Drucken Redaktion Startseite

2017-04-17, Hannover, 1. R. - Preis der VGH Vertretung Horst Freutel & Michael Maly GmbH, Bad Münder

1 Preis der VGH Vertretung Horst Freutel & Michael Maly GmbH, Bad Münder

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D 3 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 17:10. - Platzwette 14, 24, 10:10. - Zweierwette 74, 10:10. - Dreierwette 88, 10:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Artistica (GER) 2014
 / db. St. v. Areion - Artica (Pentire)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Oliver Wilson
57 kg 3.000 € 17
2
Barteaux (GER) 2014
 / b. H. v. Tertullian - Bordeaux (Second Set)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Andreas Helfenbein
59 kg 1.200 € 53
3
Nantany (GB) 2014
 /  b. St. v. Piccolo - Naval Dispatch v. Slip Anchor

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57 kg 600 € 23
4
Miss Manja (GER) 2014
 / b. St. v. Mharadono - Miss Lips (Big Shuffle)

Tr.: Marco Angermann / Jo.: Michael Cadeddu
54 kg 300 € 73

Kurzergebnis

ARTISTICA (2014), St., v. Areion - Artica v. Pentire, Zü. u. Bes.: Gestüt Brümmerhof, Tr.: Dominik Moser, Jo.: Oliver Wilson, GAG: 84 kg, 2. Barteaux (Tertullian ), 3. Nantany (Piccolo), 4. Miss Manja

Richterspruch

Üb. 5½-1-8½

Zeit

1:18,71

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Trust Your Heart

Rennanalyse

Ein souveräner Jahreseinstand von Artistica, die zweijährig schon beim Debut gewinnen konnte, dann gute Dritte in einem Listenrennen wurde. Man wird mit ihr auf ganz kurzen Distanzen bleiben, sie hat ein Engagement für die Silberne Peitsche (Gr. III) beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim bekommen.

Die Areion-Tochter stammt aus einer Familie, die schon einige Jahre in Brümmerhof beheimatet ist. Mitte der 90er Jahre wurde sie durch die von einer Besitzergemeinschaft um Günter Briel gezogene Astica (Surumu) angesiedelt, deren erster Nachkomme war dann gleich der Gr. II-Sieger und Derby-Zweite Acambaro (Goofalik), der als Deckhengst aufgestellt wurde. Weitere Nachkommen der Astica waren die Schwarzgold-Rennen (Gr. III)-Siegerin Addicted (Diktat), Gr. II-Vererberin in Japan, sowie der in England in hochdotierten Hürdenrennen erfolgreiche Auetaler (Niniski), in zweiter Generation hatte Astica die Gruppe-Sieger Abbadjinn (Big Shuffle), Abbashiva (Tiger Hill) und All Spirit (Platini).

Die Mutter Artica war Listensiegerin über 1400 Meter, ihr zwei Jahre alter Sohn Airmax (Maxios) ist über die BBAG nach England in den Stall von Ralph Beckett verkauft worden. Er hat eine Nennung für das Epsom Derby (Gr. I) 2018. Ein Jährlingshengst stammt erneut von Maxios ab, ein Stutfohlen von Adlerflug. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Artistica kommt beim Jahresdebut zu einem ungefährdeten Sieg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2017 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!