preis von Berlin mit (v.l.) Gerhard Schöningh (Renn-Klub Hoppegarten), Trainer Markus Klug, Jockey Adrie de Vries und Helmut von Finck als Züchter in Abwesenheit des Besitzers Horst Pudwill. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Dschingis Secret mit Adrie de Vries nach dem Sieg im 127. Longines Grosser Preis von Berlin. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2017 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!