Drucken Redaktion Startseite

2016-05-08, Köln, 7. R. - 81. Gerling-Preis

7 81. Gerling-Preis

Gruppe II, 70.000 € (40.000, 15.500, 8.000, 4.000, 2.500).
Für 4-jährige und ältere Pferde.

Premium-Dreierwette mit 10.000 Euro Garantieauszahlung. Gew. 57,0 kg. Siegern seit 1.6.2015 eines Rennens der Gruppe II 1,5 kg, der Gruppe I 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 13, 14, 22:10. - Zweierwette 47:10. - Dreierwette 356:10. - Platz-Zwilling-Wette 17, 63, 80:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Ito (GER) 2011
 / b. H. v. Adlerflug - Iota (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
60 kg 40.000 € 18
2
Sirius (GER) 2011
 / F. H. v. Dashing Blade - Saratina (Monsun)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Stephen Hellyn
57 kg
Scheuklappen
15.500 € 36
3
Fair Mountain (GER) 2012
 / db. H. v. Tiger Hill - Fair Breeze (Silvano)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57 kg 8.000 € 159
4
Early Morning (GER) 2009
 / b. St. v. Mamool - Evening Danzig (Danzig Connection)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Adrie de Vries
55.5 kg 4.000 € 113
5
Eric (GER) 2011
 / F. H. v. Tertullian - Ericarrow (Bollin Eric)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Alexander Pietsch
57 kg 2.500 € 217
6
Shadow Sadness (GER) 2012
 /  b. H. v. Soldier Hollow - Shadow Queen (Lando)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Jozef Bojko
57 kg 514
7
Night Wish (GER) 2010
 / b. H. v. Sholokhov - Night Woman (Monsun)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Andrasch Starke
57 kg 57
8
Vif Monsieur (GER) 2010
 / db. H. v. Doyen - Vive madame (Big Shuffle)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Koen Clijmans
57 kg 268
9
Shivajia (GER) 2012
 / F. St. v. Adlerflug - Shivara (Monsun)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Daniele Porcu
57 kg 275

Kurzergebnis

ITO (2011), H., v. Adlerflug - Iota v. Tiger Hill, Zü. u. Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip Minarik, GAG: 100 kg, 2. Sirius (Dashing Blade), 3. Fair Mountain (Tiger Hill), 4. Early Morning, 5. Eric, 6. Shadow Sadness, 7. Night Wish, 8. Vif Monsieur, 9. Shivajia

Richterspruch

Si. ¾-4-2-2½-H-1-1-1

Zeit

2:25,33

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Lovato.

Rennanalyse

In dem vor Kurzem erschienenen Kompendium „Racehorses of 2015“, in dem die Spitzenpferde des Kontinents mit längeren Abhandlungen gewürdigt werden, geschah dies nur mit einem einzigen deutschen Pferd. Das war Ito. Der Grund war für die Autoren der Sieg des Schlenderhaners im Großen Preis von Bayern (Gr. I), „the best performance by a German-trained horse in 2015“. Über Winter ist der Schützling von Jean-Pierre Carvalho ganz gewiss nicht schlechter geworden, das zeigte sein souveräner Sieg im Gerling-Preis, in Bahnrekordzeit, auf fast schon zu festem Boden für ihn. Den von der Kondition und vom Gewicht her bevorteilten Sirius hielt er problemlos in Schach, die restliche Konkurrenz sowieso, wobei es sich für ein Gruppe II-Rennen zumindest bei diesen um einen eher unterdurchschnittlichen Gerling-Preis gehandelt hat.

Das gilt natürlich nicht für den Sieger, dessen Rating anschließend auf 100kg angehoben wurde. Die für ihn getätigten Nennungen deuten darauf hin, dass man es mit ihm in diesem Jahr wohl auch auf zwei Kilometer versuchen wird, interessanterweise hat er kein Engagement für den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) bekommen. "Mit seiner Art, im Vordertreffen zu galoppieren, wird es im Ausland für ihn auf dieser Ebene nicht leicht", erläutert Schlenderhans General Manager Gebhard Apelt, "in Rennen wie dem Arc mit manchmal mehreren Führpferden würde das gar nicht gehen. Deshalb konzentrieren wir uns mit ihm dieses Jahr auf Deutschland." Baden-Baden wird das nächste Ziel sein, dort könnte er auf Nightflower treffen, amtierender "Galopper des Jahres".  

Itos Karriere ist bislang nicht frei von Brüchen geblieben. Dreijährig war er nur viermal am Start, nach einer enttäuschenden Vorstellung letzten September im Ausgleich I in Baden-Baden hat man sehr schnell die Bremse getreten, dem Sohn von Adlerflug, Aushängeschild seines Vaters, eine Pause gegönnt. Nach einem erfolgreichen Aufbaustart in Krefeld gewann er im letzten Frühjahr den Preis von Dahlwitz in Hoppegarten und canterte dann im Großen Preis der Badischen Unternehmer (Gr. II). Im Großen Preis von Berlin (Gr. I) scheiterte er nur an Second Step (Dalakhani), sein Start in Iffezheim musste wegen kurzfristig aufgetretenen Fiebers gestrichen werden. Den dadurch entstandenen Trainingsrückstand dürfte er bei seinem vierten Platz im Preis von Europa (Gr. I) noch gespürt haben. In München zeigte er dann auf passend weicher Bahn eine hervorragende Leistung, als er einem gestandenen Grand Prix-Pferd wie Prince Gibraltar (Rock of Gibraltar) das Nachsehen gab. Sein anschließendes Laufen in Japan ist zu streichen.

Ito ist das vierte Fohlen der Diana-Siegerin Iota (Tiger Hill), die den Klassiker auf weicher Bahn, damals in Hamburg, Start-Ziel gewann, eine Frontrennerin wie ihr Sohn war. Auch das Schwarzgold-Rennen (Gr. III) hat sie gewonnen, war Fünfte in den Yorkshire Oaks (Gr. I). Nach einem erfolglosen Gastspiel in Kanada blieb sie in Nordamerika, wurde dort von Giant’s Causeway gedeckt, ihr Erstling Iojo ist in der eigenen Herde. Es folgte die zweifache Siegerin Ituila (Tertullian), die in der Zucht des Gestüts Hachtsee ist, dann kam Iniciar (Galileo), der listenplatziert gelaufen ist, inzwischen im englische Hindernissport aktiv ist. Nach Ito folgten der nicht gelaufen Ilkin (Adlerflug), und Igraine (Galileo), eine spät geborene Dreijährige. Im Jährlingsalter ist Indah (Dabirsim). 2015 blieb Iota nach Adlerflug güst, wurde von diesem jetzt erneut gedeckt.

Weitere Angehörige dieser Familie sind der nach Australien verkaufte Gr. III-Sieger Illo (Tertullian) und die Gruppe I-platzierte Listensiegerin Ioannina (Rainbow Quest) als direkte Geschwister Iotas aus der listenplatzierten Iora (Königsstuhl) sowie Iberus (Monsun), Irian (Tertullian) und Ibicenco (Shirocco). Eine aktuelle Vertreterin der Linie ist die für Markus Münch laufende diesjährige Prix Imprudence (Gr. III)-Siegerin Spectre (Siyouni), Starterin am Sonntag in der Poule d’Essai des Pouliches (Gr. I). Die Familie kam 1940 durch die Einfuhr von Yonne (Indus) nach Schlenderhan.  

Mit Savoir vivre scheint Itos Vater Adlerflug in diesem Jahr ein weiteres sehr gutes Pferd in Bergheim zu haben. Sein Trainer hat erklärt, dass er ihn als sein Derbypferd ansieht, eingeschrieben wurde er für den "Arc", da ist also einiges Vertrauen vorhanden. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Der Gerling Preis wird eine leichte Beute des Schlenderhaners Ito mit Filip Minarik (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Der Gerling Preis wird eine leichte Beute des Schlenderhaners Ito mit Filip Minarik (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Der Gerling Preis wird eine leichte Beute des Schlenderhaners Ito mit Filip Minarik (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Der Gerling Preis wird eine leichte Beute des Schlenderhaners Ito mit Filip Minarik (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Der Gerling Preis wird eine leichte Beute des Schlenderhaners Ito mit Filip Minarik (Foto: Dr. Sandra Scherning)
Ito nach dem Sieg im Gerling-Preis (Foto: Sandra Scherning)
Ito nach dem Sieg im Gerling-Preis (Foto: Sandra Scherning)
Siegerfoto ! (Foto: Dr. Jens Fuchs)
Siegerehrung  (Foto: Dr. Jens Fuchs)

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2017 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!