Drucken Redaktion Startseite

2015-04-06, Köln, 7. R. - SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp

7 SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500)
Für 4-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 31:10. - Platzwette 19, 37:10. - Zweierwette 188:10. - Dreierwette 1.779:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Vif Monsieur (GER) 2010
 / db. H. v. Doyen - Vive madame (Big Shuffle)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
11-1-8-3-3-6-6-1-2-4
58 kg 14.000 € 31
2
Nicolosio (IRE) 2010
 / b. H. v. Peintre Celebre - Nicolaia (Alkalde)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
5-12-10-2-2-99-6-1-2-5
56 kg 6.500 € 83
3
Firestorm (GER) 2011
 / b. H. v. Dylan Thomas - Fitness (Monsun)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-6-2-3-9-2-3-1-7-2
56 kg 3.000 € 55
4
Daytona Bay (GB) 2010
 / b. St. v. Motivator - Daytona (Lando)

Tr.: Ferdinand J. Leve / Jo.: Norman Richter
Formen:
10-3-3-5-7-14-1-2-1
54.5 kg 1.500 € 88
5
Madurai (GER) 2011
 / b. H. v. Marju - Moonlight Danceuse (Bering)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-2-7-1-2-2-3-2
56 kg 45
6
Iniciar (GER) 2010
 / b. W. v. Galileo - Iota (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
8-8-2-4-1-1-2
54.5 kg 29

Kurzergebnis

VIF MONSIEUR (2010), H., v. Doyen - Vive madame v. Big Shuffle, Zü.: Ursula Herberts, Bes.: Frank Maria Van Gorp, Tr.: Sascha Smrzcek, Jo.: Koen Clijmans, GAG: 95,5 Kg, 2. Nicolosio (Peintre Celebre), 3. Firestorm (Dylan Thomas), 4. Daytona Bay, 5. Madurai, 6. Iniciar

Richterspruch

Ka. N-½-2-7-1¼

Zeit

2:16,96

Rennanalyse

Mit gewohnter Taktik Start-Ziel gewann Vif Monsieur das erste wichtige Rennen für ältere Pferde in der Saison 2015, der aufgeweichte Boden und das in Paris bestrittene Gruppe III-Rennen mit dem dort gewonnenen Konditions-Bonus taten ein Übriges – am Ende war es aber eine Nasenspitze, die ihn vom Zweitplatzierten trennte. Drei Gruppe- und zwei Listenrennen hat er inzwischen gewonnen, für den Gerling-Preis (Gr. II) ist er genannt, doch wird man vielleicht die Variante Oleander-Rennen (Gr. III) über 3200 Meter wählen.

Vor einigen Wochen hat seine rechte Schwester Vive ma fille, die als Jährling in Iffezheim für 17.000 Euro an Trainer Mark Johnston verkauft wurde, im britischen Kempton in imponierenden Stil ihre Maidenschaft abgelegt. Vif Monsieur selbst war als Jährling im Angebot der BBAG, er erreichte den Reservepreis nicht, ging für seine Züchterin Ursula Herberts aus Wuppertal in den Rennstall von Uwe Ostmann. Den ersten Start absolvierte er noch in den Herberts-Farben in Düsseldorf, anschließend erwarb ihn der aus der Nähe von Antwerpen kommende Frank van Gorp

Die Mutter Vive madame hat drei Rennen gewonnen, ihr Erstling ist der in der Slowakei auf beiden Gebieten erfolgreiche Vive Paolo (Paolini), es folgte Vive Lumiere (Ransom O'War), die in Deutschland und Italien gewonnen hat. Der jetzt Vierjährige Vif Garcon, der rechte Bruder von Vif Monsieur, steht nach mehreren Besitzwechseln jetzt in Polen, er hat dort letztes Jahr gewonnen. Vive madame, die inzwischen im Besitz des Gestüts Auenquelle steht, ist tragend von Soldier Hollow und zu ihm auch wieder gebucht, ist rechte Schwester zu den listenplatziert gelaufenen Vive La Reine und Vive La Vie und Halbschwester von Viletta (Doyen), zweijährig Listensiegerin und Dritte im Preis der Winterkönigin (Gr. III).

Doyen hat zu dieser Familie also gut gepasst. Vive la Reine und deren Mutter Vallauris stehen oder standen in der Auenqueller Herde, wenn man ganz tief ins Pedigree hineinschaut, dann findet man auch den Namen des Prix du Cadran (Gr. I)-Siegers Le Miracle (Monsun).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Vif Monsieur präsentiert sich vor dem Grand Prix-Aufgalopp in Köln im Führring. Foto: Dr. Jens Fuchs
Vif Monsieur mit Coen Clijmans beim Aufgalopp zum Grand Prix-Aufgalopp. Foto:  Dr. Jens Fuchs
Knappes Ding: Vif Monsieur gewinnt 'mit Nase' unter Koen Clijmans vor Nicolosio. Foto: Dr Jens Fuchs
Knapp ging es zu im Kölner Grand Prix Aufgalopp: Vif Monsieur (links) ist mit Coen Clijmans eine Nasenlänge voraus. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Knapp ging es zu im Kölner Grand Prix Aufgalopp: Vif Monsieur (links) ist mit Coen Clijmans eine Nasenlänge voraus. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Vif Monsieur mit Coen Clijmans, Trainer Sascha Smrczek und Betreuerin Renate Beltermann. Foto: Dr. Jens Fuchs
Vif Monsieur mit Besitzer Frank Maria van Gorp, Betreuerin Renate Beltermann und Jockey Coen Clijmans. Foto: Dr. Jens Fuchs
Siegerehrung für das Team Vif Monsieur mit Trainer Sascha Smrczek (2.v.l.),  Besitzer Frank Maria van Gorp mit Tochter Veronique  (4.u.5.v.l.), Jockey Coen Clijmans und Rennvereinspräsident Eckhard Sauren (links). Foto: Dr. Jens Fuchs
Sieger Vif Monsieur mit Trainer Sascha Smrczek, Betreuerin Renate Beltermann, Jockey Koen Clijmans. Foto: Gabriele Suhr
Sieger Vif Monsieur mit Trainer Sascha Smrczek, Betreuerin Renate Beltermann, Besitzer Frank Maria van Gorp und Tochter Veronique van Gorp. Foto: Gabriele Suhr

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!