Top-Rennen

05.08.2018, Düsseldorf, 7. R., 160. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

08.07.2018, Hamburg, 7. R., IDEE 149. Deutsches Derby, Gruppe I

22.11.2017, Dresden, 6. R., Grosser Preis der Freiberger Bierspezialitäten - Grosser..., Listenrennen

Top-News

23.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Sonntag, 26. November Iquitos ist der zweite Deutsche im Japan Cup. www.galoppfoto.de - WiebkeArtIquitos ist der zweite Deutsche im Japan Cup. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Rom/ITY

Premio Roma – Gr. II, 275.000 €, 3 j. u. ält., 2000 m

mit Khan, Tr.: Henk Grewe


Tokio/JPN

Japan Cup – Gr. I, 4.300.000 €, 3 j. u. ält., 2400 m

mit Iquitos, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Daniele Porcu

weiterlesen »
17.11.2017

Knapp 24 Sunden liegen zwischen den beiden Pressemitteilungen, die wir nachfolgend veröffentlichen. Am Donnerstag hatte überraschend der Mülheimer Rennverein erklärt, dass man sich rechtlich gezwungen sähe, den Weg der Einleitung eines Insolvenzverfahrens zu gehen. Am heutigen Freitag kam die Replik des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, worin das Vorgehen des Mülheimer Rennvereins, bzw. seines "Rumpfpräsidiums" als vereinsschädigend und nicht abgesprochen bezeichnet wird. 

Die Pressemitteliung des Direktoriums vom Freitag, 17. November 2017, 16:11 Uhr:

Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V.  gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

weiterlesen »
17.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Der Gruppe I-Sieger Feuerblitz (Big Shuffle), dessen erster Jahrgang im Fohlenalter ist, wird seine Deckhengstlaufbahn im Gestüt Hofgut Heymann fortsetzen. Sein bisheriger Standort war das Union-Gestüt, doch wird dort der Stall 5-Stars seine Zucht auflösen. Feuerblitz steht unverändert im Besitz des Stalles LA, ist neben Areion der einzige Big Shuffle-Sohn in der deutschen Zucht. Seine Decktaxe beträgt 2.500 Euro.

weiterlesen »
17.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Über das, was mit Galopprennpferden nach dem Karriereende passiert, werden viele Geschichten erzählt. Passend zur Jahreszeit können wir dank Thomas Steffensky, der das Foto bei Facebook veröffentlicht hat, eine ganz neue erzählen. Denn mit Crisis Averted, der noch am 15.06. ein Rennen in Hassloch bestritten hat, trägt ein Vollblüter sogar den Heiligen St. Martin beim traditionellen Umzug durch Honzrath. Der 6-jährige Wallach ist in seiner Karriere in 35 Rennen in England und Deutschland gelaufen, konnte davon drei gewinnen, darunter auch mit Laura Giesgen den Preis von Vichy am 25.02.2015 in Neuss (s. Foto).

weiterlesen »
17.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Maxios (Monsun) vor Soldier Hollow (In The Wings)– so hieß 2016 die "Zweierwette" bei den in Deutschland stationierten Deckhengsten, was die Zahl der Bedeckungen anbetraf. In diesem Jahr war es umgekehrt: Der in Auenquelle stationierte Soldier Hollow, dessen Aushängeschild 2017 natürlich Dschingis Secret war, wurde von 111 Stuten aufgesucht, das ist die bisher höchste Zahl seiner Laufbahn. 2014 waren es ausweislich der Zahlen des Direktoriums 106 gewesen, ohnehin sind es seit Jahren konstant um die einhundert, in der Regel etwas mehr.

weiterlesen »
16.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Vor dem Abenteuer Japan Cup 2017: Iquitos (oben) und Guignol (unten) sind gut in Tokio angekommen. Foto: Simone Hrnischmacher und Janina ReeseVor dem Abenteuer Japan Cup 2017: Iquitos (oben) und Guignol (unten) sind gut in Tokio angekommen. Foto: Simone Hrnischmacher und Janina ReeseDie lange Reise nach Tokio haben die beiden Ausnahmegalopper, die am Sonntag, 26. November, beim mit 4,9 Millionen Euro dotierten Japan Cup an den Start kommen, gut gemeistert. Direkt nach der Ankunft enterten Iquitos (oben) und Guignol (unten) mit großem Appetit die Futterkrippen, gestern dann der erste Ausflug bei nasskaltem Wetter auf der Trainingsbahn. Im Sattel von Guignol, der mit der frischen Siegform und als Titelverteidiger aus dem Pastorius - Großer Preis von Bayern (Gr.

weiterlesen »
16.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Impressionen rund um den Melbourne Cup 2017: www.rennstall-woehler.de - Susanne WöhlerImpressionen rund um den Melbourne Cup 2017: www.rennstall-woehler.de - Susanne Wöhler... das war der Melbourne Cup auch 2017 wieder. Auch wenn sich die Hoffnung von Trainer Andreas Wöhler auf eine Wiederholung des Erfolges durch Protectionist, der 2014 als erstes in Deutschland trainierte Pferd in die Turf-Geschichte einging, nicht erfüllte. Die diesjährige Hoffnung hieß Red Cardinal (s. unten mit Betreuerin Lisa Krüllmann), doch der Montjeu-Sohn, der mit Kerrin McEvoy (s.

weiterlesen »
09.11.2017
Ausgabe 493 vom Donnerstag, 09.11.2017

Samstag, 11. November

Toulouse/FR

Prix Fille de l'Aire – Gr. III, 80.000 €, 3 j. u. ält. Stuten, 2100 m

mit Son Macia, Tr.: Andreas Suborics, Jo.: Micakel Barzalona

weiterlesen »
05.11.2017

Das letzte große Top-Ereignis für zweijährige Rennpferde 2017 in Deutschland endete am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld mit einer packenden Kampfentscheidung: Im Großen Preis des Weingutes Lucashof – Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) eroberte der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Stall Audenhove trainierte Poldi’s Liebling (48:10) einen knappen Vorteil gegen Guiri, der von der Spitze aus bis zum Schluss ein sehr hartnäckiger Gegner war.

weiterlesen »
02.11.2017
Ausgabe 492 vom Donnerstag, 02.11.2017

Freitag, 3. November

Del Mar/USA

Breeders' Cup Distaff – Gr. I, 1.680.000 €, 3 j. u. ält. Stuten, 1800 m (Sand)

Breeders' Cup Dirt Mile – Gr. I, 840.000 €, 3 j. u. ält., 1900 m (Sand)

Breeders' Cup Juvenile Fillies Turf – Gr. I, 840.000 €, 2 j. Stuten, 1600 m

Breeders' Cup Juvenile Turf – Gr. I, 840.000 €, 2 j. Hengste und Wallache, 1600 m

 

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
22.11.2017, Dresden, pferdewetten.de-Preis
ARONIUS (2015), H., v. Pastorius - Aronia v. Rock of Gibraltar, Zü.: Jürgen Imm...
Kat. D 1.900 m Analyse
22.11.2017, Dresden, Preis der Lößnitz Druck GmbH
1. Zindai, 2. Ombreletto, 3. Eyes on Me, 4. Touch of Gold, 5. La Isla Bonita, 6...
Kat. F/Agl. IV 1.900 m
22.11.2017, Dresden, ZDR Architekten Cup
BISHAPUR (2014), W., v. Tai Chi - Bernadette v. Bahamian Bounty, Bes.: H.-J....
Kat. E 1.500 m Analyse
22.11.2017, Dresden, Preis der Bäckerei Schwerdtner
1. Big Panther, 2. Liverbird, 3. Fresanta, 4. Pre Lute, 5. Viscount Vert, 6....
Kat. E/Agl. IV 1.500 m
22.11.2017, Dresden, Preis der Mitglieder des DRV 1890 e.V
1. Palace King, 2. Chalcot, 3. Vermentino, 4. Tigerin, 5. Tresoli, 6. The Tiger...
Kat. E/Agl. IV 2.200 m

Rennen

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

L’Aigle Royal (2011), W., v. Sholokhov – Laren, Zü.: Westminster Racehorses

Sieger am 12. November in Charleston/USA, Hürdenr., 3600m, ca. €5.100

 

Rhythm of Life (2009), W., v. Auenadler – Rosomachia, Zü.: Gestüt Westerberg

Sieger am 16. November in Fontainebleau/Frankreich, 1200m, €11.500

BBAG-Jährlingsauktion 2010, €16.000 an GHS

 

weiterlesen »
23.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Sonntag, 26. November Iquitos ist der zweite Deutsche im Japan Cup. www.galoppfoto.de - WiebkeArtIquitos ist der zweite Deutsche im Japan Cup. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Rom/ITY

Premio Roma – Gr. II, 275.000 €, 3 j. u. ält., 2000 m

mit Khan, Tr.: Henk Grewe


Tokio/JPN

Japan Cup – Gr. I, 4.300.000 €, 3 j. u. ält., 2400 m

mit Iquitos, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Daniele Porcu

weiterlesen »
17.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Samicean (2013), W., v. Medicean – Samerous, Zü.: Gestüt Paschberg

Sieger am 28. Oktober in Remington Park/USA, 1600m (Sand), ca. €5.200

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €34.000

 

Klinker

„Einer von uns“

 

Dell’Arca (2009), W., v. Sholokhov – Daisy Belle, Zü.: Brigitta & Bernhard Matusche

Sieger am 9. November in Newbury/Großbr., Hürdenr.-Hcap, 4800m, ca. €12.000

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

L’Aigle Royal (2011), W., v. Sholokhov – Laren, Zü.: Westminster Racehorses

Sieger am 12. November in Charleston/USA, Hürdenr., 3600m, ca. €5.100

 

Rhythm of Life (2009), W., v. Auenadler – Rosomachia, Zü.: Gestüt Westerberg

Sieger am 16. November in Fontainebleau/Frankreich, 1200m, €11.500

BBAG-Jährlingsauktion 2010, €16.000 an GHS

 

weiterlesen »
17.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Samicean (2013), W., v. Medicean – Samerous, Zü.: Gestüt Paschberg

Sieger am 28. Oktober in Remington Park/USA, 1600m (Sand), ca. €5.200

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €34.000

 

Klinker

„Einer von uns“

 

Dell’Arca (2009), W., v. Sholokhov – Daisy Belle, Zü.: Brigitta & Bernhard Matusche

Sieger am 9. November in Newbury/Großbr., Hürdenr.-Hcap, 4800m, ca. €12.000

weiterlesen »
10.11.2017
Ausgabe 493 vom Donnerstag, 09.11.2017

Burggraf (2010), H., v. Medicean – Borghesa, Zü.: Gestüt Ammerland

Sieger am 29. Oktober in Mailand/Italien, 3000m, €8.000

 

Morning Star (2010), W., v. Silvano – Maratea, Zü.: Gestüt Erftmühle

Sieger am 29. Oktober in Mailand/Italien, Hürdenr., 3600m, €9.500

Ein Angebot der BBAG-Jährlingsauktion 2011

 

weiterlesen »

Pferde

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Zwei Wochen nach ihrem Maidenerfolg landete die zweijährige Frankel-Tochter Signalize am Sonntag im japanischen Kioto ihren nächsten Treffer. Dieser gelang in einem Allowance Race über 1.400 Meter mit umgerechnet 77.000 Euro Siegdotierung, Christophe Lemaire ritt die von Hideaki Fujiwara betreute Stute. Signalize ist Erstling der Röttgenerin Wild Coco (Shirocco), für Trainer Sir Henry Cecil u.a. Siegerin in den Park Hill Stakes (Gr. II).

Hier geht es zum Video (Signalize Nr. 7): Klick.

weiterlesen »
24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Ohne deutsche Beteiligung werden in diesem Jahr die internationalen Rennen am 10. Dezember in Sha Tin/Hong Kong gelaufen. Die vorläufige Teilnehmerliste enthält 32 Pferde, die nicht in Hong Kong trainiert werden, darunter sind der aktuelle Breeders‘ Cup-Sieger Talismanic, die japanischen Cracks Kiseki und Neorealism, und der Globetrotter Highland Reel, der seinen letzten Rennbahnauftritt haben wird. Insgesamt sind 24 Gr. I-Sieger unter Order.   

Neun Pferde aus England wurden nominiert, sechs aus Frankreich, acht aus Japan und sechs aus Irland, sämtlich aus dem Stall von Aidan O’Brien. Die komplette Liste der startberechtigten Pferde finden Sie hier

LONGINES Hong Kong Sprint (Group 1) – 1200m

weiterlesen »
23.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Die neunmalige Gr.-I-Siegerin Songbird (Storm Cry) wird als ersten Partner im Gestüt Arrogate (Unbridled’s Song) bekommen. Vor wenigen Tagen war sie bei Fasig-Tipton in Lexington für neun Millionen Dollar Mandy Pope zugeschlagen worden, jetzt wurde die die derzeitige Nummer eins der Weltrangliste für sie gebucht. In der Überlegung war auch ein Flug zu Galileo nach Coolmore.

Mandy Pope gehört seit einigen Jahren zu den Großinvestoren auf den amerikanischen Bahnen, 2012 hatte sie für das damalige „Pferd des Jahres“ Havre de Grace ebenfalls bei Fasig-Tipton zehn Millionen Dollar gezahlt. 

weiterlesen »

Deckhengste

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Der von Invincible Spirit stammende Halbbruder des Gr. I-Siegers und Erfolgsvererbers Dabirsim (Hat Trick) geht ins Gestüt. Der drei Jahre alte Shabian war als Jährling bei Arqana für 320.000 Euro von Al Shaqab Racing gekauft worden, verletzte sich jedoch zweijährig und konnte dreijährig nur einmal erfolglos gestartet werden. Er wird im kommenden Jahr als Deckhengst im Haras de la Barbottiere in Frankreich zu einem Tarif von 1.200 Euro aufgestellt. In diesem Gestüt steht auch der einstige Derbysieger Nicaron (Acatenango). 

weiterlesen »
24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Japans dominierender Deckhengst Deep Impact wird mit einer Decktaxe von 40 Millionen Yen (ca. 303.000 Euro), herauf von 30 Mio. Yen, im nächsten Jahr der teuerste Stallion weltweit sein. Damit rangiert der Sunday Silence-Sohn vor Dubawi (Dubai Millennium), für dessen Dienste 250.000 Pfund (ca. 282.000 Euro) verlangt werden. Dann folgt Tapit (Pulpit), dessen Tarif 2018 bei 300.000 Dollar (ca. 255.000 Euro) liegt. In ähnlicher Kategorie dürfte der Coolmore-Pascha Galileo (Sadler's Wells) einzuordnen sein, der seit Jahren als „private“ geführt wird.

weiterlesen »
24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Im Alter von 25 Jahren ist in Neuseeland der Deckhengst Pentire (Be My Guest) eingegangen, dort war er im Rich Hill Stud aufgestellt. Von 2004 bis 2006 stand er im Gestüt Isarland, aus dieser Zeit sind etwas mehr als 130 Nachkommen verzeichnet, sechs von ihnen konnten Black Type erringen. Der Sieger in den Champion Stakes (Gr. I) und in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes (Gr. I) war zunächst auf der Shadai Farm in Japan aufgestellt. In Australien/Neuseeland war er Vater zahlreicher herausragender Pferde wie etwa der zehnmalige Gr. I-Sieger Mufhasa, der Gr. I-Sieger Xcellent und Prince of Penzance, Sieger im Melbourne Cup (Gr. I) vor drei Jahren.   

weiterlesen »

Personen

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Trainer Leo Braem, in der Vergangenheit auch ein häufiger Gast auf deutschen Rennbahnen, hat seinen Stall im belgischen Mons geschlossen und ist nach Chantilly umgezogen. Dort betreut er derzeit rund 16 Pferde für belgische Besitzer. Vergangene Woche gewann der von ihm trainierte Amadeus Wolfe Tone ein Quinté-Handicap in Fontainebleau. Assistiert wird Leo Braem von seinem Sohn Glen, dessen durchaus erfolgreiche Jockeykarriere vor einem Jahr durch einen schweren Unfall für immer gestoppt wurde. 

weiterlesen »
18.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Frankreichs Fußballnationalspieler Antoine Griezmann hat seinen ersten Erfolg als Rennstallbesitzer gefeiert. Der drei Jahre alte Hengst Tornibush (Dream Ahead) gewann am Sonntag in Marseille-Borély am Tag der Wiedereröffnung der neuen Grasbahn ein mit 30.000 Euro dotiertes 1800-Meter-Rennen. Philippe Decoux trainiert Tornibush, den das Haras de la Perelle von Jürgen Winter gezogen hat. Seine Mutter Cekenza (Dansili) ist Schwester des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Vadamos (Monsun). 

weiterlesen »
18.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Christoph Holschbach, Besitzer und Züchter, Mitglied des Vorstandes beim Düsseldorfer Reiter- und Rennverein, ist unter die Transporteure gegangen. Er hat zusammen mit Daniel Strahl die Internationalen Pferdetransporte Wiescher GmbH & Co KG übernommen. Strahl wird für das operative Geschäft verantwortlich sein, Holschbach für die wirtschaftlichen Belange. Am Steuer wird er somit kaum sitzen. 

weiterlesen »

Auktionen

27.10.2017
Ausgabe 491 vom Donnerstag, 26.10.2017

Den Bericht über die Herbstauktion mit einem Pferd zu beginnen, das für 16.000 Euro zugeschlagen wurde, mag ungewöhnlich sein, aber es war vielleicht die eigentliche Erfolgsstory des zweitägigen Sales & Racing Festivals in Iffezheim. Am 12. September ersteigerte der aus Litauen stammende Linas Balciunas bei der Tattersalls Sale in Ascot eine Jährlingsstute von Sea The Moon für 800 Pfund, die Mutter ist rechte Schwester eines Gr. I-Siegers in Australien. Am frühen Samstagabend fiel der Hammer in der Halle in Iffezheim bei 16.000 Euro, die junge Stute geht in den Stall von Uwe Stech. Nimmt man die Kürze der Zeit, in der Balciunas, der früher einmal bei Waldemar Hickst gearbeitet hat, sich mit dem Pferd beschäftigt hat und die prozentuale Steigerung beim Preis, dürfte dieses Pinhooking rekordverdächtig gewesen sein. Irgendwie war die Stute des auf dem Jährlingsmarkt so präsenten Sea The Moon in Ascot bei den Experten nicht auf dem Radar erschienen.

weiterlesen »
21.10.2017
Das Sales & Racing Festival begann am Donnerstag mit einem von zahlreichen nationalen und internationalen Gästen besuchten Oktober-Fest in der Freilufthalle der BBAG. Der Auftakt am Freitag zur diesjährigen Herbst-Auktion der BBAG im Rahmen des Sales & Racing Festivals fiel sehr zufriedenstellend aus. Das Höchstgebot des ersten Auktionstages erzielte ein Jährlingshengst von Derby-Sieger Sea the Moon aus der der Questabella Görlsdorfer Zucht. Der Hengst wurde für 67.000 € an den Stall Salzburg zugeschlagen.
weiterlesen »
22.09.2017
Ausgabe 486 vom Donnerstag, 21.09.2017

Mit 367 Lots ist die Herbst-Auktion der BBAG am 20. und 21. Oktober deutlich umfangreicher als im vergangenen Jahr. Am Freitag, 20. Oktober, werden im Anschluss an die Rennen in Iffezheim ab 17 Uhr einhundert Pferde versteigert, 68 Jährlinge, 15 tragende Mutterstuten und 17 Pferde im Training, wobei in dieser Abend-Session die Qualität besonders hoch ist. Gleich 14 Geschwister von Gruppe-Siegern kommen im Jährlings-Segment in den Ring, darunter eine Maxios-Schwester zu Dragon Lips und ein Campanologist-Bruder zu Wonnemond. Der Katalog ist unter www.bbag-sales.de einzusehen und liegt gedruckt in den nächsten Tagen vor, für den Nachtragskatalog werden noch bis zum 11. Oktober Anmeldungen entgegen genommen. 

weiterlesen »

Aufgalopp

23.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Das war es. Am Mittwoch wurde in Dresden der letzte Grasbahnrenntag der Saison im Lande abgehalten, noch einmal mit einem attraktiven Hauptereignis, noch einmal vor großer Kulisse, bei der die Frage gestellt werden kann, warum denn nun wirklich Schluss sein muss mit derartigen Veranstaltungen. In den vergangenen Jahren war es zumindest in Bremen und Dortmund noch zu zusätzlichen Grasbahnrenntagen im November oder gar Anfang Dezember gekommen, doch daran wurde diese Saison schon ansatzweise nicht mehr gedacht. Es mag ermüdend sein, auf vergangene Zeiten hinzuweisen, aber es soll ja wirklich Menschen geben, die sich noch an die schon kultischen Dezember-Renntage in Mülheim erinnern können, mit enormen Besucher- und Umsatzzahlen, selbst bei schlechten Witterungsverhältnissen. Dass diese finanzielle Risiken bergen, ist logisch, denn eine Absicherung über die PMU gibt es nicht, aber eine Überlegung wäre das allemal wert gewesen.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

02.11.2017
Ausgabe 492 vom Donnerstag, 02.11.2017

Die Zahl der Fohlen in Großbritannien und Irland ist nach den von Wetherbys vorgelegten Zahlen 2017 gegenüber dem Jahr davor minimal angestiegen. Bis Ende Oktober wurden in Großbritannien 4.674 Fohlen registriert, zwei Prozent mehr als 2016. In Irland waren es 9.044, ein Anstieg von drei Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum. Im vergangenen Jahr war das Plus gegenüber 2015 noch größer gewesen.

weiterlesen »

Vermischtes

24.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Die Japan Racing Association hat für 2018 in 14 Gr. I-Rennen Preiserhöhungen von rund 939.000 Euro vorgenommen. Alle Gr. I-Prüfungen, mit Ausnahme von drei für Zweijährige, sind mit mindestens 100 Millionen Yen (ca. €760.000) für den Sieger ausgestattet. Im Japanischen Derby gibt es das Doppelte, im Japan Cup und im Arima Kinen das Dreifache.  

weiterlesen »
23.11.2017
Ausgabe 495 vom Donnerstag, 23.11.2017

Ein Bild von Sir Alfred Munnings mit dem Titel „A Morning Works, Newmarket Heath“ ist bei einer Auktion in Keeneland für 186.300 Dollar verkauft worden. Es war der Höchstpreis einer Auktion mit Bildern und Exponaten fast ausschließlich aus dem Sportbereich. Munnings (1878-1959) war einer der berühmtesten englischen Pferdemaler. 2004 hatte Sothebys ein Bild von ihm für 7,84 Millionen Dollar versteigert. 

weiterlesen »
18.11.2017
Ausgabe 494 vom Donnerstag, 16.11.2017

Der „Kingsley Klarion“ ist ein monatliches Hochglanz-Magazin, das der britische Trainer Mark Johnston in einer Auflage von 8.000 Exemplaren kostenfrei in alle Welt hinausschickt. Mit persönlichen Ansichten, News aus dem Stall, mit einer veterinärmedizinischen Kolumne. Auf immer 36 Seiten, alles sehr lesenswert. In der November-Ausgabe preist der erfolgreiche Trainer unter der Überschrift „Hats off to Hanover“ die Gastfreundschaft, die ihm bei seinem Besuch auf der Neuen Bult Ende Oktober zuteil geworden war. Johnston war erstmals dort vor Ort, konnte mit Peach Melba auch eine Listensiegerin vom Geläuf abholen. 

weiterlesen »