Drucken Redaktion Startseite

2017-08-13, Hoppegarten, 4. R. - Westminster Fliegerpreis

4 Westminster Fliegerpreis

Listenrennen, 27.000 € (16.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 55,0 kg. f.3j., 57,0 kg. f.4j.u.ält. Pferde, die seit 1.1.2017 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1,5 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 324:10. - Platzwette 84, 39, 22:10. - Zweierwette 31.860:10. - Dreierwette 75.834:10. - Platz-Zwilling-Wette 807, 261, 164:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Princess Asta (FR) 2013
 / b. St. v. Canford Cliffs - Lune Rouge (Unfuwain)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
5-5-1-10-1-6-1-2-7-4
55.5 kg
Scheuklappen
16.000 € 324
2
Westfalica (GER) 2014
 / b. St. v. Areion - Walburga (One Cool Cat)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
5-1-1-3-3-8-3
53.5 kg 6.500 € 152
3
Bouquet De Flores (USA) 2014
 / b. St. v. Street Cry - Floristry (Fasliyev)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Marc Lerner
Formen:
1-2-2-2-2-2-5-12-3-3
53.5 kg 3.000 € 48
4
Degas (GER) 2013
 / F. H. v. Exceed and Excel - Diatribe (Tertullian)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
6-2-5-2-8-2-2-5-3-2
58.5 kg
Scheuklappen
1.500 € 66
5
Daring Match (GER) 2011
 / b. H. v. Call me Big - Daring Action (Arazi)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-2-9-3-8-1-2-6-1-4
58.5 kg 46
6
Sugar Free (GER) 2013
 / b. St. v. Exceed and Excel - Sugar Baby Love (Second Empire)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
12-6-2-5-1-13-1-2
55.5 kg 211
7
Hargeisa (USA) 2014
 / b. St. v. Speightstown - Hasay (Lomitas)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
8-3-2-3-1-1
55 kg 111
8
Sanaadh (GB) 2013
 / F. H. v. Exceed and Excel - Queen's Logic (Grand Lodge)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
6-1-2-1-7-1-2-5
57 kg 82
9
Artistica (GER) 2014
 / db. St. v. Areion - Artica (Pentire)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
6-1-1-1-3-1-5
56.5 kg 37
10
Nantany (GB) 2014
 /  b. St. v. Piccolo - Naval Dispatch v. Slip Anchor

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Martin Seidl
Formen:
2-7-3-2-1
53.5 kg 174
11
Anitschka (IRE) 2013
 / b. St. v. Arcano - Excellent Girl (Exceed and Excel)

Tr.: Tomas Satra / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
3-5-6-5-1-1-9-5-1-1
55.5 kg 280

Kurzergebnis

PRINCESS ASTA (2013), St., v. Canford Cliffs - Lune Rouge v. Unfuwain, Zü.: Gilles Forien u. Jean-Francois Griboment, Bes.: Stall Antanando, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Michael Cadeddu, GAG: 89 kg, 2. Westfalica (Areion), 4. Bouquet De Flores (Street Cry), 4. Degas, 5. Daring Match, 6. Sugar Free, 7. Hargeisa, 8. Sanaadh, 9. Artistica, 10. Nantany, 11. Anitschka

Richterspruch

Le. 1-½-2-K-K-K-1¼-½-½-13

Zeit

1:10,88

Rennanalyse

Die Wetter hatten sie schon von ihrem Radar genommen. Dabei hatte Stall Antanandos Princess Asta im Oktober mit dem Premio Chiusura ein Gruppe III-Rennen in Mailand gewonnen. Doch die beiden fünften Plätze in der laufenden Saison waren weniger berauschend gewesen. Nun sicherte sich die Canford Cliffs-Tochter dieses stark besetzte Listenrennen, das auch als Gruppe-Prüfung hätte durchgehen können. Nach einem starken Finish von Michael Cadeddu sorgte sie einen Tag nach dem 61. Geburtstag von Trainer Mario Hofer zum Toto von 324:10 für eine Sensation.

Erst Ende Juli 2016 hatte sie in München ihr erstes Rennen überhaupt gewinnen können, doch hatte sie schon zuvor bessere Leistungen gezeigt. So war sie in den German 1000 Guineas (Gr. II) als Siebte keine drei Längen hinter der Siegerin Hawksmoor (Azamour). In München hatte sie Mitte September dann den Bayerischen Fliegerpreis (LR) gewonnen, war in Köln auf Listenebene dann Anfang Oktober vielleicht einen Moment zu früh da.

Über kurz oder lang wird ihr Weg natürlich in die Zucht ihres Besitzers zu Pastorius führen. 57.000 Euro hatte sie als Jährling bei Arqana gekostet, sie stammt aus dem ersten Jahrgang ihres Vaters Canford Cliffs (Tagula), einem in Coolmore stehenden herausragenden Meiler, der schon mehrere Gruppe-Sieger stellte.

Princess Asta ist Schwester von Ask for the Moon (Dr. Fong), Siegerin im Prix Saint-Alary (Gr. I) und im Prix Penelope (Gr. III), Mutter von Astrology (Galileo), Sieger in den Dee Stakes (Gr. III) und Dritter im Investec Derby (Gr. I), sowie vom Listensieger Sandro Botticelli (Galileo). Eine zweijährige Stute stammt von Kendargent. Es handelt sich um die Familie des für die Wolf-Brüder mehrfach auf Gr. I-Ebene erfolgreichen Le Glorieux (Cure the Blues), etwas weiter vorne taucht Alterite (Literato) im Pedigree auf, Gr. I-Siegerin vergangenes Jahr in den USA, in Europa Gr. I-platziert. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Princess Asta (Mitte re.) sorgt für eine große Sensation. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2017 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!